Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

7. Juni 2019

Zwischen Benninghausen und Lippstadt: 4 Gemeine Keiljungfern, zahlreiche Gebänderte Prachtlibellen; 1 Schwarzer Schwan im Norden Lippstadts, der hier bereits am 18. und auch am 29. Mai 2019 gesehen wurde. (E. Teigeler)

Schwarzer Schwan (E. Teigeler)Gemeine Keiljungfer (E. Teigeler)


 Die kleine Libelle verirrte sich in Thöningsen in eine Wohnung. (T. Thiemann)

Libelle (T. Thiemann)Libelle (T. Thiemann)

6. Juni 2019

Aktuelle Beobachtungen aus der Insektenwelt im Kreis Soest. Bis auf die Ameise im Arnsberger Wald sind das Tiere im Garten in Lohne (H. Vierhaus).

Dieser Distelfalter gestern in Lohne hatte offensichtlich schon eine weite Reise hinter sich (H. Vierhaus)Mein erster Rosenkäfer im Kreis Soest! Auf ihm fühlen sich auch Ameisen wohl. (H. Vierhaus)Anhand der "Dreifarbigkeit" des Hinterleibes lässt sich diese Furchenbiene (in einer Taglilienblüte) als Halictus scabiosae bestimmen (H. Vierhaus)Diese Grabwespe (Pemphredon lugubris) versorgt ihren Nachwuchs mit einer Vielzahl von Blattläusen (H. Vierhaus)Die nicht bis zur Art bestimmte Goldwespe der Gattung Chrysis bringt ihre Eier in Nestern von Grabwespen unter (H. Vierhaus)Diese Riesenschlupfwespe hatte sich ins Haus verirrt. Die Art praktiziert mit ihrem Legestachel ihre Eier in tief im Holz nagende Insektenlarven (H. Vierhaus)Dieselbe Schlupfwespe: Körperlänge über 2,5 cm, Legebohrer mindestens Körperlänge (H. Vierhaus) Rossameisen der Gattung Camponotus sind beachtlich große Tiere, die in den Fichtenbeständen des Arnsberger Waldes wohl nicht selten sind (H. Vierhaus)

5. Juni 2019

Morgens in der Meermersch (Lippeaue nördlich der Disselmersch) u.a. 1 Rotmilan, 1 Schwarzmilan, 1 Gelbspötter, 2 Reviere Neuntöter, 2 Reviere Schwarzkehlchen sowie 1 Revier Wiesenpieper (Altvögel warnend, Futter tragend!). Südlich von Oestinghausen 4 Rotmilane auf Nahrungssuche (C. Härting).


Am Wegrand in Breitenbruch 1 Distelfalter (W), leicht abgeflogen, was für eine Zuwanderung spricht (V. Brockhaus)

Distelfalter weiblich (V. Brockhaus)


Im Winkel u.a. 2 Höckerschwäne, 1 Blässhuhn, die Kanadagansfamilien mit 2 + 5 Jungen, 1 Stockentenerpel, 1 Löffelente w, 1 Graureiher, 1 Fuchs, 1 Rehbock (U. Kuhls)

Mehlschwalbe beim Nestbau (U. Kuhls)Mehlschwalbe (U. Kuhls)Der Graureiher diniert heute Fisch auf Algen (U. Kuhls)

4. Juni 2019

In der Hellinghauser Mersch am Pastorat haben die Weißstörche drei Junge. Außerdem 6 adulte Kiebitze mit mindestens 4 Jungvögeln. Und ein Paar Brachvögel treibt sich seid ein paar Tagen dort herum. Auch die Turmfalken haben erfolgreich gebrütet (P. Salm)

Drei Jungstörche am Pastorat (Foto: P. Salm)Ein Altstorch ist mit der Nummer AZ076 beringt (Foto: P. Salm)mindestens drei, wahrscheinlich aber vier junge Turmfalken im Kasten (Foto: P. Salm)

 

 

 

In der Disselmersch nördliche der Lippe ein Schwalbenschwanz Falter auf Kuckucks-Lichtnelken. (R.Loerbroks)

3. Juni 2019

An der Ahse unterhalb der Biostation sehr aktive Gebirgsstelzen, die hier offenbar schon ihre zweite Brut aufziehen (Ralf Joest).

3. Juni 2019

11 Höckerschwäne in der Disselmersch

Das Weißstorchpaar in Hamm-Haaren hat 3 Jungvögel, das Paar am Niederwerrieser Weg 2. (H. Regenstein)

Sonnenaufgang in der Disselmersch (H. Regenstein) Höckerschwäne in der Disselmersch (H. Regenstein)Storch (H. Regenstein)Klatschmohn (H. Regenstein)

2. Juni 2019

Morgens im Winkel u.a. ein stationäres Löffelentenpaar, 1 Neuntöter, 1 Schwarzkehlchen, nur 1 Feldschwirl; am großen Haak-Altarm ein Eisvogel, eine Scharzkehlchenfamilie in einer Brachfläche zwischen dem Haak- und dem Heimann-Altarm; am Heimann-Altarm eine Schildkröte (B. Beckers)


In einer Felflur in Lippetal eine noch nicht ausgefärbte männliche Rohrweihe, die offenbar verpaart ist. (M. Bunzel-Drüke)

Männliche Rohrweihe: Der noch jugendliche Brutvogel erscheint auf den ersten Blick nur braun ... (M. Bunzel-Drüke)... auf den zweiten Blick ist das Gefieder doch prächtig! (M. Bunzel-Drüke)Furchtlos fliegt die Rohrweihe über mein Auto - aussteigen darf ich aber nicht. (M. Bunzel-Drüke)

1. Juni 2019

Nördlich von Herzfeld direkt an einem Weg 6 junge Füchse (M. Bunzel-Drüke)

3 junge Füchse (M. Bunzel-Drüke)Fuchs (M. Bunzel-Drüke)Neugierige Geschwister (M. Bunzel-Drüke)Da juckt das Fell. (M. Bunzel-Drüke)Sonnenanbeter (M. Bunzel-Drüke)


In den ausgedehnten Dauerbrachen der Feldflur Rosengarten südl. Geseke 6 Schwarzkehlchenreviere (z.T mit Nachwuchs), mind. 10 singende Feldlerchen, mind. 7 Baumpieperreviere, 1 Wiesenpieper, 1 Gelbspötter, 1 m Rohrammer, 1 m Neuntöter, 1 Kuckuck, 1 Rotmilan, 2 Turmfalken und 1 Kolkrabe. Außerdem eine singende Turteltaube im NSG Pöppelsche bei Anröchte-Berge (A. Krämer, J. Brüggeshemke).


In der Disselmersch 15 Höckerschwäne (H. Regenstein)

Sonnenaufgang in den Ahsewiesen (H. Regenstein)Goldammer (H. Regenstein)Weißstorch (H. Regenstein)


Enser See zwischen 11:30 und 12:00 Uhr: 7 Höckerschwäne (1m, 1w, 5 pulli), 1 Graugans, 28 Kanadagänse, 1 Gr/Ka Hybrid, 1 Nilgans, 7 Reiherenten (4m, 3w), 2 Graureiher, 12 Blässhühner (5 Nester) (M. Baule)


 An der Burgruine Lipperode 1 w Wespenbussard und 2 rufende Kuckucke, bei Bökenförde 1 Schwarzmilan (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
Naturschätze Südwestfalens