Beobachtungen 2008

Beobachtungen 2008

18. Mai 2008

In der Disselmersch ein Flussregenpfeiferpaar beim Erstellen der Nestmulde. Nistplatz ist eine Sandfläche im Bereich einer Flutrinne. (B. Beckers)
Im Naturschutzgebiet Zachariassee hielten sich 2 Rotfußfalken (beides Weibchen) auf. Von einer Hochspannungsleitung aus starteten sie ihre Beuteflüge nach fliegenden Großinsekten (Libellen etc.) (H. Knüwer & G. Goßmann).

19. Mai 2008

In der Hellinghauser Mersch im Bereich um den Aussichtspunkt am Anglerweg neben dem brütenden Weißstorch insgesamt 9 weitere Weißstörche Nahrung suchend. (M. Scharf).
In der Disselmersch an der Blänke nahe der B 475 ein Paar Knäkente (B. Beckers)
1 Männchen Wanderfalke südwestlich von Salzkotten-Verne eine Haustaube jagend, die sich in einen einzeln stehenden Baum flüchtet, der Wanderfalke dreht darauf hin ab, die Taube fällt - wohl aus Erschöpfung - aus 4 Meter Höhe zu Boden. (H. Illner)

20. Mai 2008

In den Ahsewiesen neben dem brütenden Weißstorch 5 weitere Weißstörche aus dem Gebiet in Richtung Lippeaue fliegend. (J. Drüke, M. Bunzel-Drüke, J. Behmer, H. Stahl)
19.5:1 Männchen Wanderfalke SW Verne Haustaube jagend, die sich in Solitärbaum flüchtet (Wanderfalke dreht ab)und aus 4 Meter Höhe wohl aus Erschöpfung zu Boden fällt.
2 Wespenbussarde kreisen östlich Klotinger Heide, 2 Kolkraben kreisen bei Bremerheide (zwischen Ense-Bremen und Ense-Waltringen) (H. Illner)

22. Mai 2008

In den Ahsewiesen u.a. 1 rufender Wachtelkönig. Entlang der Wege sind derzeit insbesondere die Neuntöter sehr auffällig. Im Gebiet halten sich derzeit 3 Paare Krickenten auf, mindestens ein Paar Löffelenten brütet. An der großen, etwas abgetrockneten Blänke im Kerngebiet brütet ein Paar Flussregenpfeifer. Mehrere Brachvogelpaare haben Jungvögel; die Altvögel machen vor allem durch ihre Abwehrflüge gegen Rabenkrähen und Rohrweihen auf sich aufmerksam. (B. Beckers, J. Drüke)

24. Mai 2008

Im Auentiefpunkt der Disselmersch brütet auf inzwischen abgetrockneten, noch weitgehend vegetationslosen Flächen ein Paar Flussregenpfeifer. Ansonsten u.a. 1 Schwarzmilan, 1 Baumfalke, Kiebitze führen Junge. In den wassergefüllten Abschnitten der Flutrinnen auffällig viele Jungfische; eine Befischung durch die ABU im Spätsommer wird zeigen, um welche Arten es sich handelt. (J. Drüke)
In der Klostermersch 1 rufender Baumfalke (M. Bunzel-Drüke)

28. Mai 2008

Die recht unstete, äußerst fluggewandte Gemeine Smaragdlibelle (Cordulia aenea) verharrt gelegentlich rüttelnd auf der Stelle, wobei man sie dann mit etwas Glück fotografieren kann. Diese besonders schöne Großlibelle fliegt z. Z. an einigen der stehenden Gewässer im Kreis Soest.(H. Vierhaus)

29. Mai 2008

Freudiges Ereignis: Das Storchenpaar am Anglerweg in der Hellinghauser Mersch hat 2 Jungvögel, die am 28.05. geschlüpft sind. Das zweite Storchenpaar, das bereits im vergangenen Jahr in einem Pappelwald in der Hellinghauser Mersch brütete, füttert bereits seit längeren Junge. (J. Behmer)

30. Mai 2008

In den Ahsewiesen u.a. 1 rufender Wachtelkönig, ein Pirol und ein Braunkehlchen-Männchen. Die sehr späte Beobachtung eines Braunkehlchens könnte auf eine Brut hinweisen. (B. Beckers)

1. Juni 2008

Der erste "Zwischenzug" von Kiebitzen: 12 Expl. flogen frühmorgens bei Klotingen gerichtet nach Westen. (H. Illner)
Starker Hagelschlag im Raum Geseke am Abend des 30. Mai 2008 zerstörte nicht nur viele Maispflanzen, sondern auch im großen Umfang grasig-krautige Vegetation z.B. an Wegsäumen und Gräben. Damit dürften Hunderte, wenn nicht Tausende Nester von Arten wie Sumpfrohrsänger, Dorngrasmücke und Goldammer auf einen Schlag zerstört worden sein. In einem Fall hat Hagelschlag offenbar auch zu Schäden (Druckstellen mit Haarrissen) an einem Ei der am Boden brütenden Wiesenweihe geführt. In dem Gerstenschlag mit Gelege waren auch einige Getreideähren bzw. -stengel vom Hagel abgeschlagen worden. Das Nest war gut ausgepolstert, so dass eine Beschädigung durch das Weibchen unwahrscheinlich ist. (H. Illner)

3. Juni 2008

Am Merschgraben in der Lippeaue bei Niederdedinghausen ein rufender Pirol (M. Bunzel-Drüke)
In der Klostermersch u.a. je ein Pirol auf der Nord- und der Südseite der Lippe, 1 w Schnatterente, 3 Neuntöter (2 Nordseite, 1 Südseite), 2 Flussregenpfeifer, 1 Schwarzspecht auf der Nordseite, flügge Eisvögel an der Lippe (M. Bunzel-Drüke)

4. Juni 2008

Das Storchenpaar am Anglerweg in der Hellinghauser Mersch zwischen Benninghausen und Hellinghausen hat 3 Jungvögel, die jetzte eine Woche alt sind. (M. Scharf)
Ein rufender Wachtelkönig in einer gräserbetonten Dauerbrache bei Oberntudorf, Kreis Paderborn. (H. Illner).

Startseite

Termine

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens