Beobachtungen 2007

Beobachtungen 2007

1. Oktober 2007

Die Flutrinnen in der Disselmersch sind wieder angesprungen. In den überschwemmten Wiesen u.a. 300 Kiebitze, 2 Große Brachvögel, 6 Grünschenkel, 5 Silberreiher, 2 Haubentaucher, 50 Krickenten, 30 Löffelenten und 1 Brandgans. (B. Beckers)

4. Oktober 2007

Ein phantastischer, herbstlicher Vogelzug, beobachtet von Chris Husband von 09:00 bis13:00 Uhr auf dem Haarstrang westlich vom Sommerhof:
3 Schwarzstörche, 127 Mäusebussarde, 86 Sperber, 32 Turmfalken (hochfliegend, daher wohl alle Durchzügler), 14 Rotmilane, 3 Schwarzmilane, 1 Habicht, 1 Wanderfalke (evtl. ein jagender Standvogel), 1 Kornweihe, 1 Wespenbussard (für Oktober bemerkenswert !!). Dazu Massenzug folgender Kleinvogelarten (die zirka-Zahlen sind Schätzungen, die sich durch Hochrechnung einer Serie von je 10-minütigen Stichproben ergeben): ca. 22.000 Feldlerchen (zogen sogar bis nach 15:00 Uhr), ca. 20.000 Buchfinken, ca. 6.000 Stare, ca. 2.000 Bergfinken, ca. 1.500 Wiesenpieper, ca. 1000 Mehlschwalben, ca. 800 Rauchschwalben, ca. 600 Rotdrossel, ca 500 Wacholderdrosseln, ca. 100 Singdrosseln (alle Hecken waren auch voller Singdrosseln), ca. 60 Amseln (auch in den Hecken zahlreich vertreten), ca. 60 Goldammern, 31 Heidelerchen (gezählt), 23 Misteldrosseln (gezählt), ca. 20 Kernbeißer, 3 Ringdrosseln sowie tausende von Admiral-Schmetterlingen (C. Husband).

5. Oktober 2007

Die meisten Baumfalken sind längst auf dem Weg in die afrikanischen Winterquartiere, in der Woeste hielt sich jedoch noch ein Nachzügler auf. (R. Joest)

7. Oktober 2007

Die ersten Kraniche in diesem Herbst sind gezogen! Ein Trupp mit ungefähr 120 Tieren wurde um ca. 14.30 Uhr, ein weiterer mit ca. 140 Vögeln um ca. 15.15 Uhr über Soest gesichtet. Beide Züge waren Richtung Südwesten unterwegs (H. Illner, J. Brackelmann)

8. Oktober 2007

Mindestens 60 Bekassinen in der Hellinghauser Mersch. (J. Behmer)

10. Oktober 2007

Gewöhnliches und Ungewöhnliches aus der Hellinghauser Mersch: 1 Weißstorch, 1 Silberreiher, 17 Pfeifenten, 1 Kiebitzregenpfeifer, ein Baumfalke (sehr spät im Jahr!) und obendrein ein unausgefärbter Seeadler (M. Bunzel-Drüke, J. Behmer)
Ein erneuter Nachweis der Feldspitzmaus im Kreis Soest: In diesjährigen Gewöllen der Schleiereule, die aus dem Soester Stadtpark bzw. aus dem Stockheimer Bruch bei Geseke stammen, fanden sich Schädel von 8 bzw. 6 Feldspitzmäusen (ca. 14 % der Gesamtbeute!), jedoch keine der sonst bei uns häufigen, nahe verwandten Hausspitzmaus. Zwar gibt es aus dem Kreis Soest ältere Nachweise der Feldspitzmaus, es handelte sich aber immer nur um Einzelfunde. Durch Westfalen verläuft die Westgrenze des Verbreitungsgebietes dieser Spitzmaus, die sich zeitweise nach Osten verlagert hatte. Aufgrund der zunehmend wärmeren Sommer könnte diese kontinentale Klimabedingungen liebende Art wieder nach Westen vordringen und bei uns häufiger werden. (H. Vierhaus)
 

13. Oktober 2007

In der Disselmersch u.a. 1 Brandgans, mind. 20 Bekassinen, ca. 240 Kiebitze, 2 Kampfläufer, 1 Dunkler Wasserläufer, 12 Alpenstrandläufer, 4 Waldwasserläufer, 2 Grünschenkel, 5 Schnatterenten, 4 Krickenten, 1 Silberreiher, 1 Eisvogel, 1 Wasserpieper, 120 Blessrallen, 30 Lachmöwen (B. Beckers, J. Drüke)

In den Ahsewiesen u.a. 1 Silberreiher, 16 Blässgänse überfliegend (B. Beckers, J. Drüke)




Die Nickende Distel (Carduus nutans) ist zur Blume des kommenden Jahres gekürt und von Loki Schmidt, der Gattin des ehemaligen Bundeskanzlers, vorgestellt worden.
„Im Kreis Soest können wir stolz darauf sein, dass diese schöne Pflanze ein charakteristisches Element der Feldfluren auf dem Haarstrang ist.“, so Dr. Henning Vierhaus (ABU). Diese kalkliebende Distelart wächst auf den breiten Wegrainen, sie dringt nicht wie die Ackerkratzdistel in die Felder selbst ein. Und so kann sich einschließlich des Landwirtes jeder, der im Sommer mit offenen Augen in der Börde unterwegs ist, an den leuchtenden Blüten dieser ansonsten seltenen Art erfreuen. (H. Vierhaus)
 

14. Oktober 2007

Ziehende Kraniche:
über Erwitte-Schallern: zwischen 13.00 und 15.00 ca. 600 in mehreren Zügen. (J. Behmer)
über Soest-Hattrop: um 15.15 Uhr ca. 300 (P. Salm)
am Möhnesee über dem Torhaus/Hevearm Richtung Arnsberg: zwischen 15.30h und 16.00h ca. 200 (S. Berkemeier)
über Soest: um 16.20 Uhr ca. 250, um 16.25 Uhr ca. 110, um 16.30 Uhr 24 . (M. Bunzel-Drüke, J. Drüke)
über Lippstadt: um 17.00 Uhr ca. 300 (M. Scharf).
Die ABU nimmt gerne Kranichmeldungen entgegen (telefonisch oder per E-Mail); bitte geben Sie, wenn möglich, Datum, Uhrzeit, Ort und ungefähre Anzahl an.
Vielen Dank, Ihr ABU-Team.

Zugvogelbeobachtung am Sommerhof, Erwitte, von 08:00 bis12:00 Uhr; alle Zugrichtungen grob Süd oder Südwest.
Kleinvogelzug: Die unten genannten Zirka-Zahlen sind Schätzungen, die sich durch Hochrechnung einer Serie von je 10-minütigen Stichproben ergeben.
Star ca. 20.000, Feldlerche ca. 18.000, Buchfink ca. 800, Wiesenpieper ca. 500
Rotdrossel ca. 300, Wacholderdrossel ca. 150, Bergfink ca. 100, Singdrossel 42, Amsel 23, Heidelerche 17, Misteldrossel 12. Bluthänflinge und Erlenzeisige waren n geringen Anzahlen auch beteiligt.
darüber hinaus: Kormoran 206, Kranich insgesamt 154 (4 Trupps), Mäusebussard durchschnittlich nur 13 pro Stunde (spätere Beobachtungen im Raum Domhof zeigten, dass sich der Durchzug in ungefähr dieser Größenordnung bis ca. 15 Uhr fortsetzte), Sperber nur 2 (C. Husband)
 

15. Oktober 2007

In den Ahsewiesen 2 Weißstörche und 4 Rotmilane. (D. Schmidt)

19. Oktober 2007

In der Disselmersch u.a. ca. 100 Krickenten, ca. 100 Kiebitze und 2 Kampfläufer. In den Ahsewiesen 1 Silberreiher. (B. Beckers, F. Bröckling)

Ziehende Kraniche:
über den Ahsewiesen: um 14.30 Uhr einmal 50 und einmal ca. 100. (B.Beckers, F. Bröckling)
Über der Disselmersch: um 15.30 Uhr ca. 160 (B.Beckers, F. Bröckling)
Über Schwefe: ca. 30 (D. Schmidt)
In den Ahsewiesen übernachten 9 Kraniche. (D. Schmidt)

20. Oktober 2007

Ziehende Kraniche:
über Soest: um 15.00 Uhr 250, um 16.00 Uhr 150 (D. Schmidt)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens