Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

13. Oktober 2017

In den Ahsewiesen morgens (9.10-9.25 Uhr) mindestens 5 Bartmeisen (darunter 1 m und 2 w) im Schilf am Berwicker Weg (W. Pott).


Mal wieder was "Nicht-Ornithologisches". Eine der Informationtafeln an der Woeste war die 'Balzarena' eines wohlbekannten aber unscheinbaren Insektes, des Wadenstechers. Das wie eine Stubenfliege aussehende Insekt sticht tatsächlich unangenehm zu und zwar nur in die unbedeckten Beine. Vor Kurzem wurde ein ausgewachsener Biber an der Lippe westlich von Lippstadt überfahren. Über kurz oder lang musste es leider zu solch einem Ereignis kommen. Aus dem Fell des Tieres wurde ein merkwürdiges kaum 3 mm langes Insekt geborgen, eine sogenannte Biberlaus. Das ist eine hochspezialisierte Käferart, die sich im Pelz der Biber u. a. von Hautschuppen ernährt, also kein Parasit ist (H.Vierhaus).

Ein Wadenstecher (Stomoxys calcitrans). Gut zu erkennen ist der nach vorne weisende "Stechrüssel" (H.Vierhaus)Eine so genannte Biberlaus aus dem Fell eines Lippe-Bibers; ein winziger, blinder und flugunfähiger Käfer (H.Vierhaus)

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens