Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

3. März 2017

In den Ahsewiesen 8 Brachvögel, 3 Weißstörche und 2 Steinkäuze. Mehr als 100 Kraniche, welche die Nacht in den Ahsewiesen verbracht haben, starten um 8.15 Uhr zu ihrem Weiterflug (W.K. Suermann). Im weiteren Verlauf des Vormittags u.a. 2 Silberreiher, 286 Blessgänse, 26 Krick- und 8 Schnatterenten, 39 Höckerschwäne auf einem benachbarten Acker, ca 350 Kiebitze und ca 300 Stare, die nach und nach nach NO weiter zogen, 1 Rotmilan, 39 Rabenkrähen, mind. 16 Bergpieper (C. Husband)

Kraniche und Brachvögel in den Ahsewiesen (Foto: W.K. Suermann)Brachvogel (Foto: W.K. Suermann)Kraniche (Foto: W.K. Suermann)Steinkäuze in den Ahsewiesen (Foto: W.K. Suermann)


Im Westen von Soest eine singende Singdrossel (M. Bunzel-Drüke)


Im NSG Olle Wiese bei Stirpe 5 Kanadagänse, 2 Graugänse, 10 Wiesenpieper, 3 Nutrias, Vollgesang von Goldammer, Singdrossel und Sumpfmeise (M. Bunzel-Drüke, N. Jaworski)


Großer Kranichzugtag im Kreis Soest: Den Soester Westen überflogen zwischen 16.40 Uhr und 18.00 Uhr 3 Züge Kraniche mit insgesamt ca. 200 Vögeln. (D. Schmidt) Zudem wurden um 17.15 Uhr über der Soester Innenstadt weitere ca. 100 Kraniche gezählt (Franz-Josef Schulte).

Die Ahsewiesen überflogen von 16.30 Uhr bis 18.20 Uhr ca. 950 Kraniche. Im Einzelnen:

16.30 Uhr ca. 120 Kraniche und um 16.55 Uhr ca. 100 Kraniche (Familie Vesling-Wetzorke und Herr Kraft)
17.20 Uhr: ca. 80
17.30 Uhr: ca. 230
17.38 Uhr: 27

17.45 Uhr ca. 70
17.55 Uhr ca. 80 (sie fliegen zur Übernachtung in die Ostmersch)

18.05 Uhr ca. 60 (sie setzen 2x zur Landung ein, fliegen aber dann doch weiter)
18.10 Uhr ca. 75 (sie landen zur Übernachtung 250 Meter nördlich des Turmes)
18.20 Uhr ca. 100 weitere Kraniche in 2 Zügen (ca. 70 und 30) landen ebenfalls dort! (D. Schmidt, Herr Vielhaber)

2. März 2017

Zwischen Hattrop und Schwefe rasten auf einem kurzwüchsigen und strukturreichen Getreidefeld 135 Kiebitze. Auf einem benachbarten Stoppelacker 4 Kiebitze.

Nachmittags ziehen 35 Kraniche niedrig über Thöningsen in Richtung Norden (C. Härting).


In den Ahsewiesen verteidigen zwei Weißstörche ihren Horst gegen eine dritten Storch (H. Regenstein, K. Suermann)

Störche in den Ahsewiesen (Foto: H. Regenstein)Störche in den Ahsewiesen (Foto: H. Regenstein)


In der Disselmersch nachmittags u.a. 30 Blässrallen, 15 Stockenten, 3 Weißstörche, 1 Kormoran, 1 Zwergtaucher, 8 Bachstelzen, 6  Kanadagänse und 3 Graugänse. 16 Kraniche, die in der Disselmersch landen wollen, werden von Spaziergängern und einem freilaufenden Hund gestört und fliegen weiter (O. Kerber)

Weißstorch (Foto: O. Kerber)Weißstorch (Foto: O. Kerber)Weißstörche in der Disselmersch (Foto: O. Kerber)Weißstörche in der Disselmersch (Foto: O. Kerber)Weißstörche (Foto: O. Kerber)Kraniche (Foto: O. Kerber)Zwergtaucher (Foto: O. Kerber)

1. März 2017

Über Lippstadt ein kreisender Rotmilan. Am Boker Kanal, Einmündung Mentzelsfelder Kanal, 3 Brautenten (1 Männchen, 2Weibchen) (A. Albert)


Um 15.10 Uhr ziehen ca. 70 Kraniche über die Soester Innenstadt (D. Schmidt)

28. Februar 2017

In der Disselmersch ist nun auch der Brutpartner des Weißstorches eingetroffen (H. Regenstein)

Störche in der Disselmersch (Foto: H. Regenstein)Störche in der Disselmersch (Foto: H. Regenstein)Störche in der Disselmersch (Foto: H. Regenstein)


Über Lippstadt ein Rotmilan kreisend (A. Albert)


In den Ahsewiesen landen um 8.00 Uhr ca. 90 Kraniche, die jedoch bereits 10 Minuten später weiterfliegen (W.K. Suermann)

Landende Kraniche in den Ahsewiesen (Foto: W.K. Suermann)Kraniche über den Ahsewiesen (Foto: W.K. Suermann)Kraniche über den Ahsewiesen (Foto: W.K. Suermann)


2 Silberreiher in einem Rapsfeld im Windpark südlich Müllingsen.
3 Rotmilane nördlich von Ruhne.
Nördlich Sönnern 1 Silberreiher. Ebenda ca. 80 Feldlerchen und 5 Kiebitze aus einem Rapsfeld auffliegend, als ein Sperber einen Angriff flog.
In der Abenddämmerung 1 singende Singdrossel auf dem Friedhof von Werl.
Nach Nordost ziehende Kraniche: bei Bittingen 16:15, 16:18 und 16:23 Uhr ca. 60, ca. 75 (hoch kreisend) und ca.60 Expl.; nordöstlich von Ruhne 16:32 Uhr ca. 20 Expl. und 16:42 Uhr westlich von Ruhne ca. 55 Expl. Der letzte Zugtrupp erreichte den Haarkamm mit der von Südwest aufkommenden Gewitterfront (erste Regentropfen, verhangener Himmel). Dieser Trupp überflog ohne erkennbare Reaktion die westlichste der drei großen, neuen Windenergieanlagen auf dem Haarkamm in einer Höhe von nur ca. 220 m (Messung mit Laserfernglas), also nur ca. 70 m oberhalb des Hochstandes der Rotorblätter (H. Illner)


Um 16:00 Uhr flogen 90- 100 Kraniche über Herzfeld Richtung Lippstadt (J. Niggemeier)

Kraniche über Herzfeld (J. Niggemeier)

27. Februar 2017

Im Winkel: 110 Krickenten, 19 Schnatterenten, 48 Stockenten, 8 Kanadagänse, 3 Graugänse, 1 Bläßhuhn sowie Zaunkönige, Fasane und 1 Graureiher (U. Kuhls, W. Pott)


In der Disselmersch: 180 Kanadagänse, 50 Graugänse, 4 Höckerschwäne, 2 Weißstörche, 2 Zwergtaucher, 7 Bläßhühner, 1 Merlin, 5 Reiherenten, 4 Schnatterenten, 18 Pfeifenten, 150 Krickenten, 130 Stockenten (U. Kuhls). Mittags hielten sich zwei Weißstörche auf den Wiesen auf. Nachdem einer auf den Horst flog, setzte der andere Storch nach. Daraufhin erfolgte auf dem Nest ein erbitterter Kampf. Der Fotograf hatte jedoch Pech: an dieser Stelle war der Akku seines Fotoapparates alle (W. K. Suermann).

Weißstörche auf den Wiesen der Disselmersch - noch friedlich (Foto: W.K. Suermann)Weißstörche im Clinch um den Horst (W.K. Suermann)Das letzte Foto - danach war der Akku alle (Foto: W. K. Suermann)


 In Lippstadt eine frühe Singdrossel (A. Albert)


 In der Abenddämmerung 1 männliche Waldohreule mit leisen hu-Rufen am traditionellen Schlafplatz im Osten von Bad Sassendorf, an dem in diesem Winter unregelmäßig 1, maximal 2 Waldohreulen zu sehen waren (H. Illner).

26. Februar 2017

Um 14.55 Uhr über Illingen 45 überfliegende Kraniche; bei Welver-Kortemühle um 15.20 Uhr 18 Kraniche und um 15.40 Uhr ca. 90 Kraniche (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)


In den Ahsewiesen u.a. 1 m Schwarzkehlchen, 1 Sumpfohreule, rund 250 Blässgänse, nur noch etwa 250 Kiebitze, weiterhin 1 Kampfläufer, mind. 8 Goldregenpfeifer, mind. 8 Große Brachvögel; um 17.50 Uhr 75 Kraniche nach Nord-Osten ziehend (B. Beckers). Hier morgens auch 28 Kraniche rastend (H. Regenstein, K. Suermann, J. Thier)

Morgenstimmung in den Ahsewiesen (Foto: H. Regenstein)Rastende Kraniche in den Ahsewiesen (Foto: H. Regenstein)Weißstorch auf dem Nest (Foto: H. Regenstein)Dieser Weißstorch wartet noch auf seinen Brutpartner (Foto: H. Regenstein)Probesitzen auf dem Nest (Foto: H. Regenstein)


In der Disselmersch u.a. 120 Krickenten, 110 Pfeifenten, 115 Stockenten, 1 m Reiherente, 1 w Tafelente, mind. 4 Schnatterenten, 2 Haubentaucher 2 Höckerschwäne, 15 Kiebitze, einige Kormorane überfliegend, ca. 20 Elstern, 1 Weißstorch auf den Horst fliegend, später kam ein 2. Storch und landete auf dem anderen Horst. Der erste forderte ihn höflich auf, das Nest zu verlassen und geleitete ihn dann freundlich aus seinem Revier. Der Erfolg wurde durch ein wenig Geklapper auf seinem Horst bekräftigt. In der Dämmerung etliche Blässgänse und Kanadagänse einfliegend (A. Böhm, B. Beckers)


Im Winkel u.a. 30 Stockenten, 16 Schnatterenten, 88 Krickenten, 2 Kanadagänse, 1 Kormoran, 1 Silberreiher (B. Beckers)


Auf dem Maisstoppelfeld bei Hüttinghausen, wo sich im Vorjahr eine große Kiebitz-Brutkolonie befand, waren heute nur noch 8 Kiebitze zu sehen, einer mit kurzem Balzruf.
Am Wietin standen schon die ersten Graureiher auf den Horsten der Brutkolonie.
Östlich Brockhausen an der Rosenau 1 Singdrossel.
16:00 Uhr 9 Kraniche bei Thöningsen nach Nordost ziehend.
2 Silberreiher in einem Rapsfeld südlich Bad Sassendorf-Lohof (H., M. und M. Illner).


 Um 17.05 Uhr überfliegen 20 Kraniche den Soester Westen (D. Schmidt)

25. Februar 2017

Die Disselmersch hat wieder richtig viel Wasser. Außer vielen Krick- und Pfeifenten sowie einigen Kanadagänsen, Stock- und Reiherenten ca. 10 Blässgänse, 2 wf Tafelenten, mind. 12 Schnatterenten, 1 Weißstorch, 1 Graureiher, 1 Kormoran, 3 Zwergtaucher, 11 Kiebitze, 3 Mäusebussarde, 1 Turmfalke, 1 w Sperber, mehrere Bergpieper, ca. 15 Bachstelzen und der dreibeinige Rehbock (M. Bunzel-Drüke)

Startender Krickerpel (M. Bunzel-Drüke)Schnattererpel (M. Bunzel-Drüke)Krickentenpaar (M. Bunzel-Drüke)


In den Ahsewiesen u.a. 12 Goldregenpfeifer, 1 Kampfläufer, mind. 2 Silberreiher, 1 Weißstorch (B. Beckers und viele andere); in der Abenddämmerung ca. 150 Kraniche landend, ca. 125 ziehen nach einigen Minuten weiter; kurz danach ziehen auch die über 200 Blässgänse nach Norden ab (B. Beckers). Hier auch 5 Brachvögel (J. Heinrich, H. Regenstein)


Auch in der Lippeaue bei Herzfeld ist ein Weißstorch eingetroffen. Am Opmünder Weg bei Soest kämpfen Schwanzmeisen um ein Revier. Bei Heintrop eine weibchenfarbene Kornweihe (W.K. Suermann)

Kornweihe (Foto: W.K. Suermann)Kämpfende Schwanzmeisen (Foto: W.K. Suermann)

24. Februar 2017

Heute in den Ahsewiesen 3 Große Brachvögel (W.K. Suermann); außerdem ca. 700 Kiebitze, mind. 7 Große Brachvögel, 1 Kampfläufer, 9 Goldregenpfeifer, ca. 220 Blässgänse, 1 Kranich (B. Beckers, W. Pott)

Brachvogel in den Ahsewiesen (W.K. Suermann)Brachvogel (W.K. Suermann)


Auf dem Horst in der Disselmersch ein Weißstorch (H. Regenstein)


 Um 17.28 Uhr über dem Wameler Becken des Möhnesees ca. 100 Kraniche nach Norden ziehend (F.-J. Schulte)


Etwa 35 Kiebitze auf dem Maisstoppelfeld bei Hüttinghausen, wo sich im Vorjahr eine große Kiebitz-Brutkolonie befand.
Bei Lühringsen 17:45 Uhr ca. 120 Kraniche nach Nordost ziehend (H. Illner).

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens