Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

12. Februar 2017

Star und Buchfink singend in Soest.
2 Weißstörche am Kompostwerk im Norden von Werl kreisend.
1 wf Kornweihe spätnachmittags über einem Ackersenffeld nordöstlich von Soest fliegend (H. Illner). 


Morgens in den Ahsewiesen 1 Kormoran, 1 Silberreiher, 1 Mäusebussard und ca. 10 Nutrias (J. Wurm)

Ein Höckerschwan im Flug (J. Wurm)Silberreiher (J. Wurm)Schwäne in Valentinstagstimmung (J. Wurm)Mäusebussard (J. Wurm) Ein Kormoran...  (J. Wurm)...der seine Beute wieder ausspie  (J. Wurm)


Am Opmünder Weg in Soest endeckte Werner K. Suermann an der Futterstelle auf seiner Terasse einen weiblichen Buchfinken, der von einer Zecke befallen ist.

Die Zecke hat sich bereits vollgesaugt (W.K. Suermann)

11. Februar 2017

In der Meermersch u.a. 2 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 75 Blässgänse Richtung Disselmersch überfliegend, zahlreiche Biberschnitte (B. Beckers)


An der Ruhr im Binnerfeld (Neheim) 6 Gänsesäger, 2 Kormorane, 1 Graureiher, mind. 4 Zwergtaucher, 3 Teichhühner, 3 - 4 Wasseramseln, 1 singende Weidenmeise (M. Bunzel-Drüke)

Kormoran (M. Bunzel-Drüke)Gänsesäger beim "Wasserlugen" - er sucht Fische. (M. Bunzel-Drüke)Zwergtaucher (M. Bunzel-Drüke)Rabenkrähe (M. Bunzel-Drüke)Fliegender Gänsesäger (M. Bunzel-Drüke)Gänsesäger (M. Bunzel-Drüke)Schneeschauer (M. Bunzel-Drüke)Stromschnelle (M. Bunzel-Drüke)


In den Ahsewiesen u.a. 136 Blässgänse, 1 Feldlerche (B. Beckers)


In der Lippeaue zwischen Osker und Lippborg heute morgen u.a. 3 Bekassinen, 1 Kiebitz, 22 Pfeifenten, 214 Krickenten, ca. 81 Blässgänse, 3 Zwergtaucher, 4 Haubentaucher, 44 Wacholderdrosseln, 8 Wiesenpieper und 2 Sperber. Auch hier sind zahlreiche Biberschnitte in der Aue zu finden (M. Fehn)


Von 0.30 bis 2.00 Uhr ruft im Südosten der Soester Altstadt  von drei verschiedenen Standorten aus 1 Uhu. (B. Griesenbrock)

10. Februar 2017

Im Süden der Klostermersch 8 Höckerschwäne, 23 Kanadagänse, 65 Saatgänse (Schwarm kam niedrig von Flächen nördlich der Klostermersch, flog kurz über das Gebiet und wieder nach Norden weg, später am Rand der Lippeaue nordöstlich der Klostermersch auf einem Acker), ca. 45 Blässgänse (schnell lippeaufwärts fliegend), 75 Graugänse, 2 Nilgänse, 11 Schnatterenten, 34 Pfeifenten, 29 Krickenten, 153 Stockenten, 30 Tafelenten, 92 Reiherenten, 1 m Zwergsäger, 1 w Schellente, nur 1 Zwergtaucher, 1 Haubentaucher, 5 Kormorane, 2 Silberreiher, 1 Graureiher, 1 Sperber, 1 Turmfalke, 1 Teiochhuhn, 36 Blässhühner, 1 Waldwasserläufer, 2 Sturmmöwen, ca. 65 Stieglitze; Reste von 1 Höckerschwan, 1 Kanadagans und 1 Graureiher, Rupfungen von 1 Ringeltaube, 1 Blässhuhn, 1 Rabenkrähe (!); an einer Stelle (wenige) Nagespuren vom Biber (M. Bunzel-Drüke)

Nicht immer ist es einfach, Biber-Nagespuren zu erkennen. Diese Weide ist schon vor einigen Wochen auseinander gebrochen und war jetzt angenagt. Auch Nutrias fressen Rinde, aber sie kehlen das Holz nicht ein wie am linken Teil des Stammes und produzieren auch keine "Nageschnitzel" wie sie unten am Stamm liegen. (M. Bunzel-Drüke)Wintergoldhähnchen in der Klostermersch (am Rand des Campingplatzes) /M. Bunzel-Drüke)Saatgänse auf einem Feld nordöstlich der Klostermersch (M. Bunzel-Drüke)


Bei der Rastvogelzählung im Norden der Klostermersch und in der Westernmersch gar nicht so viel zu berichten - u.a. 2 Silberreiher, 1 Habichtsmännchen mit Beute, 1 Raubwürger (C. Husband)


In der Abendämmerung am Schlafplatz bei Altengeseke wie am Vorabend bedeckt und diesig von 17:30 bis 17:36 Uhr von südlichen Richtungen kommend mindestens 1 wf und 1 ad m Kornweihe einfliegend. Von hier waren 16:53 Uhr 1 ad m und 2 wf Kornweihen aufgestiegen und zu einem zweiten, ca. 500 m nördlich gelegenen Zwischenfruchtbestand geflogen, vermutlich weil sie sich durch einen im Nachbarfeld bis 17:07 Uhr Gülle ausbringenden Schlepper gestört fühlten. Da mglw. 1 m Kornweihe später von dort zurückkehrte, betrug der gesicherte Mindestbestand an den beiden Schlafplätzen zusammen 3 wf und 2 m Kornweihen. Ein Männchen saß zwischendurch unweit des ersten Schlafplatzes 2 m hoch in einem kleinem Baum, flog 17:12 Uhr dann relativ schnell nur ca. 20 cm hoch über ein völlig zusamengesacktes abgefrorenes Ackersenffeld und versuchte am Ende vergeblich mit einem 3 m in die Höhe reichenden Schwenk einen Vogel aus einem auffliegenden Schwarm von ca. 15 Goldammern zu greifen. 17:16 Uhr flog 1 m Kornweihe über dem ersten Schlafplatz hoch hinauf, vermutlich weil unweit 1 m Wanderfalke in schätzungsweise 150 m Höhe kreiste- er stürzte dann in großer Geschwindigkeit in die südliche Siedlung von Altengeseke hinunter (H. Illner).

9. Februar 2017

Am Bahnhof Bad Sassendorf sorgt ein kurz überfliegender Sperber für Unruhe bei den Blau- und Kohlmeisen (C. Härting).


In der Abendämmerung am Schlafplatz bei Altengeseke wie am Vorabend mindestens 3 (2 m, 1-2 wf) Kornweihen in Zwischenfruchtbestand 17:33 bis 17:46 Uhr zum Schlafen einfliegend; die beiden Männchen kamen zusammen aus größerer Höhe angeflogen. 17:57 Uhr  über dem benachbarten Rapsfeld 1 Sumpfohreule jagend (H. Illner).


In den Ahsewiesen ein schwarzes Reh in einem 5er Sprung (W.K. Suermann)

Schwarzes Reh (W.K. Suermann)

8. Februar 2017

In der Abendämmerung in der Feldflur Altengeseke - Robringhausen mind. 4 (2 M, 2 wf) Kornweihen, die nach längerem rumsitzen und kreisen zum Schlafen in einen noch recht hoch und dicht stehenden Zwischenfruchtbestand einfallen. Auf Vertragsnaturschutzbrachen rund um den nördlich angrenzenden Sommerhof zahlreiche Mäusegänge, die auf ein recht gutes Nahrungsangebot hinweisen. Hier außerden wieder ein Trupp Feldlerchen (Ralf Joest).
Im Löwerholz Gesang eines Grauspechts (H. Abeler)

In der Nacht ein rufender Uhu im Westen von Soest (C. Härting).

7. Februar 2017

Weitere Frühheimkehrer: bei Borgeln ein Rotmilan und ein Wiesenpieper in einem Zwischenfruchtbestand, sowie ca. 20 Feldlerchen auf einer Vertragsnaturschutzbrache bei Lohne (Ralf Joest).


In den Ahsewiesen u.a. 46 Kiebitze (B. Beckers)


In der Lippeaue östlich von Lippborg in einem Trupp von Graugänsen auch 19 Saatgänse (B. Beckers)

6. Februar 2017

In der Morgendämmerung bei -1°C erster leiser Gesang von Amseln im Norden von Soest (H. Illner).

4. Februar 2017

In der Disselmersch u.a. 6 Höckerschwäne, ca. 230 Blässgänse, ca. 90 Graugänse, ca. 30 Kanadagänse, 3 Nilgänse, 116 Pfeifenten, 265 Krickenten, mind. 15 Schnatterenten, ca. 150 Stockenten, 3 Kiebitze (B. Beckers)

Startseite

Termine

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens