Startseite

ABU Aktuell

Für ein grüneres Soest

Klimawandel, Artensterben, Flächenverbrauch, globales Bevölkerungswachstum, Zerstörung des Regenwaldes und vieler anderer Naturgebiete: Die Menschheit steht vor großen Herausforderungen. Die Natur und die natürlichen Lebensgrundlagen sind weltweit aufs Äußerste bedroht. In vielen Ländern der Erde kommen große soziale und wirtschaftliche Herausforderungen noch hinzu. Wie sehen die Wege hin zu einer zukunftsfähigen Weltentwicklung aus?

Joachim Drüke, Vorsitzender der ABU: „Die großen Zukunftsfragen der Menschheit verlangen auch Antworten hier vor Ort. Naturverbrauch, Emission klimaschädlicher Gase und Artenschwund sind auch hier bei uns Realität. Unser ökologischer Fußabdruck ist viel zu groß. Wir in der ABU haben uns gefragt: Was sind die konkreten Maßnahmen, die wir uns von der Stadt Soest wünschen? Und wie können wir deren Umsetzung mit unseren Kenntnissen und Erfahrungen als Naturschutzverein und Biologische Station unterstützen?“

Weiterlesen...

Kulturlandschaft

WHampicke Kulturlandschaftas Ulrich Hampicke hier vorgelegt hat, ist keinesfalls nur ein Lesebuch für Städter, wie es im Untertitel heißt. Es ist ein Standardwerk über unsere Kulturlandschaft. Nach einem knappen Abriss der Geschichte unserer Kulturlandschaft beschreibt Hampicke kompetent und aktuell, welche Randbedingungen unsere agrarisch genutzten Kulturlandschaften prägen. Er tut dies als Agrarökonom und Naturschützer - schon dies eine höchst nützliche Verknüpfung! Jeder, der im Spannungsfeld von Landwirtschaft und Naturschutz tätig ist, sollte dieses Buch lesen.

Der Autor war Hochschullehrer an den Universitäten Kassel und Greifswald und lehrte dort Umwelt- und Ressourcenökonomie. Das Buch ist im Springer Verlag erschienen und kostet als Hardcover 24,99 Euro.
(J. Drüke)

LEADER Projekte präsentieren sich im Hevetal

Die Wanderung durch Hevetal am Vormittag (Foto: P. Salm)Am vergangenen Sonntag haben sich die beiden LEADER Projekte "Natur- und Landschaftsführer der Region Lippe-Möhnesee" und das Umweltmobil des LIZ im Hevetal der Bevölkerung präsentiert. Organisiert wurde das Projekt von der VHS Soest und vom LEADER Regionalmanagement, welches den Tag auch finanziell unterstützte. Den ganzen Tag konnten die 30 Teilnehmer mit der ABU und den ausgebildeten Naturführern und dem LIZ die Heve von allen Seiten erleben. 

Weiterlesen...

Zum Tod von Karl-Heinz Schulze-Schwefe

Karl-Heinz Schulze-SchwefeDass ein hoher Beamter in der Straßenbauverwaltung Westfalens, der Mitglied der CDU und zugleich ein passionierter Jäger war, einen Nachruf durch einen Naturschutzverein erfährt ist sicherlich ungewöhnlich. Aber Karl-Heinz Schulze-Schwefe, der am 11. August dieses Jahres 78-jährig verstarb, verdient durch uns unbedingt eine Würdigung. Denn mit ihm verliert der Kreis Soest einen höchst engagierten und wirksamen Mitstreiter für den Schutz der heimischen Natur.

Weiterlesen...

Weihen-Brutsaison 2019

Adulte männliche Steppenweihe aus dem Sommer 2019 im Kreis Soest (M. Bunzel-Drüke)

Seit fünf Jahren ist der Brutbestand der Wiesenweihe in den Hellwegbörden erstmals wieder auf über 21 angestiegen, von 16 im Vorjahr auf 23 Brutpaare im Jahr 2019. Sechs der Erstbrutplätze lagen außerhalb der Abgrenzung des EU-Vogelschutzgebietes (VSG) Hellwegbörde, darunter drei wie im Vorjahr westlich von Salzkotten. Im vierten Jahr in Folge brüten Wiesenweihen nun weit nördlich des gewöhnlichen Brutareals bei Schachtrup, in diesem Jahr erstmals dort zwei Brutpaare. Rohrweihen blieben im Bearbeitungsgebiet zwischen Unna und Paderborn auf einem niedrigen Bestandsniveau, insbesondere im westlichen Brutareal von Unna bis Soest. Erstmals hielt sich eine Steppenweihe in der Brutzeit in der Hellwegregion auf, balzte und baute ein Nest.

Weiterlesen...

Zwerggänse brüten erfolgreich

Zwerggans im Winterquartier Ahsewiesen (Foto: B. Beckers)Eine erfreuliche Nachricht erreichte uns aus Schweden: ein Paar der bei uns nun schon seit zwei Jahren überwinternden Zwerggänse hat erfolgreich gebrütet. Das Paar ist mit zwei Jungen an einem traditionellen schwedischen Rastplatz eingetroffen. Wir dürfen gespannt sein, ob das Paar Ende Oktober mit seinen Jungen wieder in der Lippeaue oder den Ahsewiesen auftaucht. (B. Beckers)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen

Aktuelle Beobachtungen

Naturnahe Beweidung

Säugetiere in Eulengewöllen

"Wilde Weiden"

Die gedruckte Version ist vergriffen. Wilde Weiden steht hier als pdf-Datei (WildeWeiden.pdf, ca. 300MB) zur Verfügung.