Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

3. Februar 2017

Morgens eine Misteldrossel singend in Bad Sassendorf-Lohne (H. Illner).


Im nördlichen Teil der Disselmersch waren um 08:37 Uhr 114 Kraniche zu sehen. (W.K. Suermann)

Kraniche in der Disselmersch (W.K. Suermann)Drei von insgesamt 114 Kranichen (W.K. Suermann)Kraniche (W.K. Suermann)

Außerdem in der Disselmersch u.a. 135 Blässgänse, 1 Kurzschnabelgans, 85 Kanadagänse, 38 Graugänse, 2 Höckerschwänse, 260 Krickenten, 115 Stockenten, 105 Pfeifenten, 27 Schnatterenten, 38 Kiebitze, mind. 23 Bergpieper, mind. 15 Bachstelzen (B. Beckers)


 In der Ostmersch 25 Stockenten, 18 Kanadagänse, 2 Graugänse; in der Bovenmersch 1 Graureiher (B. Beckers)

2. Februar 2017

Bei vorfrühlingshaften Temperaturen die ersten zwei Kiebitz-Männchen in den Ahsewiesen; außerdem mehrfach Rufe von durchziehenden Feldlerchen und einmal von einem - wohl ebenfalls ziehenden - Großen Brachvogel (A. Müller).


Am Möhnesee an der Kanzelbrücke konnten 9 Höckerschwäne, davon 7 juv., 5 Nilgänse, mehrere Stockenten, 6 Gänsesäger (3m, 3w) 3 Tafelenten (m), Reiherenten, 1 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 2 Kormorane und 1 Graureiher gesichtet werden. Außerdem waren an der Völlinghauser Brücke 2 Mäusebussarde, rufend, 2 Wasseramseln mit Gesang, 1 Kanadagans mit Kippflügel, 1 Nilgans auf dem Feld, 4 Graureiher sowie Rabenkrähen zu sehen. Auf dem Weg des Weiteren 1 Kleiber  (gehört und gesehen), 1 Buntspecht (gehört und gesehen), ein nur zu hörendes Goldhähnchen und einige Blau-und Kohlmeisen. (M. und M. Baule)

1. Februar 2017

In der Morgendämmerung (7:30-8:00 Uhr) keine Kornweihe mehr in einer Zwischenfruchtfläche bei Bruch-Wambeln zu sehen, wo in den Vorwochen mehrfach Kornweihen beobachtet wurden. In der mit Phacelia und Getreideauswuchs bewachsenen Fläche viele Mäusegänge- und löcher. Am 18.1.2017 sah hier M. Wenner maximal 2 ad m und 2 wf Kornweihen.
Südlich Hattrop 1 Silberreiher in einem Rapsfeld (H. Illner).


 In Hellinghausen ein Buchfink singend (D. Glimm).


In den Ahsewiesen u.a. 20 Blässgänse (B. Beckers) sowie eine Singdrossel und ein rastender Trupp aus vier Bachstelzen, vermutlich schon Heimzügler (A. Müller).

Silberreiher im Landeanflug (Foto: A. Müller)Silberreiher auf Mäusejagd (Foto: A. Müller)Silberreiher (Foto: A. Müller)

Die junge Gebirgsstelze an einem Misthaufen bei Welver, über die hier schon einmal berichtet wurde, scheint dort offenbar zu überwintern (A. Müller).

Gebirgsstelze auf einem Misthaufen bei Welver (Foto: A. Müller)Gebirgsstelze bei Welver (Foto: A. Müller)Gebirgsstelze bei Welver (Foto: A. Müller)


Abends in den Ahsewiesen 1 m Kornweihe; in der Disselmersch mehrere Blässgänse und Pfeifenten (D. Schmidt)

31. Januar 2017

Erste Balzrufe eines Kleiber in Soest (H. Illner).


In der Abenddämmerung im NSG Ahsewiesen mindestens 2 Sumpfohreulen und 1 wf Kornweihe jagend (H. Illner, A. Müller & W. Pott).

29. Januar 2017

Am Mühlbach zwischen Mawicke und Luigsmühle 1 Waldwasserläufer, 1 Silberreiher, 3 Teichhühner, 1 Gebirgsstelze und 1 Eisvogel-Rupfung (M. Bunzel-Drüke & O. Zimball)


In der Lippeaue westlich der A 2 4 Höckerschwände, 1 Silberreiher, 1 Graureiher, 1 m Schnatterente, 1 Zwergtaucher, 1 Nutria, die Rupfung einer Wacholderdrossel und nicht weit entfernt die Rupfung einer Singdrossel (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)


Am Abend ruft in der Soester Innenstadt für ca. 5 Minuten ein Uhu (B. Griesenbrock)

28. Januar 2017

In den Ahsewiesen u.a. ein Silberreiher bei der Jagd (B. Beckers)

Silberreiher auf der Lauer (Foto: B. Beckers)Die Jagd war erfolgreich (Foto: B. Beckers)Mühsam, so eine Beute zu verspeisen (Foto: B. Beckers)Geschafft! Die Maus ist verschluckt. (Foto: B. Beckers)

27. Januar 2017

Morgens im Soester Norden 2 Birkenzeisige und 1 singender Distelfink .
Westlich Klieve 1 Misteldrossel auf einem Acker 1 km von der nächsten Siedlung entfernt (Rückzug?).
Westlich Schmerlecke 1 Silberreiher (H. Illner).


An der L969 (ehemalige B1) saßen am späten Vormittag an der Ortsumgehung von Werl 2 Seidenschwänze.  Leider hatte ich keine Kamera dabei. Eine spätere Nachsuche blieb erfolglos (M.Wenner).


Bei Herringhausen eine Sumpfmeise singend (D. Glimm).

In den Ahsewiesen 3 Sumpfohreulen, 100 Wacholderdrosseln und 3 Kornweihen (1 m 2 w) (L. Schwade, J. Hoffmann)

Kornweihe in den Ahsewiesen (L. Schwade)Sumpfohreule in den  Ahsewiesen (L. Schwade)Sumpfohreule im Flug (L. Schwade)

26. Januar 2017

An der Möhne oberhalb Rüthen 2 Wasseramseln, singende Fichtenkreuzschnäbel, ca. 50 Erlenzeisige und 1 tote Waldmaus; bei Völlinghausen 2,2 Gänsesäger, 1 Graureiher und 1 Silberreiher (M. Bunzel-Drüke)

Östlich von Rüthen ist die Möhne bis auf schnellfließende Abschnitte zugefroren. Den Wasseramseln scheint es nichts auszumachen. (M. Bunzel-Drüke)Die Waldmaus scheint im Schnee zu schnuppern, tatsächlich ist sie tot. Im Fell bilden sich schon Eiskristalle. Das Mäuseschicksal ist mir ein Rätsel. Im Schnee waren nur die Spuren des kleinen Nagers zu sehen. (M. Bunzel-Drüke)


Je 1 Silberreiher östlich Oberbergstraße (an einem Graben) und östlich von Holtum (in einem Feldgrasfeld).
Abends am Schlafplatz in Werl nordöstlich der JVA ca. (grob geschätzt) 8000 Dohlen und ca. 500 Saatkrähen bzw. Rabenkrähen. Auch in den letzten Wintern (z.B. 28.11.2014) war im Werler Norden im Bereich der JVA ein stark von Dohlen dominierter Schlafplatz. Beobachtungen von abends zum Schlafplatz fliegenden Trupps (Truppgrößen von ca. 50 bis 1000) aus den letzten Wintern zeigen, dass das nördliche Einzugsgebiet bis über Hilbeck, Wambeln, Scheidingen und Flerke hinaus reicht. Diese Trupps fliegen meist zügig im engen Verband in Höhen von ca. 100 bis 200 m. Das Dach des ATU-Lagers auf dem KonWerl-Gelände dient zum Teil als Sammelplatz. Am größeren Krähenschlafplatz in Soest (Ende Dezember 2016 ca. 10.000 Saatkrähen und 1000 Dohlen) dominieren seit Jahrzehnten durchgehend die Saatkrähen (H. Illner).

Startseite

Termine

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens