Beobachtungen 2010

Beobachtungen 2010

4. Januar 2010

Südlich der A44 zwischen Enkesen und Neuengeseke flog 1 wf Kornweihe ausgiebig umher (V. Stelzig)

6. Januar 2010

altIn den Ahsewiesen am Spätnachmittag 2 kreisende Sumpfohreulen (A. Hassenewerth).
Bei der anhaltenden Winterkälte kommen viele Vögel der Feldlfuren langsam in Schwierigkeiten. Nach Mäusen jagende Greifvögel und Eulen und Körner fressende Singvögel und Rebhühner erleiden in kalten Wintern mit Schneelage große Verluste, da ihre Nahrung auf Brachen, Randstreifen und Wegrändern für sie schwer erreichbar ist. So wurde in Bad Sassendorf heute ein völlig abgemagerter Turmfalke gegriffen, der aber leider noch auf dem Weg zum Tierarzt starb.  Durch Vertragsnaturschutzangebote kann das Nahrungsangebot für Feldvögel im Winter aber deutlich verbessert werden. An diesem Streifen nicht abgeernteten Winterweizen in der Feldflur bei Böckum zum Beispiel halten sich schon seit Tagen einige Hundert Goldammern und andere Finkenvögel auf, ausserdem noch ein Trupp von ca. 30  Feldlerchen (R. Joest).

5. Januar 2010

In der Hellinghauser Mersch am Anglerweg 1 Raubwürger, 25 Bergpieper, 1 Großer Brachvogel, 1 Regenbrachvogel. (J. Behmer)
In der Ahseniederung bei Wiltrop ca. 15 Saatgänse (A. Müller)

2. Januar 2010

Bei einem kurzen Besuch in den Ahsewiesen u.a. 2 Kornweihen, 3 (2m, 1w) Schnatterente, 1 Brandgans. (A. Müller). Dort auch eine Gruppe von 15 Rehen. (M. Bunzel-Drüke)
Im Soester Westen flog vormittags ein Rotmilan in der Nähe der Biogasanlage und ließ sich auch auf einem Feld nieder. Schon seit Tagen lässt sich von meinem Arbeitszimmerfenster aus auf den Feldern Richtung Biogasanlage eine sechsköpfige Rebhuhnkette beobachten. Ärgerlich ist allerdings, dass auf den genannten Feldern zwischen dem Soester Westen und Paradiese immer wieder frei laufen gelassene Hunde zu beobachten sind, die zweimal Hasen jagten - allerdings ohne Erfolg. (D. Schmidt).

3. Januar 2010

In Goldsteins Mersch, Lippeaue bei Lippborg, von der B475-Brücke aus gesehen: ca. 105 Blässhühner, 3 Zwergtaucher, 2 Nilgänse, 4 m und 2 w Tafelente, mind. 88 Kanadagänse, 35 Sturmmöwen, 170 Lachmöwen, 2 Komorane, 1 Silbermöwe, 3 Wiesenpieper, 2 Stockenten, 2 Reiherenten und 31 Blässgänse in die Disselmersch fliegend. (M. Bunzel-Drüke, J. Drüke)
In der Hellinghauser Mersch, beobachtet vom Aussichtshügel am Anglerweg: ca. 105 Blässgänse, 1 Großer Brachvogel, ca. 100 Wiesenpieper, 5 Höckerschwäne, 14 Schnatterenten, 8 Krickenten, 4 Pfeifenten, ca. 60 Stockenten, 12 Blässhühner, 1 Zwergtaucher, 1 Tafelente, 1 Hausgans, mind. 170 Graugänse, 3 Lachmöwen, 90 Kanadagänse, 1 Reiherente, 7 Nilgänse, mind. 1 Bachstelze. (M. Bunzel-Drüke, J. Drüke).
Westlich der Klostermersch 1 ad männliche Kornweihe. (M. Bunzel-Drüke, J. Drüke)
In den Ahsewiesen 1 Silberreiher, 1 wf Kornweihe, 16 Rehe und nordwestlich am Frohnholz (gegenüber Gut Schweckhausen) ein Sprung von 41 (!) Feldrehen in der Saat (R. und E. van Haut)
altaltaltaltaltaltalt

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens