Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

24. Mai 2018

In der Klostermersch u.a. 1 Rehkitz, am Trotzbach 1 m Blauflügel-Prachtlibelle (M. Bunzel-Drüke)


In der Disselmersch u.a. 2 Grünschenkel (B. Beckers)


In der Bovenmersch u.a. 1 Paar Knäkenten, 1 Paar Schnatterenten, 1 Zwergtaucher, 1 Kiebitz, in der Ostmersch u.a. 5 Reiherenten (B. Beckers)


Ein Steinkauz in Heintrop und in den Ahsewiesen noch 3 Kraniche (W. K. Suermann)

Steinkauz (W. K. Suermann)Kraniche(W. K. Suermann)

23.05.2018

In der Klostermersch u.a. 2 Flussuferläufer, 1 Flussregenpfeifer, 1 Kleinspecht, 1 singender Gartenrotschwanz (M. Bunzel-Drüke)


Am Boker Kanal nördlich Lippstadt mehrere Blauflügel-Prachtlibellen und 1 Kolkrabe (M. Bunzel-Drüke)


In Arnsberg-Dickenbruch saß vormittags ein Steinschmätzerweibchen auf einem Dachfirst. (V.Brockhaus)

Steinschmätzer (V. Brockhaus)

22. Mai 2018

Nördlich von Geseke 2 Rotmilane, 1 Schwarzmilan und 1 w Wiesenweihe. Bei Verlar im NSG Osternheuland suchen auf einer gemähten Wiese 1,3 Große Brachvögel nach Nahrung, im Mönninghauser Bruch ebenfalls 1 m Großer Brachvogel (M. Fehn).


In der Disselmersch jagte 1 Kiebitz 2 Sandregenpfeifer und 1 Steinwälzer (U. Kuhls)

Kiebitz jagt einen Steinwälzer, ein seltener Gast in der Disselmersch (U. Kuhls)Steinwälzer (in der Mitte) und zwei Sandregenpfeifer im Flug (U. Kuhls)


 In der Woeste: 2 Weißbartseeschwalben (J. Behmer)

21. Mai 2018

Aktueller Stand der Storchenküken in Hamm: Vier Küken am Tibaum, drei Lüken auf dem östlichen Horst an der Niederwerrieser Brücke, zwei Küken auf dem westlichen Horst am Niederwerrieser Weg (H. Regenstein)

Storchenküken (H. Regenstein)


Von der Brücke über den Bokerkanal am "Wiesenhaus" konnte man zahlreiche Libellen beobachten, die auf den Pflanzen über dem fließenden Wasser saßen. (E. Teigeler)

Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens) (E. Teigeler)Gebänderte Prachtlibelle (Calopteryx splendens) (E. Teigeler)Gemeine Keiljungfer (Gomphus vulgatissimus) (E. Teigeler)

23. Mai 2018

Bei nächtlichen Fahrten am Haarstrang zwischen Möhnesee und Rüthen im ersten Durchgang sechs rufende Wachtelkönige. Anders als in Vorjahren waren bisher keine Eulen, Marder und nur ein Jungfuchs zu sehen. Ein Hinweis auf ein "schlechtes Mäusejahr", bei Belecke ein Waschbär sowie bei Uelde zwei Wildschweine mit Frischlingen (Ralf Joest). In der Woeste weiterhin eine rufende Tüpfelralle sowie mind. zwei Wasserrallen (Ralf Joest).


Nach einer erfolgreichen Nachtkartierung in der Lippeaue bei Hamm, über der Soester Innenstadt gegen halb 4 in der Nacht eine rufende Wachtel (C. Härting, M. Fehn).


Bei Oestinghausen 1 Schwarzmilan mit großer und augenscheinlich schwerer Beute nach Osten fliegend, mehrmals versuchte ein Mäusebussard ihm die Beute abzuluchsen, jedoch ohne Erfolg. In der Nähe außerdem zwei kreisende Kolkraben (C. Härting).


Bei Hörste 1 überfliegender Kolkrabe und 1 Rotmilan. Nördlich Ehringhausen zum wiederholten Mal 1.1 Rebhühner an einem alten Blühstreifen in Kombination mit einer Feldvogelinsel. Bei Dedinghausen eine jagende m Rohrweihe und erneut ein revieranzeigender Gartenrotschwanz in einem Feldgehölz (M. Fehn).


Entlang der Heve östlich von Neuhaus: 1 Mittelspecht, 1 m Grauspecht, 2 Grünspechte, 2 Schwarzspechte, 1 Wendehals, 1 m Turteltaube mit Gesang, 1 Hohltaube, 1 m Trauerschnäpper, 1 m Grauschnäpper, 1 Waldlaubsänger, 1 Paar Neuntöter mit mind. 2 nicht flügge Nestlinge (gehört), mind. 1 Fichtenkreuzschnabel, 4 Baumpieper, 1 Gebirgsstelze. Im NSG Hamorsbruch 1 Kolkrabe, 1 Waldlaubsänger, 1 Gebirgsstelze, 2 Baumpieper sowie 2 Raubwürger (J. Brüggeshemke).


An einer langjährigen Brache bei Oestereiden 1 m Braunkehlchen, 5 Sumpfrohrsänger, viele Feldlerchen sowie 1 Revierpaar Grauammer.  An dieser Brache hat P. Hundorf vor einigen Wochen bereits eine singende Grauammer entdeckt. Im Umfeld 1 Rotmilan, 1 Turmfalke sowie 2 m Wiesenweihen jagend (J. Brüggeshemke, M. Fehn, C. Härting).

Grauammer die Erste (Foto: C. Härting)Und Grauammer die Zweite (Foto: C. Härting)

20. Mai 2018

In einer Feldflur westlich von Erwitte, wo am 11. Mai zwei unverpaarte m Wiesenweihen sich etabliert hatten, ist inzwischen ein Männchen mit einem Weibchen verpaart. Ein zweites, unverpaartes Männchen hielt sich weiterhin in deren Nähe auf, balzte und trug sogar mehrfach Nistmaterial in ein Gerstenfeld.
Südöstlich von Lippstadt und nördlich vom NSG Muckenbruch jeweils 1 Rotmilan fliegend.
Nordwestlich Bökenförde 3 Kiebitze in einem Maisfeld, einer balzte.
Südwestlich Stirper Warte 2 Kiebitze und 1 Rotmilan (H. Illner).


 An den Hattroper Klärteichen: mindestens 2 Storchenküken (D. Schmidt)


In der Disselmersch ein Elternstorch mit 4 jungen Weißstörchen im Horst (H. Meermeyer)

4 Jungstörche im Horst (H. Meermeyer)

19. Mai 2018

In den Ahsewiesen 1 Schwarzstorch (D. Kötter)


In Schachtrup auf einem Maisfeld 1 brütender und 1 balzender Kiebitz, außerdem 2 Rotmilane.
Östlich Neuengeseke 1 m Wanderfalke jagend; ebenda 1 immat. w Rohrweihe über 1 km ziemlich gradlinig nach Norden fliegend und dabei jagend (Heimzug?).
Östlich Altengeseke nachmittags 2 Schwarzmilane mit Flugspielen, sie nutzten den Nordostwind und etwas Thermik zum schnellen Hochkreisen (ohne Flügelschlag in einer Minute von 30 m auf 180 m) auf mindestens 505 m (Lasermessung), dann Sturzflüge und erneutes Kreisen; ebenda 1 Kiebitz über einem Rübenfeld Rabenkrähen angreifend (H. Illner).


Heute konnte man die ersten Schwingenübungen bei den Störchen in der Disselmersch beobachten.
Hier führte auch eine Stockente ihre 11 Küken aus, während ein Zaunkönig sich im Gesang verlor. (W. K. Suermann)

Storchenküken bei den ersten Schwingenübungen (W. K. Suermann)Stoeckenetenküken (W. K. Suermann)Stockente mit KükenZaunkönig (W. K. Suermann)


 Im Wierlauke genoss ein Rotmilan die Frühsonne (W. K. Suermann)

Rotmilan (W. K. Suermann)

18. Mai 2018

Heute nachmittag in der Disselmersch: die 4 Weißstorchenküken, 3 Silberreiher, 10 Höckerschwäne, 3 Kormorane, Schnatterenten, Reiherenten, Stockenten, 1 Weisswangengans, Kiebitze, 1 kurz über der Wasserfläche jagender Baumfalke mit imposanten Flügen, einige Bruchwasserläufer, auf dem Dach der Hütte die Kanadagans.

In den Ahsewiesen: auch 4 Weißstorchenküken, Brachvögel, Mauersegler, 1 Löffelente, 1 Knäkente, 1 Zwergtaucher,

Im Gewerbegebiet Rommersch in Lippborg waren bei den Weißstörchen 3 Küken zu sehen (A. Böhm)


Je 2 Rotmilane südöstlich von Verlar und südöstlich von Langeneicke.
2 Kiebitze (einer brüted) in einem Maisfeld westlich von Geseke; etwas weiter westlich 1 Brachvogel in einer kürzlich gemähten Grasfläche südlich der Bahnlinie (H.Illner)


In Dinker sind die Jungstörche schon kräftig gewachesen. Sie warten sehnlich auf die Altvögel, die das Futter herbei schaffen (H. Regenstein)

Storchenküken(H. Regenstein)


 Im Winkel: 1 Waschbär (W. K. Suermann)

Waschbär (W. K. Suermann)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens