Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

12. Oktober 2017

Vormittags in der Disselmersch u.a.: 8 Zwergtaucher, 4 Silberreiher, ca 250 Graugänse, 1 Kurzschnabelgans, 17 Nilgänse, 62 Stockenten, 5 Schnatterenten, 48 Pfeifenten, 6 Spießenten, 13 Löffelenten, ca 80 Krickenten, 6 Reiherenten, 26 Bläßhühner, ca 110 Kiebitze, 2 Eisvögel, mind. 3 Bergpieper (C. Husband, U. Kuhls)

Pfeifenten (C. Husband)Spiessenten (C. Husband)


9. Oktober 2017

Vormittags in der Disselmersch u.a.: 8 Zwergtaucher, 7 Silberreiher (wovon 5 nach und nach von einem aggressiven Reviervogel verjagt wurden und nach W weiterzogen), ca 450 Graugänse, 12 Bläßgänse, 1 Kurzschnabelgans, 46 Nilgänse, 48 Stockenten, 8 Schnatterenten, 11 Löffelenten, 28 Pfeifenten, 4 Spießenten, ca 260 Krickenten, 1 ad m Moorente, 9 Reiherenten, 2 Weißstörche, 2 rufende Wasserrallen (Paarduett), 193 Kiebitze, ca 10 Bekassinen, 1 ad Alpenstrandläufer, mind. 6 Bergpieper, ca 40 durchziehenden Rauchschwalben (C. Husband).


An den Klärteichen in Hattrop 301 Kanadagänse, 25 Nilgänse, 13 Blässgänse, 3 Graugänse, 84 Stockenten, 14 Reiherenten, 6 Tafelenten, 20 Krickenten, 2 Löffelenten, 15 Zwergtaucher, 11 Blässrallen, 7 Graureiher, 2 Silberreiher, mindest. 6 Kormorane, 1 Haubentaucher, 1 Höckerschwan und ein Eisvogel (P. Salm).

8. Oktober 2017

In der Disselmersch u.a. mind. 6 Zwergtaucher, 3 Silberreiher, 2 Habichte, 11 Nilgänse, 9 Kanadagänse, 436 Graugänse, 240 Krickenten,96 Pfeifenten, 2 Löffelenten, 3 Spießenten, 3 Schnatterenten, 4 Reiherenten, 20 Blässrallen, 1 Kiebitz (B. Beckers). Gegen Abend war zwischen den Graugänsen auch wieder eine Kurzschnabelgans (M.Wenner).

Kurzschnabelgans fliegt mit Graugänsen ein (Foto: M.Wenner)Kurzschnabelgans in der Disselmersch (Foto: M.Wenner)Zwergtaucher (Foto: B. Beckers)Entenansammlung in der Disselmersch (Foto: B. Beckers)


In den Ahsewiesen u.a. 19 Silberreiher, ca. 200 Kiebitze, 2 Kraniche, 1 Eisvogel (B. Beckers)


In der Brinkmersch u.a. 34 Nilgänse, 1 Zwergtaucher, 3 Reiherenten, 1 Waldwasserläufer (B. Beckers)


In einem Wohnhof im Norden von Soest 1 m Ringdrossel, 1 Rotdrossel, 2 Amseln und bis zu 7 Wacholderdrosseln Beeren einer Eberesche fressend; die scheue Ringdrossel tauchte nur mittags und abends kurz auf. Mehrere Mönchsgrasmücken fraßen in der Nähe am vollreifen Kulturwein; ganze Beeren wurden geschluckt, während Blau- und Kohlmeisen sowie ein Zilpzalp an von Amseln geöffenten Beeren saugten (H. und M. Illner).

7. Oktober 2017

In der Disselmersch u.a. 1 Rohrweihe, 2 Silberreiher, mind. 5 Zwergtaucher, 58 Pfeifenten, 7 Spießenten, 8 Schnatterenten (B. Beckers)

6. Oktober 2017

Vormittags in der Disselmersch u.a.: 9 Zwergtaucher, 2 Silberreiher, ca 420 Graugänse, 17 Bläßgänse, 10 Nilgänse, 1 Kanadagans, 28 Stockenten, 4 Spießenten, 1 Pfeifente, 18 Löffelenten, ca 150 Krickenten, 22 Bläßhühner, 2 Weißstörche, mind. 5 Bekassinen, 1 Grünschnkel, ca 450 Kiebitze, 1 Eisvogel, 8 Rauchschwalben nach Westen, 4 Bergpieper (C. Husband, W. Pott)

4. Oktober 2017

In der Disselmersch waren heute vormittag unter anderem Graugänse, Kanadagänse, Nilgänse, Teichhühner, Krickenten, Stockenten, Spießenten, Pfeifenten, Schnatterenten, Reiherenten, Rotschulterenten, Silberreiher, Graureiher, Zwergtaucher und Rohrweihen zu beobachten. (U. Kuhls)

Graugänse im Direktanflug (U. Kuhls)Rohrammer (U. Kuhls)Rohrweihe (U. Kuhls)Rotschulterente (U. Kuhls)Zwergtaucher mit großer Beute (U. Kuhls)


In der Disselmersch waren um die Mittagszeit (ca. 13 Uhr) die beiden lokalen Weißstörche auf der Futtersuche. (H. Meermeyer)

Weißstörche auf Futtersuche (H. Meermeyer)

3. Oktober 2017

In der Disselmersch im Blickfeld der Beobachtungshütte: 2 Weißstörche; 1 Moorente; 1 jagender Baumfalke, der es auf die noch zahlreichen Libellen abgesehen hatte; 14 Blässrallen, 1 Silberreiher, ca. 10 Zwergtaucher, ca. 20 Stockenten (möglicherweise weitere in den unter Wasser stehenden krautigen Plfanzen), 8 Reiherenten, 27 Pfeifenten, 10 Löffelenten, 23 Nilgänse, 1 Kanadagans, 4 Spießenten, 1 Teichhuhn, 81 Graugänse, 2 Kormorane, 1 Rohrammer und 3 Zilpzalpe; die Zahl der Krickenten war nicht verlässlich zu ermitteln, es mögen ca. 80 gewesen sein. (J. Drüke, A. Böhm, H. Knüwer)

In der Disselmersch am späten nachmittag ca 140 Krickenten und 38 Stockenten auf dem offenem Wasser nach einer Panikattacke, sonst genau wie am Vormittag. Die ad m Moorente trägt am linken Bein einen gelben Farbring. Laut A. Müller deutet dies darauf hin, dass der Vogel aus dem Wiederansiedlungsprojekt am Steinhuder Meer stammt (C. Husband)

Moorente        C. HusbandMoorente mit Ring        C. Husband


Im Winkel, westlich der Disselmersch, ca. 20 Stockenten, 1 männliche  Mandarinente, 2,1 Schnatterenten, 1 Wiesenpieper, 2 Zilpzalpe, 1 Eichelhäher. (H. Knüwer, J. Drüke)

Nach einem Jahr Abwesenheit scheint nun der Biber wieder da zu sein: erste Fraßspuren sind von der Beobachtungshütte aus erkennbar; außerdem mind. 39 Stockenten, 4 (2,2) Schnatterenten (B. Beckers)


In den Ahsewiesen 1 Rotmilan, 2 Rohrweihen, 95 Kiebitze, 5 Krickenten. (J. Drüke)

2. Oktober 2017

Ein am 23.09.2017 auf dem Ausgleichsweiher des Möhnesees unter 130 Artgenossen rastendes Blässhuhn mit der weißen Halsmanschette „N 55“ (schwarze Aufschrift) wurde am 20.04.2016 als Weibchen im mind. 3. KJ bei Lodz-Widzew in Polen beringt (782 Km östlich) und damit nach 521 Tagen erneut abgelesen (W. Pott).


In der Disselmersch u.a. 23 Pfeifenten, weiterhin 1 Moorente, 10 Reiherenten, 13 Löffelenten, 4 Schnatterenten, nur 11 Krickenten zu sehen, 3 Zwergtaucher, 75 Graugänse, 9 Nilgänse  (B. Beckers)


Vergesellschaftet mit ~260 Staren rasteten am Nachmittag 170 Kiebitze westlich von Gerlingen. Auf einem einzigen  Feld in ca. 300m Abstand zu den Kiebitzen fanden rund 200 Feldlerchen, 31 Mäusebussarde, 3 Rotmilane und 2 Heringsmöwen einen offensichtlich reich gedeckten Tisch. Später am Nachmittag flogen hier ca. 400 Lachmöwen ein. In der weiteren angrenzenden Feldflur noch 4 Turmfalken und 10 weitere Mäusebussarde (G. u. M. Wenner).

Einige der Kiebitze westlich Gerlingen (Foto: M.Wenner).Auch hier ist aufgrund der Brennweite nur ein kleiner Teil des Trupps zu sehen (Foto: M.Wenner).Einer der auffallend vielen Mäusebussarde westlich von Gerlingen (Foto: M.Wenner).Wer beobachtet hier wen (Foto: M.Wenner)?Rückenansicht eines Mäusebussards (Foto: M.Wenner).Die meisten Würmer wurden "zu Fuß" erbeutet (Foto: M.Wenner).Hier noch ein wenig scheues Exemplar der hellen Morphe (Foto: M.Wenner).

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens