Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

13. März 2017

Etwa 150 Kiebitze auf einem abgeschlegeltem Ackersenffeld östlich von Lühringsen (H. Illner).


In Lippborg ein rufender Kolkrabe (B. Beckers)


In der Disselmersch waren in der Zeit von 6.40 Uhr - 9.00 Uhr zu sehen: ca. 60 Kraniche, 120 Pfeifenten, 20 Löffelenten, 80 Krickenten, 40 Stockenten, 4 Knäkenten, 3 Höckerschwäne, 2 Graureiher, 54 Blässhühner, 11 Lachmöwen, 28 Nilgänse, 18 Kanadagänse, 52 Graugänse, 2 Rohrammern, 6 Wiesenpieper, 2 Bachstelzen (U.Kuhls)

Knäkente (U. Kuhls)Knäkente (U.Kuhls)Kraniche (U. Kuhls)Kraniche im morgendlichen Sonnenschein (U.Kuhls)Löffelente im Flug (U.Kuhls)Löffelenten (U.Kuhls)

Weitere Fotos von J. Heinrich:

Knäkente in der Disselmersch (J. Heinrich)Ein Löffelentenpaar ebenfalls in der Disselmersch (J. Heinrich)Schnatterenten in der Disselmersch (J. Heinrich)


In Dinker sowie in den Ahsewiesen bauen die Weißstörche weiterhin an ihren Nestern (H. Meermeyer)

Das Nest wird ausgebaut (H. Meermeyer)


In den Ahsewiesen am Nachmittag unter anderem 1 Blaukehlchen  (G.Wenner u. U.Kuhls)

Das erste Blaukehlchen ist wieder in den Ahsewiesen (U. Kuhls) Blaukehlchen (U. Kuhls)Blaukehlchen (U. Kuhls)

Außerdem in den Ahsewiesen mindestens 8 Große Brachvögel und mehrere Feldhasen; in der Schmehauser Mersch ein einzelner beringter Weißstorch (J. Heinrich)

Große Brachvögel in den Ahsewiesen (J. Heinrich)Großer Brachvogel (J. Heinrich)Einer von mehreren Feldhasen in den Ahsewiesen (J. Heinrich)Beringter Weißstorch in der Schmehauser Mersch (J. Heinrich)Der Ring des Storches (J. Heinrich)


Um 18.20 Uhr überflogen 17 Kraniche die Ahsewiesen ohne zu landen. (D.Schmidt)

12. März 2017

Im Norden von Soest ein erster singender Girlitz (H. Illner).


In den Ahsewiesen heute Morgen ca. 110 Kraniche, die hier übernachtet haben; sie sind offenbar nachts bei Vollmond gelandet, am Abend vorher waren keine beobachtet worden. (D. Schmidt, H. Regenstein, Familie Zyber, A. Pfeiffer, W.K.Suermann und einige andere); 2 (1m, 1w) Knäkenten (H. Regenstein). Außerdem rastend u. a. weiterhin > 200 Blässgänse, ca. 50 Lachmöwen und 5 Kampfläufer (A. Müller, B. Thurner).

Kraniche beim Start aus den Ahsewiesen (Foto: A. Müller)Kraniche beim Start aus den Ahsewiesen (Foto: A. Müller)Kraniche beim Start aus den Ahsewiesen (Foto: A. Müller)Männliche und weibliche Knäkente (H. Regenstein)Kraniche im Morgengrauen (H. Regenstein)

Am späten Vormittag in den Ahsewiesen 1 Rotschenkel, 9 Kampfläufer, 200 Kiebitze, 3 (2m, 1w) Löffelente, 12 (5m, 7w) Schnatterente, 9 Krickenten, 250 Blässgänse (B. Beckers)


Über einem Wald am Lohhof östlich Welver ein Rotmilan kreisend; im Welveraner Wald 4 besetzte Graureiherhorste (B. Beckers)


Im Garten, M.-Völlinghausen, singt diesjährig zum ersten Mal ein Star. Im Löwerholz quäkt ein Mittelspecht u. trommelt ein Kleinspecht (H. Abeler).


 Abends in der Lippborger Quabbeaue ein rufender Steinkauz (B. Beckers)


In Lippstadt am evangelischen Krankenhaus ein rufender Uhu (A. Albert)


In der Lippeaue zwischen Osker und Lippborg (inkl. Disselmersch und Winkel) heute u.a. 102 Krickenten, ca. 60 Pfeifenten, 26 Schnatterenten, 6 Knäkenten (3.3), 3 Löffelenten (2.1), 2 Schellenten (2.0), 5 Silberreiher, 2 Weißstörche, 26 Kiebitze (teilweise stationär), 4 Bekassinen, 1 Waldwasserläufer, 3 Zwergtaucher, 6 Bachstelzen, ein Trupp aus ca. 35 Feldlerchen, dazwischen mind. 1 Heidelerche, 1 Wiesenpieper und 3 Rotmilane. Am schönen Frühlingstag sangen neben vielen Singdrosseln und Rohrammern auch eine Misteldrossel und bereits 4 Zilpzalpe (M. Fehn)

11. März 2017

Auch in Dinker bauen die Weißstörche an ihrem Horst (H. Regenstein)

Weißstorch baut an seinem Horst (H. Regenstein)Weißstorch auf seinem Horst (H. Regenstein)Ein weiterer Weißstorch in der Disselmersch (H. Regenstein)


Um 8.15 Uhr starten in den Ahsewiesen etwas mehr als 100 Kraniche, die dort übernachtet haben . Außderdem weiterhin der Trupp Blässgänse, 3 Silberreiher, 1 durchziehender Schwarzmilan (D. Schmidt, H. Regenstein, W.K. Suermann, D. Köster u.a.)

Aufbruch der Kraniche (W.K. Suermann)Kraniche in der Morgensonne (W.K. Suermann)Große Brachvögel in den Ahsewiesen (W.K. Suermann)

Nachmittags in den Ahsewiesen im Blickfeld der Beobachtungshütte im Westen: 1 Wanderfalke, 10 Reiherenten, 1 immaturer Kormoran, ca. 200 Blässgänse, ca. 100 Kiebitze, 8 Blässrallen, 24 Graugänse (alle paarweise), 20 Krickenten, 6 m und 5 w Schnatterenten, 2 m und 2 w Pfeifenten, 1 Silberreiher, 20 Stockenten, ein Paar Zwergtaucher, 43 Höckerschwäne einfliegend von einem südlich gelegenen Acker. (J. Drüke)


In der Lippeaue bei Herzfeld zwei kreisende Weißstörche. Dort in der Nähe auf einem gepflügten Acker rasten 12 Kiebitze sowie 3 weitere stationär auf einem Winterweizenfeld (C. Härting).


Westlich Hattrop 7 Kiebitze auf einem gegrubberten Stoppelfeld (teils balzend) und 5 in einem Winterweizenfeld.
Nordöstlich von Werl 9 Kiebitze nach Nordwest fliegend.
Nördlich Mawicke ca. 25 Goldregenpfeifer nach NOrdost ziehend.
1 Rebhuhnpaar auf einem Grasweg und 1 Rotmilan westlich von Sönnern.
1 Rebhuhnpaar in einem abgefrorenen Ackersenffeld östlich von Werl.
3 Rotmilane bei Westhilbeck (H. Illner).


 Im Brockbusch bei Stirpe Kolkrabe brütend, 1 Rotmilanpaar eingetroffen, 1 w Habicht und 3 Paare Mäusebussard (J. Brune, L. Hauswirth)


In der Hellinghauser Mersch Weißstörche auf Horst, Eichhörnchen und Turmfalke an seinem Horst. (B. Keiser)

Weißstörche auf Horst in Hellinghausen (Foto: B. Keiser)Eichhörnchen (Foto: B. Keiser)Turmfalke am Horst in Hellinghausen (Foto: B. Keiser)

10. März 2017

In der Woeste u.a.: Graugans 170, Kanadagans 15, Nilgans 10, Höckerschwan 2, Graureiher 2, Kiebitz 5, Krickente 110, Schatterente 2;2, Stockente 4;4, Reiherente 6;5, ein Weißstorchpaar am Nest sowie singende Rohrammern und ein Raubwürger. In Herzfeld ein Weißstorchpaar am Nest. Am Wulfesknapp u.a.: ein singender Zilpzalp, 4 Graureiher, 15 Silberreiher, 30 Kanadagänse, 13 Graugänse (Rlaf Joest, Jule Höing)


Im Süden der Klostermersch 6 Höckerschwäne, 41 Kanadagänse, 31 Graugänse, 6 Nilgänse, 33 Schnatterenten, ca. 30 Pfeifenten, 35 Krickenten, 2 Löffelenten, 2 m Tafelenten, 40 Reiherenten, 7 Kormorane, 14 Silberreiher, 6 Graureiher, 1 w Sperber, 5 Mäusebussarde, 24 Blässhühner, 4 Kiebitze, 1 Waldwasserläufer, 67 Rotdrosseln, 5 Erlenzeisige, 65 Stieglitze, 1 Bisam; Gesang von Singdrossel, Buchfink, Gartenbaumläufer, Rohrammer, Goldammer, Rotkehlchen, Kohlmeise, Misteldrossel, Star, Zaunkönig, Heckenbraunelle, Kleiber, Zilpzalp (3 Individuen) (M. Bunzel-Drüke)

Silberreiher, Graureiher und Graugänse in der teilweise überschwemmten Klostermersch (M. Bunzel-Drüke)


Zwischen Horn und Schallern 1 Kolkrabe (M. Bunzel-Drüke)


 An der Schledde, östlich von Soest, eine Waldschnepfe (O. Zimball)


In den Ahsewiesen u.a. 215 Blässgänse, 7 Schnatterenten, 2 Pfeifenten, 8 Krickenten, 9 Reiherenten, 3 Silberreiher, 2 Weißstörche, 160 Kiebitze, 1 Alpenstrandläufer, mind. 5 Bekassinen, mind. 12 Große Brachvögel, 47 Graugänse, 8 Kanadagänse, 1 Nilgans,mehere Feldlerchen singend (B. Beckers)


In Anepoth (Goldsteins Mersch, Lippeaue östlich der B 475 in Lippborg) u.a. 110 Pfeifenten, 5 Kiebitze, 1 Waldwasserläufer, 88 Kanadagänse, 25 Graugänse, 12 Reiherenten (B. Beckers)


In der Meermersch (ein Lippeauenabschnitt westlich von Lippborg) mein erster singender Wiesenpieper (B. Beckers)


In den Ahsewiesen landen gegen 18.50 Uhr rund 100 Kraniche; 50 waren kurz vorher weitergezogen (D. Schmidt)


In der Woeste ein Storchenpaar bei der Paarung (T. Thiemann)

Storchenpaar in der Woeste (T. Thiemann)Storchenpaar in der Woeste T. Thiemann)


 Bei Haus Assen 1 Rotmilan (M. Sommereisen)

9. März 2017

Im Winkel waren zu sehen: 43 Krickenten, 25 Stockenten, 17 Schnatterenten, 2 Mäusebussarde und 1 Graureiher (U.Kuhls)

8. März 2017

Nachts um 1 Uhr im Soester Westen1 rufender Uhu (M. Bunzel-Drüke)


Östlich Stälperfeld bzw. westlich Salzkotten noch im Kreis Soest 1 wf Kornweihe.
Nachtrag 1.3.2017: 1 wf Kornweihe südwestlich von Störmede (G. Krause).

7. März 2017

Morgens nun mindestens 4 Kiebitze, darunter zwei balzend, auf niedrig gewachsenen Winterweizenfeld westlich von Bad Sassendorf-Lohof (H. Illner).


Bei Langeneicke je 3 und 7 Kiebitze auf niedrig gewachsenem Winterweizenfeldern. Außerdem eine jagende w Kornweihe. Bei Ehringhausen auf einem Acker 11 Kiebitze, welche zum Teil schon etwas balzten. Bei Bönninghausen ein rastender Trupp aus rund 120 Kiebitzen. In der Nähe 6 Kiebitze auf einem Stoppelfeld. Außerdem eine wf Kornweihe, welche aus einer Chinaschilf-Fläche aufflog (C. Härting).


In den Ahsewiesen u.a. 2 Weißstörche, mind. 9 Große Brachvögel, 105 Kiebitze, 26 Krickenten, 9 Schnatterenten, mind. 2 Silberreiher (B. Beckers)


In der Disselmersch u.a. 170 Krickenten, 2 (1m, 1w) Tafelenten, 1m Reiherente, 11 Pfeifenten, 3 (2m, 1w) Löffelenten, 5 Schnatterenten (B. Beckers)


Auf Hinweis einer Anwohnerin hin ergab die abendliche Besichtigung der Nordseite der Wiesenkirche in Soest, dass der Uhu wohl in der Nacht vorher eine Sumpfohreule (an einem Flügelteil hing noch etwas frisches Fleisch; die Anwohnerin dachte, dass es Uhufedern sind) geschlagen hatte, auch Rupfungsfedern u.a. von einer Haustaube und einem w Fasan waren dort zu sehen (H. Illner).
Rupfungsreste einer Sumpfohreule und ein Uhugewölle  von der Wiesenkirche in Soest (7.3.2017)

6. März 2017

Morgens 3 Kiebitze auf niedrig gewachsenen Winterweizenfeld westlich von Bad Sassendorf-Lohof.
17:45 Uhr über den Nordosten von Soest ca. 25 Kraniche nach Nord ziehend 
(H. Illner).


In der Disselmersch 3 Weißstörche; in den Ahsewiesen u.a. 2 Weißstörche, 36 Höckerschwäne (H. Regenstein)

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens