Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

22. Januar 2020

In der Vellinghausener Mersch: 1 Silberreiher, 2 Graureiher, 2 Nutrias mit sehr heller beige bis gelb farbiger Fellzeichnung und einige Rotkehlchen. (G. Spilok)

Hell gefärbte Nutria versucht sich mit mäßigem Erfolg beim Eislaufen (G. Spilok)Nach der anstrengenden Kür auf dem Eis widmet sie sich wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung zu (G. Spilok)Rotkehlchen (G. Spilok)

19. Januar 2020

In den Ahsewiesen u.a. 1 Zwergtaucher, 55 Pfeifenten, 6 Krickenten, 23 Schnatterenten, 30 Kiebitze, 2 Silberreiher, 300 Blässgänse (B. Beckers)


In der Ostmersch 3 Silberreiher (B. Beckers), in der Bovenmersch 80 Blässgänse (J. Drüke)


In der Disselmersch u.a. ca. 300 Kanadagänse, ca. 60 Graugänse, rund 1000 Blässgänse, 140 Krickenten, 87 Pfeifenten, 1 Reiherente, 26 Schnatterenten, 170 Stockenten, 4 Silberreiher (B. Beckers)


In der Hellinghauser Mersch: 415 Graugänse, 483 Blässgänse, 2 Nonnengänse, 12 Kanadagänse, 9 Saatgänse, 7 Mäusebussarde, 7 Graureiher und 2 Silberreiher. (J. Behmer)


Gegen 16 Uhr am Zachariassee: 2 Wanderfalken, 10 Großmöwen, 2 Silberreiher, 38 Tafelenten, 55 Reiherenten, 1 m Schellente, 3 Brandgänse am Rande und ca. 200 Kanadagänse. (R. Schlepphorst)


In der Klostermersch südl. der Lippe wenig Enten weil im westlichen Abschnitt Angler auf beiden Ufern standen. Im östl. Abschnitt immerhin 16 Schnatterenten, 9 Pfeifenten, 34 Reiherenten und 3 Tafelenten (2,1). Außerdem 52 Bläßgänse nach NO, 1 Waldwasserläufer, 4 Bergpieper und wieder 1 Raubwürger (C. Husband)

18. Januar 2020

Mittags in den Ahsewiesen: ua. 54 Höckerschwäne, eine große Schaar Distelfinken, 23 Nilgänse, 30-35 Blässgänse, 4 Turmfalken, 3 Mäusebussarde, 2 Graureiher, 1 w Kornweihe, 1 Kormoran, 4 Rehe, darunter das Reh mit der dunklen Fellzeichnung. (G. Spilok)

Abfliegende Höckerschwäne (G. Spilok)Höckerschwäne im Landeanflug (G. Spilok)Kornweihe (G. Spilok)Nilgänse (G. Spilok)Höckerschwäne auf der Wasserfläche (G. Spilok)Reh (G. Spilok)

16. Januar 2020

An den Soester Klärteichen 1 Silberreiher, 7 Graureiher, 2 Kanadagänse, 2 Graugänse, 7 Nilgänse, 1 überfliegender Höckerschwan, 2 Krickenten, 1 Waldwasserläufer, 1 Mäusebussard sowie 1 w Sperber (C. Härting).


Am Möhnesee (Stauinhalt bei jetzt 98 Mio. m³; Vollstau bei 137 Mio. m³) u. a. 1 m Pfeifente, 76 Tafelenten, 1310 Reiherenten (bisheriges Wintermaximum), 4 Bergenten (3 vorj. m, 1 vorj. w), 1 Samtente im 2. KJ, 180 Schellenten, 41 Gänsesäger, 53 Zwergtaucher, 235 Haubentaucher, 1 Ohrentaucher im SK, mind. 2 Eisvögel, eine rufende Wasseramsel, ein rufender Schwarzspecht, ein rufender Grauspecht, ein singender Waldbaumläufer (W. Pott).


In der Disselmersch weniger als gestern: 2 Silberreiher, ca 20 Kanadagänse, 5 Bläßgänse, 42 Stockenten, 14 Schnatterenten, 84 Pfeifenten, ca 150 Krickenten, 4 Reiherenten, 2 Höckerschwäne, 2 Bläßhühner, 1 Kiebitz. 2 Weißstörche unter grasenden Schafen südl. des Gebiets (C. Husband, U. Kuhls)


In den Ahsewiesen eine große Gänseschar im Kerngebiet: ca. 700 Blässgänse, ca. 300 Graugänse, 26 Kanadagänse, 4 Nilgänse. Keine Spur von den Zwerggänsen. An den Überschwemmungsflächen ca 90 Stockenten, 16 Schnatterenten, 28 Pfeifenten, 19 Krickenten, 5 Bläßhühner, 58 Höckerschwäne. Außerdem: 7 Silberreiher, 2 Waldwasserläufer, 2 Weißstörche, 26 Kiebitze, ca 15 Mäusebussarde, 6 Turmfalken, mind. 20 Bachstelzen (C. Husband)


Heute Vormittag am Möhnesee an der Kanzelbrücke ca. 25 Stockenten, 3 Graureiher, 3 Zwergtaucher, 4 Höckerschwäne, 2 Silberreiher, 2 Gänsesägerpaare, weitere 2 Gänsesägerpaare auf dem Möhnefluss. Auf dem Hevebecken mind. 12 balzende Schellenten. (G. Spilok)

Gänsesäger weiblich (G. Spilok)Gänsesäger männlich (G. Spilok)Gänsesägerpaare (G. Spilok)Kormoran vor seinem Tauchgang (G. Spilok)Nach dem Tauchgang ist Gefieder trocknen Pflicht (G. Spilok)Schellenten (G. Spilok)Stockentenerpel (G. Spilok)Höckerschwan (G. Spilok)Balzendes Schellentenpaar (G. Spilok)Schaumbildung im Möhnefluss (G. Spilok)


Nachmittags in der Disselmersch: zwischen 50 und 100 Kanadagänse und Graugänse, Silberreiher, 2 Graureiher und ungezählte Pfeifenten, Krickenten sowie Stockenten. (O. Kerber)

Entenschar (O. Kerber)Krickentenpaar (O. Kerber)

Im Winkel: 10 Rabenkrähen, 1 Mäusebussrad und 2 Ricken. (O. Kerber)

Reh (O. Kerber)

In den Ahsewiesen abends zum Sonnenuntergang: mind. 34 Höckerschwäne, im Kerngebiet ca 250 Graugänse, Blässgänse und einzelne Kanadagänse, südl. der Hütte mind. 150 Graugänse und Blässgänse, 1 Turmfalke, 2 Mäusebussarde, 1 Silberreiher, 1 Graureiher und 1 Ricke. (O. Kerber)

Schwäne (O. Kerber)Schwäne im Abendlicht (O. Kerber)Bläßgänse (O. Kerber)Bläßgänse (O. Kerber)

15. Januar 2020

Vormittags in der Disselmersch: Keine Gänse außer 22 Kanadagänse und 3 Nilgänse. 1 Silberreiher, 80 Stockenten, (50 M) 16 Schnatterenten (10 M), 126 Pfeifenten und ca 140 Krickenten, 2 Höckerschwäne, 1 Bläßhuhn, 2 Weißstörche, 1 ad M Habicht, 1 ad M Kornweihe, 1 ad Wanderfalke, 7 Bergpieper (C. Husband)


In den Ahsewiesen u.a.: 3 Silberreiher, ca. 220 Graugänse, 18 Kanadagänse, im Osten des Gebiets (Stocklarner Bruch) ca. 600 Blässgänse, 116 Stockenten, 36 Schnatterenten, 32 Pfeifenten, 12 Krickenten, 56 Höckerschwäne, 17 Bachstelzen, 3 Bergpieper, ca. 50 Wacholderdrosseln (C. Husband, A. Müller)

Vormittags in den Ahsewiesen: einige Stockenten, 13 Elstern, 2 Silberreiher, 3 Graureiher, mind. 7 Turmfalken, 3 Mäusebussarde, 4 Kormorane und 6 Rehe. Etwas später zudem noch der helle Mäusebussard auf seinem Ansitz. (G. Spilok)

Turmfalke (G. Spilok)Weißer Mäusebussard (G. Spilok)Beobachtungsplatz des weißen Mausebussards (G. Spilok)Elster (G. Spilok)

13. Januar 2020

Südlich von Neuengeseke eine weibliche Kornweihe auf Beutezug (J. Behmer)


In der Disselmersch neben einigen wenigen Stockenten und Krickenten, 7 Elstern, 5 Turmfalken, 1 Habicht mit Beute, 2 Wanderfalken, 4 Höckerschwäne, 2 Weißstörche, ca. 30 Nilgänse (G. Spilok)

Elster (G. Spilok)Nilgänse im Landeanflug (G. Spilok)Nilgans (G. Spilok)Turmfalke (G. Spilok)Wanderfalke (G. Spilok)Winterstörche in der Disselmersch (G. Spilok)


In einem Lippealtarm in der Nähe des Winkels Nagespuren an einer umgekippten Weide - sehr wahrscheinlich nicht vom Biber, sondern von Nutrias (H. Meermeyer)

Nagespuren, wahrscheinilich von Nutrias: Biber beißen eher Äste ab, flößen sie weg und verzehren sie an ruhiger Stelle; Nutrias dagegen können nur an Ort und Stelle Rinde abnagen. (H. Meermeyer)

12. Januar 2020

Ein Seeadler in der Woeste um ca. 11.30 Uhr. Er kam von Norden, rastete kurz und flog dann nach Süden (P. Hann Wenner).

Seeadler (P. Hann Wenner)Seeadler (P. Hann Wenner)Seeadler (P. Hann Wenner)


Sumpfgebiet an der Möhne östlich der Kanzelbrücke: u.a. 3,5 Gänsesäger, 8 Silberreiher (ist hier vielleicht ein Schlafplatz?), 2 Graureiher, 2 - 3 Eisvögel, ca. 120 Erlenzeisige, 1 Rotfuchs, sehr viele Wildschwein-Spuren (M. Bunzel-Drüke)


Bei der Wasservogelzählung folgende Beobachtungen: In der Ostmersch 1 Silberreiher, 2 Nilgänse sowie 1 niedrig nach W fliegender Raufußbussard. In der Bovenmersch 37 Graugänse und 1 Silberreiher. In den Ahsewiesen 190 Graugänse, rund 255 Blässgänse, 4 Kanadagänse, 47 Höckerschwäne, 2 Silberreiher, 11 Graureiher, 3 Kormorane, 141 Stockenten, 14 Schnatterenten, 15 Pfeifenten, 10 Krickenten, 4 Blässhühner, 9 Kiebitze, 7 Mäusebussarde sowie 3 Turmfalken (C. Härting).

11. Januar 2020

Raufußbussarde waren in den letzten Winter bei uns selten zu sehen. In Ostgroningen überwintern sie regelmäßig. Im Winter 2017/18 startete hier die Niederländische Wiesenweihenstiftung, die ihr Aufgabenfeld erweitert hat und nun den Namenszusatz Kenniscenterum Akkervogels tägt, ein Besenderungsprojekt. Im Dez. 2019 wurden erneut Raufußbussarde besendert. Etwas ausführlicher werden erste Ergebnisse in diesem Artikel  in Nature today dargestellt. Google-Übersetzer hilft beim Verstehen des niederländischen Textes (H. Illner)


An den Hattroper Klärteichen 20 Schnatterenten, 10 Reiherenten, 6 Stockenten, 1 Silberreiher. (J. Drüke)


In der Disselmersch u.a. 250 Stockenten, 145 Krickenten, 160 Pfeifenten, 51 Schnatterenten, 11 Reiherenten, 1 Kornweihe, 2 Kiebitze, 2 Silberreiher; im Anepoth (Goldsteins Mersch) u.a. 10 Reiherenten, 67 Stockenten, 6 Krickenten, 25 Pfeifenten, 2 Zwergtaucher, 3 Waldwasserläufer; außerdem in der westlichen Lippeaue u.a. 1 weiterer Waldwasserläufer, ca. 150 Blässgänse, ca. 15 Goldammern (B. Beckers)

Erst vor wenigen Tagen hatte ein Biber begonnen, in der Disselmersch im Blickfeld der Beobachtungshütte eine Weide zu fällen. Nun ist das Werk schon vollbracht, der Baum ist gefallen, die Äste liegen im Wasser, so dass der Biber sie leicht abnagen kann. (B. Beckers)

Morgens in der Disselmersch außerdem 6 Höckerschwäne, ca. 100 Graugänse, ca. 60 Kanadagänse, 4 Nilgänse, 3 Mäusebussarde, 1 ad. m Habicht, 1 Turmfalke, 3 Kormorane, 25 Lachmöwen, mind. 2 Bergpieper (M. Bunzel-Drüke)


An der Kanzelbrücke am Möhnesee bei sehr schlechtem Licht 4 Silberreiher, 3 Kormorane, 1 Eisvogel, 8 Höckerschwäne, 1 Mäusebussard, 2 (m) Gänsesäger + 2 (w) Gänsesäger, 15 Blässhühner, ca. 30 Stockenten und ein kleiner Zwergtaucher mit großen Appetit; des weiteren, einige frei laufende Hunde mit lauten Gebell.... (G. Spilok)

Gänsesäger-Männchen (G. Spilok)Höckerschwäne (G. Spilok)Silberreiher (G. Spilok)Zwergtaucher mit erbeutetem Rotauge (G. Spilok)


Vom Biber umgenagte Weide mit wild- und fehlfarbenen Stockenten (H. Meierjohann)Drei Schwäne im Flug (H. Meierjohann)Schwanenpaar (H. Meierjohann)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen