Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

15. August 2017

Bei einer Fahrt über die Haar am Morgen noch keine Mornellregenpfeifer, aber u.a. folgende Beobachtungen: östlich Schmerlecke 1;1 Rohrweihe; Sommerhof 2,0 Rohrweihe, 1 Baumfalke; südöstlich Altengeseke 1 Rotmilan, 1 Braunkehlchen; Tommeshof 1 Rotmilan; östlich Waldhausen 2 Kolkraben, 0,1 Rohrweihe, 1 Rotmilan; bei Menzel 1,0 Wiesenweihe, 0;1 Rohrweihe, 1 Rotmilan, Wiesenberg 2 Rotmilane, 2 Kolkraben; südöstlich Hoinkhausen 7 Rotmilane noch am Schlafplatz; südlich Eickeloh 1;0 Wiesenweihe, 1 Rohrweihe wf (Ralf Joest). 


Zwischen 8:00 Uhr und 8:45 Uhr am Enser See: 26 Blässhühner (13 juv), 2 Kormorane, 1 Haubentaucher, 10 Zwergtaucher, 1 Teichhuhn, 42m/25w Reiherenten, 2 Tafelenten, Stockenten, 1m/1w Höckerschwan (juv), 39 Nilgänse, 33 Kanadagänse, 1 Eisvogel und 1 Wasseramsel am Überlauf. (M. & M. Baule)


Auf etwa 50 km² Ackerfläche auf dem Haastrang (Eckpunkte: Schmerlecke, Störmede, Westereiden und Altengeseke) summarische Zählergebnisse von Mäusejägern: 90 Turmfalken, 57 Mäusebussarde, 18 Rohrweihen (6 Diesj., je 4 immat. W. und M., 3 ad. M., 1 ad. W.), 12 Wiesenweihen (6 Diesj., 3 ad. M., 2 ad. W., 1 vorj. W.), 12 Rotmilane, 5 Schwarzmilane und 2 Graureiher. Ebenda außerdem:
1+1+1 Steinschmätzer sowie ca. 2000+2000+3000 Stare;
5 ad Heringsmöwen auf einem Acker östlich Altengeseke.
23+32 Kiebitze östlich Eikeloh und 8 östlich der Pöppelsche bzw. nördlich der A44;
1 rufender Brachvogel südlich Eikeloh sowie auf Stoppelfeldern: 1 Großer und 3 Regenbrachvogel südlich Störmede und 1 Regenbrachvogel nördlich Westereiden;
2+4+2 Kolkraben südöstlich der Steinbrüche Erwitte und 1 nördlich Westereiden;
1 Fischadler nordwestlich Berge auffliegend und nach Süden fliegend;
Im alten nördöstlichen Erwitter Steinbruch 1 Silberreiher und mindestens 5 Kormorane unter 7 (Kormoran?)-Nestern in verschiedenen Höhen in kahlen Weidenbäumen.
In einer Feldflur südöstlich von Erwitte versammelten sich abends 19 Wiesenweihen (12 ad. und vorj. M., 7 ad. und diesj. W.) und flogen mit mindestens 8 Rohrweihen (4 wf., 2 diesj., 1 immat. und 1 ad. M.) in ein Weizenfeld zum Schlafen ein; zuletzt 21:12 Uhr 1 ad. m Wiesenweihe und 21:17 Uhr als noch heranfliegender Nachzügler 1 wf Rohrweihe. Dies ist die zweithöchste Weihenzahl an einem Gemeinschafts-Schlafplatz, seit ich seit 2007 solche Dämmerungs-Erfassungen in der Hellwegregion durchführe (H. Illner).

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens