Beobachtungen 2007

Beobachtungen 2007

24. Dezember 2007

Zählung in der Hellwegbörde zwischen Lohne und Erwitte:
Mäusebussarde hatten mit 68 Individuen einen guten Winterbestand, sie profitieren möglicherweise noch immer von den hohen Feldmausbeständen aus dem Herbst. Grundsätzlich zeigte sich in den vergangenen Jahren aber durchweg, dass die höchsten Bestände im Mittwinter erreicht werden, wenn Mäusebussarde aus Skandinavien und Ostdeutschland zum Überwintern in die Hellwegbörde kommen. Auch Turmfalken waren mit 21 Individuen für Ende Dezember gut vertreten.
Einen guten Bruterfolg hatten offenbar auch die Rebhühner, konnten bei der Zählung doch 110 gesehen werden. Und das obwohl bei der angewandten Methode immer nur ein Teil der anwesenden Rebhühner erfasst wird. Auffällig waren auch sehr viele Feldhasen. Ein Trupp von 56 Hohltauben am Sommerhof bestätigte zudem die Tendenz der letzten Jahre, dass inzwischen viele Hohltauben in der Hellwegbörde überwintern. (A. Hegemann)

Der traditionelle Heiligabendeinsatz der ABU wurde angereichert mit der Beobachtung eines Wanderfalken und einer Waldschnepfe in der Klostermersch. (J. Drüke, M.Bunzel-Drüke)
 

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens