Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

31. März 2018

Über dem Arnsberger Wald in Neuhaus mehrfach ein Rotmilan kreisend; auf Höhe des Pastorenwegs 3 Kolkraben (B. Beckers u.a.)


In der Disselmersch u.a. 2,2 Spießenten, 7,3 Tafelenten, 1,1 Rotschulterenten (M. Bunzel-Drüke)

Storch mit Nistmaterial fliegt an der Beobachtungshütte vorbei. (M. Bunzel-Drüke)Weibliche Rotschulterente fordert das Männchen zur Kopula auf. (M. Bunzel-Drüke)

Am Nachmittag mindestens 28 Kanadagänse, 4 Graugänse, 1 Silberreiher, 2 Graureiher, 2 Weißstörche, 2 Rotschulterenten, 2 Spießenten, 2 überfliegende Kampfläufer, 1 Großer Brachvogel, ungezählte Krickenten, Stockenten, Pfeifenten und Schnatterenten (O. Kerber)

 Enten schwimmen aufeinander. (O. Kerber)Graureiher (O. Kerber)Kampfläufer (O. Kerber)Kanadagänse (O. Kerber)Krickente (O. Kerber)Rotschulterente (O. Kerber)Storch (O. Kerber)Storch sammelt Nistmaterial. (O. Kerber)Zwei Störche auf dem Horst (O. Kerber)

Am Boker Kanal auf Höhe des Zachariassees 1 Kolkrabe, 1 rufender Kleinspecht; am Freien Stuhl ebenfalls 1 rufender Kleinspecht (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)


Auf einem Maisstoppelfeld bei Bad Westernkotten (Gewerbegebiet Wasserturm) mind. 3 Kiebitze, 3 Flussregenpfeifer, 2 Austernfischer (die wohl im Gewerbegebiet auf einem Flachdach brüten), 1 Bekassine, 1 Zwergschnepfe, die von einem Hermelin aufgescheucht wurde und damit das Hermelin erschreckte, mind. 4 Bergpieper (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

Star (M. Bunzel-Drüke & O. Zimball)Kiebitz-Männchen (M. Bunzel-Drüke & O. Zimball)Bergpieper (M. Bunzel-Drüke & O. Zimball)Dieser Bergpieper sieht etwas stoppelig aus, weil er gerade ins Brutkleid mausert. (M. Bunzel-Drüke & O. Zimball)Zwergschnepfe zwischen Maisstoppeln (M. Bunzel-Drüke & O. Zimball)


Meine erste Rohrweihe, 1 ad m am Strangbach östlich von Hilbeck, dort auch zeitweise 5 Mäusebussarde bis über 400 m hoch kreisend mit Rufen und Flugbalz (zusammen mit J. Brune beobachtet).

Beeindruckendes Beispiel wie Segelflieger sich den Wind zum Energie sparenden Fliegen zunutze machen: Bei bedecktem Himmel, 10°C und leichtem Nordwestwind nahm ein Rotmilan 17:54 Uhr etwas (wohl Beute) vom Feld nördlich von Ruhne in die Fänge auf (dort noch ein weiterer Rotmilan), kreiste dann mit dem Wind, anfangs häufig mit Unterstützung durch Flügelschläge, auf eine Höhe von 137 m über Grund (Lasermessung auf dem Haarkamm östlich von Ruhne), dann nur noch passiv kreisend auf maximal ca. 210 m Höhe, worauf sich eine mindestens 2,2 km lange Gleitstrecke bis deutlich über das Industriegebiet von Höingen anschloss. Er brauchte für die Überbrückung von etwa 4,5 km direkte Luftlinie (also ohne Umweg wegen der windbedingten Südostverdriftung und ohne Einrechnung der Kreise) 16 Minuten, was 17 km/h entspricht.

Weitere Rotmilan-Sichtungen: 1 am Kompostwerk im Norden von Werl und 1 nördlich von Sönnern.
Je 1 Silberreiher westlich von Hilbeck und über den östlichen Werler Stadtwald nach Nord fliegend.
Bei Vierhausen 9 Kiebitze, zum Teil balzend.
Nördlich Ruhne 2 Rebhühner aus Gerstenfeld auffliegend (H. Illner).


Bei Hattrop auf der bekannten Vertragsnaturschutzfläche mit Maisstoppeln vom Vorjahr 3 Paare Kiebitze kräftig am balzen. Dort singt auch eine Feldlerche. In der Nähe auf einem Feld mit Zwischenfrucht 4 Kiebitze stehend. Über dem Klosterholz bei Welver ein kreisender Kolkrabe. Westlich Vellinghausen an der Kreisgrenze SO/HAM 2 hoch kreisende Wanderfalken (C. Härting).


 Gegen Mittag in den Ahsewiesen, 11 Rehe, 2 Rotmilane, 1 Mäusebussard, mindestens 4 Große Brachvögel, 1 Silberreiher, 4 Höckerschwäne, 1 Weißstorch auf dem Nest sitzend, ungezählte Gänse, Enten und Kiebitze im Kerngebiet. (O. Kerber)

Großer Brachvogel (O. Kerber)Hase (O. Kerber)Rehe (O. Kerber)Rotmilan (O. Kerber)


 Am späten Nachmittag im Winkel, 4 Kanadagänse, 6 Graugänse, 2 Höckerschwäne beim Bau eines Nistplatzes, 2 Nilgänse, 2 Zwergtaucher, 1 Eisvogel, 2 Mäusebussarde (O. Kerber)

Eisvogel (O. Kerber)Schwan beim Bau eines Nistplatzes (O. Kerber)

30. März 2018

In einem Masten westlich von Soest lag 1 Wanderfalke in Bruthaltung auf dem Nest, während das Männchen im benachbarten Masten ruhte, dann Ringeltauben jagte.

Je 1 m ad Kornweihe nördlich von Oestereiden jagend und 1 nördlich von Geseke über Verlar hinweg nach Nordost ziehend.

1 Fischadler mittags von Südwesten hoch heranfliegend, dann über dem See im Steinbruch südlich von Geseke kreisend.
Sichtungen von Rotmilanen: 1 östlich der Pöppelsche bzw. nördlich der A 44, 1 bei Nettelstädt über dem Wald kreisend, 1 südöstlich von Oestereiden über dem Wald kreisend, 1 vom Kiefernwäldchen Eringerfeld nach Südost fliegend, 1 südlich von Verlar und 1 westlich vom Schwarzenrabener Wald.
Rastende Silberreiher: 1 nördlich von Oestereiden, 4 im Feldgras 3 km südwestlich von Störmede,(dort Kopulation eines Mäusebussardpaars auf dem Boden) und 4 südwestlich der Geseker Steinbrüche in einer Ackerbrache.
Kiebitze: 4 in Maisstoppel westlich Hattrop, 8 im gerubberter Maisstoppel südlich von Langeneicke (2 balzend), 4 im Wintergetreide und 8 in gegrubberter Maisstoppel (einige balzend) südlich von Osternheuland bei Verlar, 3 im gegrubbertem Stoppelfeld südwestlich von Störmede, 300 m südlich ein Trupp von 34 Kiebitzen (H. Illner).


In den Ahsewiesen u.a. mind. 10 Reviere des Großen Brachvogels, neben den Brutvögeln ein Trupp von ca. 50 Kiebitzen, mind. 25 Bekassinen, 1 Rotschenkel, 6 Waldwasserläufer, 3 Kampfläufer, ca. 100 Krickenten, 2 Rotmilane, die Zwerggänse, ca. 160 Blessgänse, 3 Silberreiher, 19 überfliegende Kraniche (B. Beckers)

Rotmilan mit Beute (Foto: B. Beckers)

Am Vormittag 13 Rehe, min 6 Große Brachvögel, 4 Rabenkrähen, 1 Rotmilan am Pavillon Berwicker Weg, 9 Höckerschwäne, 4 Graugänse direkt am Pavillon, ca 200 Graugänse im Kerngebiet, 3 Weißstörche, 2 Mäusebussarde, 1 Turmfalke (w), ungezählte Stockenten, Krickenten und Kiebitze (O. Kerber)

Großer Brachvogel (O. Kerber)Höckerschwäne im Wasser (O. Kerber)Hoeckerschwäne bilden ein Herz (O. Kerber)Höckerschwan (O. Kerber)Fliegende Krähen und Sperber (O. Kerber)Rotmilan (O. Kerber)Storch (O. Kerber)


In der Disselmersch u.a. 6 Silberreiher, mind. 65 Krickenten, 4 (2m,2w) Spießenten, 1m Knäkente, mind 23 Löffelenten, mind. 2 Pfeifenten, 14 Schnatterenten, 2 Tafelenten, 7 Reiherenten, 2 (1m,1w) Rotschulterenten, mind. 2 Zwergtaucher, 1 Habicht, 1 "Fremd"storch (B. Beckers); am Spätnachmittag 1,1 Habichte wahrscheinlich balzend (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

Weißstorch im Landeflug (Foto: B. Beckers)Aber der Horst ist schon besetzt; der Ring zeigt: es ist ein fremder Storch (Foto: B. Beckers)Keine freundliche Begrüßung des Partners sondern Abwehr des fremden Storchs (Foto: B. Beckers)Der fremde Storch muss weiter ziehen (Foto: B. Beckers)Kanadagans (M. Bunzel-Drüke)

Am Mittag mindestens 2 Spießenten (1m/ 1w), 2 Rotschulterenten (1m/ 1w), 1 Knäckentenerpel, mindestens 1 Tafelenten (m), 1 Habicht, 2 Störche, 1 Silberreiher, 1 Graureiher, mindestens 2 Nutria, 1 Kormoran, ungezählte Schnatterenten, Pfeifenten, Krickenten, Stockenten und Blässhühner (O. Kerber)

Knäkente (O. Kerber)Krickente (O. Kerber)Kormoran (O. Kerber)Rotschulterente (O. Kerber)Habicht (O. Kerber)Storch sammelt Nistmaterial (O. Kerber)Zwergtaucher (O. Kerber)


Auf dem Storchenmast an der Quabbe in Lippborg 1 Weißstorch (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)


 Am Nachmittag im Winkel, 4 Rehe (3 Böcke, 1 Ricke) direkt vor der Hütte das Biotop durchschwimmend, mindestens 4 Graugänse, 4 Kanadagänse, 6 Blässhühner, 9 Reiherenten (6m/ 3w), 1 Silberreiher, 1 Habicht, 2 Zaunkönige, 3 Rohrammern (2m/ 1w) ungezählte Stockenten und Pfeifenten. (O. Kerber)

Habicht (O. Kerber)Auffliegende Reiherenten (O. Kerber)Auge in Auge mit einem Reh (O. Kerber)Reh steigt ins Wasser (O. Kerber)


 In der Woeste 2 Kanadagänse, 1 Rehbock und Graugänse die sich gegenseitig angriffen (W. K. Suermann)

2 Kanadagänse die gleichzeitig eine Rolle vollführten (W. K. Suermann)Ein Rehbock prescht quer durchs Wasser (W. K. Suermann)


 In Wickede-Echthausen ein schwarz-weiß geschecktes Amselmännchen (R. Walberg)

Amsel-Teilalbino; eine Fleckung in diesem Umfang ist selten. (R. Walberg)

29. März 2018

1 Rotmilan bei Neuengeseker Warte, 1 Rotmilan und 1 Schwarzmilan bei Erwitte-Völlinghausen.
Etwa 60 Stieglitze in Erlen östlich von Schallern (H. Illner).


In der Disselmersch u.a. 1 Rostgans, 20,9 Löffelenten, 1 m Knäkente, 2,2 Spießenten, ca. 10 Pfeifenten, 1 w Tafelente, 4 Reiherenten, Stock-, Schnatter- und Krickenten nicht gezählt, 2 Haubentaucher, mind. 4 Zwergtaucher, 1 m Habicht, 1 Sperber, 3 Waldwasserläufer, 1 rufender Großer Brachvogel, 1 Kiebitz, 1 immat. Steppenmöwe (M. Bunzel-Drüke, W. Pott u.a.)

Löffelerpel fliegt auf. (M. Bunzel-Drüke)Abflug (M. Bunzel-Drüke)Löffelenten (M. Bunzel-Drüke)Die Löffelerpel kämpfen um die Gunst eines Weibchens. (M. Bunzel-Drüke)Das ist die Schöne. (M. Bunzel-Drüke)Rivalenkampf (M. Bunzel-Drüke)Der Verlierer flieht. (M. Bunzel-Drüke)


 In der Hellinghauser Mersch, am Pastorat, 5 Gimpel (4m /1w), 2 Silberreiher und ein Storch auf dem Horst. Am Anglerweg 2 Störche auf dem Horst und 1 Silberreiher (E. Teigeler)

Silberreiher am Anglerweg (E. Teigeler)Storch am Pastorat (E. Teigeler)Gimpel (E. Teigeler)

28. März 2018

In den Ahsewiesen heute Vormittag unter anderem 140 Blässgänse, 24 Zwerggänse, ein erstes Blaukehlchen, mind. 6 Schwarzkehlchen, 2 Kampfläufer, rd. 60 Kiebitze, 1 Raubwürger, 1 Rohrweihe und die schon mehrfach gemeldete männl. Moorente (M.Wenner).

Männl. Moorente hier mal auf der Wasserfläche unter der Weide (Foto: M.Wenner).Gefiederpflege.....Raubwürger in den Ahsewiesen (Foto: M.Wenner).Ausschau nach Beute (Foto: M.Wenner).Rohrweihe fliegt nah an der Beobachtungshütte vorbei (Foto: M.Wenner).

27. März 2018

Über dem Golfplatz, M.-Völlinghausen, ein größerer Trupp rufender Kolkraben; seit mehreren Tagen singender Hausrotschwanz im Dorf  (H. Abeler)


In den Ahsewiesen u.a. von 7 Silberreihern drei mit Schmuckfedern und fast schwarzem Schnabel, mind. 1 Bartmeise (B. Beckers). Außerdem 2 Zwergtaucher, 1 Große Rohrdommel, 144 Blässgänse, 24 Zwerggänse, 22 Stockenten (14m, 8w), 14 Schnatterenten (8m, 6w), ca 160 Krickenten, 1 m Knäkente, 20 Pfeifenten (10m, 10w), 4 Spießenten (2m, 2w), 6 Löffelenten (4m, 2w), 4 Reiherenten (2m, 2w), 1 m Moorente, 13 Bläßhühner, 4 Teichhühner, 36 Höckerschwäne, 4 Weißstörche, ca 500 Kiebitze, 1 Flußregenpfeifer, 1 Austernfischer, 7 Kampfläufer (5m, 2w), ca 400 Rotdrosseln, mind. 5 Silberreiher - hinterer Vogel mit Schmuckfedern und fast schwarzem Schnabel    (C. Husband)Schwarzkehlchen (C. Husband, W. Fröhling, W. Pott) Moorenten Erpel     (C. Husband)Rohrdommel     (C. Husband)Rohrdommel 2    (C. Husband)

Rohrdommel in den Ahsewiesen (Foto: W.Pott)Rohrdommel in den Ahsewiesen (Foto: W.Pott)Rohrdommel in den Ahsewiesen (Foto: W.Pott)Rohrdommel in den Ahsewiesen (Foto: W.Pott).Flussregenpfeifer (U. Kuhls)


Östlich von Lippborg balzten auf zwei Getreidefeldern 6 Kiebitze, deutlich präferiert wurde hier je eine nicht aufgewachsene Stelle im Bestand mit anstehendem Wasser. An einer dieser Pfützen auch 1 Flussuferläufer. Nördlich Lippborg ein Trupp aus 25 Kormoranen nach Nordost fliegend sowie 4 balzende Kiebitze auf Schwarzacker. Über dem Stockumer Holz  zwei kreisende Kolkraben (C. Härting, F. Krause)


Östlich von Werl behassten mehrere Saatkrähen einen jagenden Schwarzmilan, nördlich von Westönnen balzten 4 Kiebitze auf einem gepflügten Schwarzacker. Auf einer Brache südlich von Robringhausen jagte eine ad. m. Kornweihe, hier auch mind. 4 singende Feldlerchen über einem Rapsfeld. Ebenfalls konnten auf dem Haarstrang an zwei Stellen Kiebitze mit Balzaktivität beobachtet werden: Nordwestlich von Waldhausen (294 m üNN) mind. 2 m Vögel auf einem frisch gepflügten Schwarzacker, sowie östlich von Echtrop am Haarweg (290 m üNN) 5 Kiebitze, ebenfalls auf einem gepflügten Schwarzacker (J. Brune, M. Fehn)

26. März 2018

Vormittags ca. 140 Kiebitze auf einem Zwischenfruchfeld südwestlich Ebbinghausen landend; weiter östlich 1 Rotmilan in der Nähe der einzelnen Windenergieanlage fliegend. 1 Habicht warnend in einem Gehölz bei Ebbinghausen. Im Raum Ebbinghausen- Stirpe ansonsten nur 2 Kiebitze (südlich Stirpe, ohne Balz) und keine Rohrweihe zu sehen. Im Lohner Klei ca. 15 Goldammern vom Kaffhaufen auffliegend (H. Illner).


In den Ahsewiesen u.a. 2 Zwergtaucher, 217 Blässgänse, 24 Zwerggänse, 13 Stockenten (10m, 3w), 5 Schnatterenten (3m, 2w), ca 160 Krickenten, 18 Pfeifenten (9m, 9w), 4 Spießenten (2m, 2w), 3 Löffelenten (2m, 1w), 14 Blässhühner, 6 Teichhühner, 57 Höckerschwäne, ca. 400 Kiebitze, 5 Kampfläufer (3m, 2w), 1 Rotmilan, ca. 15 Bachstelzen, 6 Schwarzkehlchen (C. Husband). Dort auch ein singendes Sommergoldhähnchen sowie in der Nähe über einer Brache 4 singende Feldlerchen und ein rufender Kleinspecht (C. Härting, M. Fehn) Abends mind. 650 Kiebitze, 2 rufende Wasserrallen (B. Beckers)
Am späten Nachmittag 1 Rohrdommel, die sich am Schilfrand versteckte (H. G. Heine), außerdem Nachmittags: 1 Raubwürger, 1 Rohrweihe, 3 Mäusebussarde (U. Kuhls)

Rohrdommel (H.G. Heine)Kampfläufer (U. Kuhls)Mäusebussard (U. Kuhls)Raubwürger auf der Lauer (U. Kuhls)Raubwürger Beute im Visier (U. Kuhls)Raubwürger jagend (U. Kuhls)Rohrweihe von Krähen verfolgt (U. Kuhls)Uferschnepfe (U. Kuhls)


In der Disselmersch u.a. 2 Silberreiher, 24 Stockenten (18m, 6w), 18 Schnatterenten (13m, 5w), 98 Krickenten, 12 Pfeifenten (6m, 6w), 15 Löffelenten (12m, 3w), 2 Tafelenten (1m, 1w), 8 Reiherenten (5m, 3w), 32 Blässhühner, 2 Teichhühner, 4 Kormorane, 2 Weißstörche, 5 Kiebitze, 1 Uferschnepfe, 1 Rotmilan, 1 Sperber, 1 Zilpzalp (C. Husband)
Heute hielten sich u.v.a. zwei Rotschulterenten in der Disselmersch auf. (W. K.Suermann)

Rotschulterente (W. K. Suermann)


Am Möhnesee u. a. ein durchziehender Fischadler, 2 Kolbenenten (1 m, 1 w) am Hevesee, 2 Kolkraben und eine Wasseramsel oberhalb der Kanzelbrücke (H. Tegethoff).


Gestern und heute viele Kiebitze zwischen Lippstadt und Geseke. Alleine nördlich von Geseke hielten sich am 25.03. mind. 1423 Kiebitze auf, welche sehr nervös immer wieder neue Trupps formierten und wieder auflösten. In der Masse konnten jedoch nur 2 Goldregenpfeifer erkannt werden. Im NSG Stockheimer Bruch 1 singender Großer Brachvogel, im NSG Osternheuland 1,2 Große Brachvögel, 22 rastende Höckerschwäne und 1 wf Schwarzkehlchen. Bei Mönninghausen immerhin 227 rastende Kiebitze und bei Bökenförde 504 Individuen. Gegenüber den 2154 migrierenden Kiebitzen konnten an 10 Stellen rund 44 potentielle Reviervögel festgestellt werden (M. Fehn)


Morgens auf dem Kleiberg 1 Turmfalke, einige singende Feldlerchen sowie je 1 aufliegende Waldschnepfe und 1 Bekassine (C. Härting, M. Scharf, F. Krause)


Bei Hattrop 5 balzende und schon muldende Kiebitze auf einer Schwarzbrache (Vertragsnaturschutzfläche) (C. Härting)


Nördlich von Lippborg in einem Feldgehölz eine auffliegende Waldschnepfe, in der Nähe auf zwei Äckern einmal  22 und einmal 3 balzende Kiebitze (C. Härting, M. Fehn)


Abends bei Borgeln auf einem Acker ein Trupp aus 140 nervösen Kiebitzen, welche mehrmals aufflogen (C. Härting)


In der Lippeaue am Toten Arm westlich von Lippborg 1 Eisvogel (B. Beckers)

25. März 2018

Abends in der Feldflur südlich Störmede ca. 1.000 Kiebitze, 20 Goldregenpfeifer und 1 Sumpfohreule (A. Kämpfer-Lauenstein).


In der Brinkmersch u.a. 1 w Großer Brachvogel, 1 Waldwasserläufer, in der Ostmersch u.a. 1 m Knäkente, in den Ahsewiesen u.a. 1 m Moorente (B. Beckers); morgens auch die 24 Zwerggänse und 1 m Knäkente und 1 w Rostgans (M. Bunzel-Drüke)


Morgens in den Ahsewiesen mehrere Große Brachvögel (J. Heinrich)
Am Mittag u.a. die 24 Zwerggänse unter Blässgänsen, 1 Rotmilan, 1 Uferschnepfe, 1 Raubwürger, ein Trupp aus rund 30 Wiesenpiepern und 1 singendes m Schwarzkehlchen (R. Biermann, A. Sudbrack, T. Sudbrack).

Nachmittags an der Beobachtungshütte am Berwicker Weg: 13 Rehe, 1w Schwarzkehlchen, neben den üblichen Grau-, Bläss-, Kanadagänsen und Schwänen 1 einzelne Uferschnepfe (J. Heinrich), außerdem 1 Waldwasserläufer, 4 Goldregenpfeifer, > 10 Bekassinen, 2 Rostgänse. Zwei "Beobachter" zwängten sich neben der Hütte durch den Sichtschutz, um vom äußeren Rand der Hütte nichts zu sehen, weil alle Vögel, die sich vorne aufhielten, wegflogen. Den Sinn dieser Aktion kennen wohl nur die beiden ... (B. Stemmer)

Großer Brachvogel (J. Heinrich)Rehe (J. Heinrich)Schwarzkehlchen (J. Heinrich)Uferschnepfe (J. Heinrich)


In der Disselmersch u.a. 2,1 Löffelente und 2 Silberreiher; bei Blumroth ca. 700 Kiebitze und bei Enkesen im Bruch ca. 200 (M. Bunzel-Drüke)

Mittags in der Disselmersch kamen einige Kanada- und Graugänse bis oben an die Hütte (J. Heinrich).

Silberreiher (M. Bunzel-Drüke)Graugänse (J. Heinrich)Kanadagans (J. Heinrich)Kanadagans (J. Heinrich)Kanadagans an der Beobachtungshütte (J. Heinrich)


Das Storchenpaar aus Dinker hat den Winter in der Ahseaue verbracht. Die Störche bauen zur Zeit ihr Nest aus.

Storch auf dem Horst (H. Regenstein)


Drei Silberreiher mit den Schmuckfedern des Brutkleides halten sich in der Woeste auf, allerdings ist ihr Schnabel noch nicht schwarz. In Lohne jagte mittags eine Zwergfledermaus. Solche tagaktiven Fledermäuse kann man im Vorfrühling schon mal beobachten. Offenbar sind sie in ihrem Versteck etwa in der Außenwand eines Hauses durch die wärmenden Sonnenstrahlen geweckt woren. Auch die ersten Zitronenfalter und Tagpfauenaugen sind unterwegs (H. Vierhaus).

Distanzaufnahme von Silberreihern mit Schmuckfedern in der Woeste (H. Vierhaus)Huflattiche, Frühblüher auf einem Torfhaufen in der Woeste (H. Vierhaus) Schnappschüsse der mittags in Lohne jagenden Zwergfledermaus (H. Vierhaus)Ein männlicher Zitronenfalter sonnt sich an der Hauswand (H. Vierhaus)

24. März 2018

In den Ahsewiesen u.a.: 2 Zwergtaucher, 5 Silberreiher, 212 Blässgänse, die 24 Zwerggänse, 14 Stockenten (8m, 6w), 10 Schnatterenten (6m, 4w), 56 Krickenten, 16 Pfeifenten (9m, 9w), 6 Spießenten (2m, 4w), 5 Reiherenten (1m, 4m), 12 Blässhühner, 46 Höckerschwäne, 4 Weißstörche, ca. 600 Kiebitze, 1 m Flussregenpfeifer, 12 Große Brachvögel, über 20 Bekassinen, 1 Fischadler nach NO, 1 Kolkrabe, ca. 30 Wacholderdrosseln, ca. 30 Singdrosseln, ca 6 Goldammern, ca 5 Rohrammern (C. Husband) Außerdem 4 überfliegende Kraniche und 1 m Kornweihe (D. Luka)


In der Disselmersch u.a.: 4 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 1 Brandgans, 15 Stockenten (9m, 6w), 16 Schnatterenten (9m, 7w), 116 Krickenten, 1 Pfeifentenpaar, 9 Löffelenten (7m, 2w), 6 Reiherenten (3m, 3w), 1 Tafelentenpaar, 18 Blässhühner, ca. 40 Wacholderdrosseln, 1 Zilpzalp (C. Husband) Später 4 (2m,2w) Tafelenten (B. Beckers)
Zwei Kanadagänse sind der Beobachtungshütte auf’s Dach gestiegen (H. Meermeyer)

 Kanadagänse aufm Dach (H. Meermeyer)


In der Bovenmersch u.a. mind. 30 Pfeifenten, ca. 10 Krickenten, 2 (1m, 1w) Löffelenten, 1m Rohrweihe. Südlich der Bovenmersch auf einem Acker ein Trupp von 170 Kiebitze; in der Ostmersch u.a. 5 Kraniche (B. Beckers)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens