Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

24. Januar 2017

In einem Garten in Borgeln 1 Waldschnepfe (J. Gierse)


Die Beringungsdaten der Altvögel eines im Jahr 2016 bei Merklingsen brütenden Wiesenweihen-Paares trafen gerade von der Vogelwarte Hegoland ein: Beide waren im Jahr 2003 als Nestlinge von M. Hölker beringt worden, das Weibchen 43 km entfernt bei Salzkotten, das Männchen 28 km entfernt bei Bökenförde. Die schon relativ alten Wiesenweihen zogen in dem mäusearmen Jahr 3 Jungvögel auf (das Männchen jagte am 6. Mai Eidechsen an einer Bahnstrecke, knapp 2 km vom Brutplatz entfernt)  (H. Illner).

23. Januar 2017

An der Möhne östlich Rüthen 2 Wasseramseln, eine davon lauthals singend (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball, R. Loerbroks)

22. Januar 2017

Bei Scheidingen einige Silber-, Steppen-, Sturm- und Lachmöwen und ca. 12 Wiesenpieper (M. Bunzel-Drüke)

Mäusebussard bei Scheidingen (M. Bunzel-Drüke)Mäusebussard (M. Bunzel-Drüke)


Bei Minustemperaturen in Soest diesjähriger Erstgesang von Grünspecht (kurz) und Ringeltaube (ausdauernd)- frisst danach Efeubeeren (H. Illner).


Kurz nach Sonnenaufgang, konnten in dem eisfreien Ruhrabschnitt zwischen der Wehranlage Ruhrstau Echthausen bis hinunter zur Ruhrpromenade an der Ruhrbrücke in Wickede 1 Waldwasserläufer, 12 Gänsesäger (7:5), 7 Schnatterenten, 79 Reiherenten, > 100 Stockenten, 1 Streifengans, 12 Graugänse, 224 Kanadagänse, 22 Blässrallen, 23 Zwergtaucher, 21 Höckerschwäne, ca. 20 Kormorane, 3 Silberreiher, 2 Graureiher, 3 Eisvögel, 2 Wasseramseln sowie 1 Sperber gesichtet werden. (G. Zosel)

Ein Eisvogel (G. Zosel)Ein paar der zwölf Gänsesäger (G. Zosel)Weitere Gänsesäger (G. Zosel)Ein Kormoran (G. Zosel)Schnatterente (G. Zosel)Ein Silberreiher (G. Zosel)Silberreiher (G. Zosel) Streifengans (G. Zosel)Eine Wasseramsel (G. Zosel)

21. Januar 2017

Auf wenigen eisfreien Stellen des Möhnesees (Hauptbecken) konzentrierten sich heute stolze 316 Haubentaucher, 89 Schellenten, 42 Tafelenten, 6 Samtenten, 4 Gänsesäger (2m+2w), 1 Bergente (w), 1 Spießente (m) und 1 Ohrentaucher; nebenher noch 1 trommelnder Kleinspecht und Gesang von Fichtenkreuzschnabel und Kernbeisser. (M. Lebeus)

Männliche Erlenzeisige (M. Lebeus)Weiblicher Fichtenkreuzschnabel (M. Lebeus)Samtenten auf dem Möhnesee (M. Lebeus)


In der Kahlen Mark südlich Eikeloh nur 2 Turmfalken, 2 Kolkraben sowie 7 + 13 Rebhühner; in der Feldflur südlich Störmede 3 Mäusebussarde, 11 Rebhühner, 1 Feldlerche sowie 9 + 12 Rehe; in der Domhof-Feldflur westlich der Pöppelsche 2 Höckerschwäne, 2 Mäusebussarde und 3 Turmfalken (M. Bunzel-Drüke)

Männergesellschaft: 3 Rebhähne (M. Bunzel-Drüke)Mehrfach rief die Feldlerche auf dem verschneiten Acker, aber es kam keine Antwort. (M. Bunzel-Drüke)


Die Winterstörche von Dinker wurden im Umfeld der Deponie Werl beobachtet. (A. Langer)

Die Winterstörche von Dinker nahe der Deponie Werl (A. Langner)Die Winterstörche (A. Langner)Winterstörche von Dinker  (A. Langner)

20. Januar 2017

Auf einem Feld zwischen Herringhausen und Overhagen 2 Rabenkrähen und 2 Kolkraben (M. Bunzel-Drüke & O. Zimball)


Gegen Mittag eine interessante Beobachtung im Soester Westen (Freiliggrathwall): eine Waldschnepfe flog mitten am Tag aufgeregt über eine Parkanlage. Etwas später konnte ich das vermutlich selbe Individuum nochmals im Bereich des Bahnhofs sehen (C. Härting).

19. Januar 2017

Über dem Kerngebiet der Ahsewiesen 1 Sumpfohreule (I. & W. Weinelt)

Sumpfohreule (I. & W. Weinelt)

18. Januar 2017

Die winterlichen Feldfluren im Bereich Lohne, Klieve, Altengeseke auch heute recht vogelarm (Siehe Meldung von Hubertus gestern), aber auf einer ungemähten Vertragsnaturschutzbrache am Sommerhof 9 Rebhühner und ein rüttelnder Turmfalke (Ralf Joest).

Diese ungemähte Vertragsnaturschutzbrache am Sommerhof bietet Deckung für Rebhühner und Nahrung für Trumfalken (Ralf Joest)

17. Januar 2017

In einem Bad Sassendorfer Garten mit vielen Beerensträuchern eine weibliche Mönchsgrasmücke (D. Fromme).


In den Feldfluren von Westereiden bis zur B1 östlich Eikeloh bei -3°C und 3 bis 5 cm hoher Schneelage 7 Mäusebussarde, 2 Turmfalken, 2 Kolkraben, 2 Rabenkrähen, ca. 50 und ca. 200 Grünfinken in oder an Zwischenfruchtfeldern; im ca. 4 km² großen nördlichen Teilbereich von der A44 bis zur B1 zwischen der L 536 im Westen bis zur Grenze Erwitte/Geseke im Osten zählte ich mindestens 26 Feldhasen (sie waren bis auf vier Zwischenfruchtfelder und ein Feldgehölz relativ gut aus dem Auto erfassbar) (H. Illner).


In Rietberg-Mastholte halten sich z.Z. bis zu 5 Waldohreulen mitten in einer Siedlung in einer dichten Fichte auf. (R. Schlepphorst)

Startseite

Termine

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens