Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

14. März 2018

Morgens erstmals 1 balzender Kiebitz über einem abgeschlegelten Ackersenffeld südwestlich von Heppen-  spät im Vergleich zu den Vorjahren (H. Illner).


 Im Umkreis des Schlossparks, M.-Völlinghausen, 1 rufende Waldohreule sowie rufender Kolkrabe (H. Abeler)


Am späten Nachmittag nordwestlich Vierhausen 8 seit mehreren Tagen stationäre Kiebitze mit Balzflügen. In unmittelbarer Nähe rasten 16 weitere Kiebitze gemeinsam mit 7 Goldregenpfeifern. Ein erfolgreich jagender Wanderfalke sorgt allerdings dafür, dass die rastenden Vögel kurze Zeit darauf abfliegen G. u. M. Wenner).

Erfolgreicher Wanderfalke nordwestlich Vierhausen (Foto: M.Wenner).Im tiefen Gras war leider nicht auszumachen, was er erbeutet hat (Foto: M.Wenner).


In den Ahsewiesen u.a. 140 Blässgänse, die 24 Zwerggänse, neben dem Brutpaar 3 weitere Weißstörche, 5 Silberreiher, 2 Zwergtaucher trillernd, 24 Pfeifenten, 9 Schnatterenten, 2 m Spießenten, 70 Krickenten, 1 m Kampfläufer, 200 Kiebitze, mindestens 9 Reviere des Großen Brachvogels, um 18.10 Uhr 49 Kraniche nach NE überfliegend, um 18.20 Uhr 130 Kraniche, die auf ihrem Flug nach NE abdrehen, über den Ahsewiesen kreisen und dann doch weiter fliegen. (B. Beckers)

Um 18.45 Uhr landen doch noch 17 Kraniche, die dort übernachten (D. Schmidt)

13. März 2018

1 Rotmilan am Ostrand des Brockbusches bei Stirpe.
Im Raum Schmerlecke, Ebbinghausen, Stirpe, Völlinghausen, Robringhausen und Enkesen im Klei nur zwei einzelne Kiebitze zu sehen, außerdem einige kurz singende Feldlerchen (H.Illner).


In den Ahsewiesen morgens u. a. wieder alle 24 vorj. Zwerggänse unter etwa 150 Blässgänsen, 32 Pfeifenten, mindestens 90 Krickenten, 8 Spießenten (2 m, 6 w), 1 ad. m Moorente, 1 Rotmilan, 5 Goldregenpfeifer (um 8.48 Uhr abziehend nach Norden), 80 Kiebitze und mind. 5 singende Rohrammern (W. Pott).

12. März 2018

In der Disselmersch in der Abenddämmerung die erste Knäkente (M. Bunzel-Drüke)

Mäusebussard (M. Bunzel-Drüke)Knäkerpel bei Sonnenuntergang (M. Bunzel-Drüke)


Auf einer Vertragsnaturschutzfläche (Schwarzbrache) bei Hattrop 7 Kiebitze zum Teil mit Balz sowie 2 singende Feldlerchen. Westlich Klotingen 4 balzende Kiebitze auf Wintergetreide. Im NSG Alpbach 22 rastenden Kiebitzen, 1 Großer Brachvogel sowie auf einer Brache mindesten 9 singende Feldlerchen (C. Härting, J. Brüggeshemke).


In der Feldflur nördlich Geseke u.a. 1 überfliegender Kolkrabe, 4 Hohltauben noch 5 Goldregenpfeifer und sowohl zwei große rastende Kiebitztrupps (253 + 89), als auch viele balzende Vögel, von denen 2 bereits erste Nestmulden drehten. Aus den NSGs Osternheuland und Stockheimer Bruch an mehreren Stellen singende Brachvögel. Nördlich von Dedinghausen zum wiederholten Male ein Rotmilan, sowie ein singender Zilpzalp (M. Fehn).

Mäusebussard an einem Feldhasen (Foto: M. Fehn)


Aus den Ahsewiesen starteten um 6.55 Uhr knapp 70 Kraniche, während einige Kraniche am Boden zurückblieben (D.Schmidt). Gegen Abend dort u.a. folgende Beobachtungen: mind. 153 Blässgänse,16 Pfeifenten, 2,2 Spießenten, 1 ad. m. Moorente mind. 89 Kiebitze mind. 6 Große Brachvögel, zwei Kraniche und einige durchziehende Rohrammern (J. Brüggeshemke, C. Härting, M. Fehn).


Auf der B 475 nördlich der Autobahn wurde ein überfahrener Dachs gefunden. Beim dem Tier handelt es sich um ein älteres Männchen (K. Auer, H. Vierhaus).

Dachs (M. Scharf)

11. März 2018

In den Ahsewiesen u.a. 160 Blässgänse, 6 Kraniche, mind. 1 Zwergtaucher, 2 Teichrallen, 21 Pfeifenten, 41 Krickenten, 17 Schnatterenten, 4 Spießenten, 380 Kiebitze (B. Beckers)
Nachmittags hielten sich die Zwerggänse zusammen mit einigen Blässgänsen vor der Beobachtungshütte auf (B. Stemmer).

Bläss- und Zwerggänse (B. Stemmer)Bläss- und Zwerggänse (B. Stemmer)

Außerdem eine Waldohreule, ein Rotmilan und ein Großer Brachvogel der anscheinend ein Gelege vorbereitet (W. K. Suermann).

Waldohreule (W. K. Suermann)Rotmilan (W. K. Suermann)Großer Brachvogel (W. K. Suermann)


In der Ostmersch 4 Graugänse, 2 Kanadagänse, 3 Blässrallen, 6 Stockenten, 6 Kiebitze, 1 Großer Brachvogel. In der Bovenmersch 16 Graugänse, 5 Kanadagänse, 2 Blässgänse, 4 Höckerschwänse, ca. 50 Stockenten, 20 Pfeifenten, 12 Reiherenten, 2 Waldwasserläufer (B. Beckers)


 Zwei Rotmilane im Umkreis des Golfplatzes, M.-Völlinghausen, und des Westenbergs - Wamel (H. Abeler)


Östlich Geseke 1 singender Zilpzalp und 1 Silberreiher, bei Eikeloh 1 Habicht und 2 Laichballen vom Grasfrosch, überall singende Singdrosseln, zwischen Lippstadt und Bad Westernkotten 3 Bergpieper an einer Pfütze, in der Klostermersch 3 Silberreiher (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

10. März 2018

In Wamel zwei Zitronenfalter (H. Abeler) und in Soest ebenfalls einer (H. Illner).


In der Disselmersch u.a. 35 überziehende Kraniche, 3 Silberreiher, 3 Weißstörche, 16 Kormorane, 100 Pfeifenten, 250 Krickenten, 37 Schnatterenten, 18 Reiherenten, 9 Tafelenten, 21 Kiebitze, 1 überfliegender Großer Brachvogel, mind. 2 Bekassinen, 1 Zwergschnepfe, 1 Fischadler, 1 Rotmilan (B. Beckers)


Östlich Bremen 1 Silberreiher auf einer Grünlandfläche.
Nordwestlich von Westhilbeck 1 Rotmilan und 2 weitere über dem Wäldchen bei Pedinghausen kreisend. In der Strangbachaue östlich Hilbeck 1 vorjähriger Mäusebussard äußerlich unverletzt tot im Gras liegend. Er war wohl wenige Tage vorher verhungert (sehr leicht, hervortretendes Brustbein), danach hatte anscheinend ein Säugetier versucht, im Halsbereich an dem Bussard zu fressen (H. Illner).
Um 21 Uhr (11°C, vorher leichter Regen) auf der Fahrstrecke von Werl nach Soest über die K4 und L747 insgesamt schätzungsweise 60 totgefahrene und ca. 20 lebende Amphibien  (überwiegend Erdkröten, einige Grasfrösche) auf der Straße, auch weitab von nächsten Gewässern (H. + M. Illner).

toter Mäusebussard bei Hilbeck (10. März 2018, H. Illner)


Am Vormittag hat das Storchenpaar am Anglerweg einen über dem Horst fliegenden Störenfried mit lautem Geklapper erfolgreich abgewehrt (E.Teigeler).

Störche verteidigen ihren Horst (E. Teigeler)2 Störche – 2 Türme (E. Teigeler)

9. März 2018

Bei Klotingen rasteten 165 Kiebitze sowie 63 Goldregenpfeifer auf Grünland. In der Nähe zwei durchziehende Rotmilane und 1 ad. m. Merlin (C. Härting).
Ein Teil der rastenden Kiebitze und Goldregenpfeifer (C. Härting, 9. März 2018)Adulter männlicher Merlin (C. Härting, 9. März 2018)Der Hinterkopf ist schön gezeichnet (C. Härting, 9. März 2018)


 Ahsewiesen: Große Brachvögel auf Futtersuche (H. Meermeyer).

Großer Brachvogel (H. Meermeyer)Großer Brachvogel (H. Meermeyer)

Heute Morgen starteten um 7.30 knapp 200 Kraniche aus den Ahsewiesen (D.Schmidt).

Vormittags: 4 Mäusebussarde und 1 Rotmilan (U. Kuhls).

Mäusebussard (U. Kuhls)Rotmilan (U. Kuhls)Rotmilan sitzend (U. Kuhls)


Haarensche Heide (Hamm): Weißstörche auf Futtersuche (H. Meermeyer).

Weißstörche auf Futtersuche (H. Merrmeyer)Weißstörche (H. Meermeyer)


Heute Nachmittag am Zachariassee: 18 Bläßgänse, 46 Kormorane, 1 Paar Spießenten, 1 Paar Schellenten, 6 Krickenten, 45 Schnatterenten, 22 Reiherenten, 2 Austernfischer, 38 Kiebitze. Am Rande: 2 Brachvögel und 2 Weißstörche am Horst. (R. Schlepphorst)


 In der Disselmersch ein überfliegender Brachvogel (V. Schemmer).

Brachvogel (V. Schemmer)

Von 6:40 Uhr bis 9:00 Uhr 1 Mäusebussard (Stock transportierend), 2 Silberreiher, 2 Graureiher, 1 Großer Brachvogel, 8 Kormorane, 43 Kanadagänse (1 Hybrid), 28 Bläßgänse, 34 Graugänse, 3 Nilgänse, ca 200 Krickenten, 18 Pfeifenten, 27 Stockenten, 5 Tafelenten (3/2), 2 Schnatterenten, 2 Bläßhühner, 2 Schwanzmeisen und eine singende Rohrammer (U. Kuhls)

Großer Brachvogel (U. Kuhls)Kanadagans Hybrid (U. Kuhls)Tafelente (U. Kuhls)


 Am Niederwerriserweg ein einzelner, rufender Kranich im Bereich des früheren Storchennestes. Etwas später flog er rufend zwei große Platzrunden und verschwand in Richtung Westhusen (V. Schemmer).

Kranich (V. Schemmer)

Nach 5 Tagen ist nun auch die Storchenfrau auf den heimischen Horst in der Brüggenmersch zurückgekehrt (H. Meermeyer).

Storchenpaar vereint (H. Meermeyer)

7. März 2018

Im Löwerholz Gesang einer Singdrossel und mehrere rufende Grünspechte (H. Abeler)


Heute Morgen verließen 74 Kraniche um 7.00 Uhr die Ahsewiesen, die dort übernachtet hatten. (D. Schmidt)


Im Winkel: 7 Kraniche, die dort wohl übernachtet hatten. (D. Schmidt)


 Um 5.00 Uhr überflog schon ein Kranichtrupp den Soester Bahnhof.(D. Schmidt)


 An den Hattroper Klärteichen: 2 Störche. (D. Schmidt)


 In einem Garten am Opmünder Weg: 3 Schmetterlinge. (W. K. Suermann)

Zitronenfalter (W. K. Suermann)C-Falter (W. K. Suermann)Admiral (W. K. Suermann)

06. März 2018


In Bad Sassendorf singend 1 Girlitz, 1 Tannenmeise und 1 Wintergoldhähnchen.
Nördlich Ruhne 18:45 Uhr ein Trupp von ca. 80 Kranichen schätzungsweise nur ca. 200 m hoch Nordost ziehend und 2 balzrufende Rebhühner in einem abgefrorenen Ackersenffeld (H. Illner).


In der Disselmersch u.a. mind. 1 Bekassine, 3 Rotmilane (B. Beckers, M. Baule, N. Kienze)

Heute Nachmittag waren zu sehen: 1 Habicht, 1 Silberreiher, 1 Graureiher, 1 Großer Brachvogel, 38 Pfeifenten, 54 Stockenten. 78 Krickenten, 24 Kanadagänse, 42 Graugänse (U.Kuhls)

Großer Brachvogel (U. Kuhls)Habicht (U. Kuhls)Silberreiher (U. Kuhls)Silberreiher eisiger Waffenstillstand (U. Kuhls)

Gut 150-200 Kraniche fanden sich wohl auch am Montag Abend zur Übernachtung in der Disselmersch ein und sind gegen 10:00 Uhr in mehreren Trupps aufgebrochen. Der erste Trupp war auch noch so nett und hat eine kleine Platzrunde vor der Hütte gedreht. (O. Kerber)

Kranich im Flug (O. Kerber)Kraniche (O. Kerber)Kraniche auf Eis (O. Kerber)


In den Ahsewiesen morgens (7.00-11.00 Uhr) 65 Blässgänse, 2 Rostgänse, 5 Weißstörche (darunter zwei Paare gleichzeitig klappernd auf beiden Horsten), 10 Rotmilane (Trupps 7+3) recht hoch in Masten und Bäumen rastend (offenbar Übernachtung), 1 Sperber, mind. 1100 (!) Kraniche nach Übernachtung überwiegend relativ spät abziehend nach NE, mindestes 3 Große Brachvögel (mind. 2 singende m), eine erste singende Feldlerche in der Kernzone (weitere 2 singende m SW Heintrop), 1 Singdrossel sowie kleinere Trupps rastender und nach NE ziehender Kiebitze, Wiesenpieper und Gimpel (W. Pott, A. Müller, O. Kerber, M. Wenner, G. Zosel, M. Bunzel-Drüke, B. Beckers u. a.).

Wessen Nest ist dies? (M. Bunzel-Drüke)Massenstart der Kraniche (M. Bunzel-Drüke)Kraniche (M. Bunzel-Drüke)Die Kraniche fliegen auf Höhe des Ahsewiesen-Turmes vorbei. (M. Bunzel-Drüke)Junger Kranich (M. Bunzel-Drüke)Kraniche (M. Bunzel-Drüke)Erwachsene Kraniche (M. Bunzel-Drüke)

Sobald die Weißstörche den Horst verlassen haben, nutzen die Nilgänse ihre Chance, den Horst zurück zu erobern (Foto: B. Beckers)Haben die Nilgänse es geschafft? (Foto: B. Beckers)Es dauert nicht lange, und die Weißstörche haben den Horst wieder voll im Griff (Foto: B. Beckers)Auch zwei Rostgänse halten sich in den Ahsewiesen auf (Foto: B. Beckers)

Kraniche (O. Kerber)Kraniche (O. Kerber)Kraniche (O. Kerber)

Ab 19.00 Uhr bis 19.15 Uhr überflogen 4 Kranichzüge die Ahsewiesen, von denen einer zur Übernachtung landete.(D. Schmidt)


In der Hellinghauser Mersch heute u.a. ein Raubwürger, ca. 30 Pfeifenten, 1 Fischadler, eine wf Kornweihe und ein Sperber. Das Weißstorchpaar am Anglerweg hat den Horst fest besetzt (P. Salm).


Über den Feldfluren zwischen Weckinghausen und Böckenförde zogen heute Morgen 98 Kiebitze in Richtung Osten. Nördlich von Erwitte und im Ostbachtal jeweils ein jagender Rotmilan. Am Ostbachtal auch eine jagende wf Kornweihe (M. Fehn).


Im NSG Alpbach konnten wir die ersten beiden Großen Brachvögel beobachten. Nördlich von Lippborg ein nach Nordost ziehender Trupp aus 35 Kiebitzen (C. Härting, F. Krause).


In der Klostermersch eine neue Art, die Rotschulterente. (M. Scharf)

Rotschulterente (M. Scharf)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens