Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Beobachtungen

16. April 2018

Rotmilane: 2 nah an einer Windenergieanlage westlich Östönnerlinde kreisend, 1 bei Sönnern-Pröbsting, 1 südöstlich von Hilbeck und 1 brütend bei Westhilbeck.
Ein Schwarzmilan am Kompostwerk im Norden von Werl.
Habichte: einer nördlich von Mawicke mit 8 Mäusebussarden hoch kreisend; 1 zwischen Werl und Niederbergstraße hoch kreisend und 1 rufend in einem Wald bei Hilbeck.
Ein ungewöhnlicher neuer Brutplatz vom Weißstorch im Norden von Werl. Das Nest wurde auf einem gut 10 m hohen Laternenmast auf dem Parkplatz des Hochregallagers von ATU errichtet. Seit 2016 sind nördlich von Werl regelmäßig Weißstörche zu beobachten, auch wintertags am Kompostwerk. Alle Versuche auf einer Storchenplattform am Salzbach südöstlich von Sönnern zu brüten, scheiterten an Nilgänsen, die nun schon im dritten Jahr auf diesem Kunsthorst brüten (H. Illner).
Neuzer Brutplatz des Weißstorch im Norden von Werl (16.4.2018, H. Illner)


In der Klostermersch 8 Höckerschwäne, 37 Graugänse, 34 Kanadagänse, 1,1 Nilgänse, 13,11 Schnatterenten, 2,1 Pfeifenten, 24,7 Stockenten (davon 4 fehlfarben), 4,3 Krickenten, 1,1 Knäkenten, 1,1 Löffelenten, 26,21 Reiherenten, 1 m Moorente, 2 Weißstörche am Horst (mit Kopula), 4 Graureiher, 7 Silberreiher (davon 5 in der Thermik mit Rotmilan und Fischadler kreisend, dann in die Klostermersch herunterfliegend), 17 Kormorane (16 davon nach Osten ziehend), 1 Haubentaucher, 1 Fischadler (nach Osten ziehend), 1 Rotmilan, 2 Mäusebussarde, 24 Blässhühner, 1 Teichhuhn, 1 m Flussregenpeifer, 1 Kiebitz, 3 Bekassinen, 6 Waldwasserläufer, 1 - 2 Kuckucke, 3 Hohltauben, 1 - 2 Eisvögel, 4 Buntspechte, 1 Kleinspecht, 2 Grünspechte, 2 Wiesenpieper, 1 Uferschwalbe, 2 Stieglitze, 1 Reh, 1 Hase (M. Bunzel-Drüke, C. Husband)  

Der durchziehende Fischadler kreiste kurz über der Lippe, sah aber wohl keine lohnende Beute (M. Bunzel-Drüke)Flussregenpfeifer (M. Bunzel-Drüke) Moorente in dem Altarm     (C. Husband)Du siehst mich nicht - Kanadagans     (C. Husband)


Bei Scheidingen 1 Schwarzmilan, bei Borgeln 1 jagender Sperber (C. Härting).


Im Stockheimer Bruch singen 4 Große Brachvögel, außerdem jagen dort 4 Rohrweihen (3,1). Nördlich des NSGs jagen ebenfalls ein Schwarzmilan und ein Schwarzstorch, der von Arbeitern aufgeschreckt worden ist. In der Umgebung singen eine Dorngrasmücke, 2 Klappergrasmücken sowie einige Feldlerchen, Bluthänflinge und rufende Schafstelzen. In Mönninghausen besetzen mindestens 3 Girlitze Reviere und im Mönninghauser Bruch ein Nahrung suchendes Rebhuhn (M. Fehn)


In der Ostmersch balzt eine Rohrweihe, in der Bovenmersch 4 Waldwasserläufer. (B. Beckers)


In den Ahsewiesen weiterhin die beiden Kraniche, 1 "fremder" Weißstorch besetzt den zweiten Horst, in mind. 8 Revieren Große Brachvögel, 14 Löffelenten, 9 Knäkenten, 26 Krickenten, 1 m Rohrweihe, 3 Silberreiher, 2 rufende Kuckucke (B. Beckers)


In der Disselmersch u.a. 2 Flussregenpfeifer, im Winkel u.a. 2 Zwergtaucher im Prachtkleid, 1 Silberreiher, 2 Schnatterenten, 10 Krickenten, rätschende Bekassinen, 1 Eisvogel, mehrere Laubfrösche rufend (B. Beckers)


 Im Löwerholz diesjährig erstmalig Gesang 1 Waldlaubsängers; oberhalb des Blomenhofs Gesang 1 Klappergrasmücke; am Westenberg, Wamel, Gesang 1 Kleinspechts; im Bereich des Golfplatzes mehrere singende Fitisse (H. Abeler)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens