Beobachtungen 2011

Beobachtungen 2011

4. Mai 2011

In der Woeste u.a. 1 Brandgans, 3 (2 m, 1 w) Löffelenten, 2 Silberreiher, 5 Rotschenkel, 3 Grünschenkel, mind. 10 Bruchwasserläufer, 16 w Kampfläufer und der für mich erste singende Gelbspötter (W. Pott).
In den Ahsewiesen u.a. 1 Kranich und entlang der Hauptwege 31 Braunkehlchen, 21 Steinschmätzer, 1 m Gartenrotschwanz und 1 m Schwarzkehlchen (W. Pott).
Im neuen Regenrückhaltebecken Werl-Sönnern mit renaturiertem Salzbachlauf 1 Grünschenkel, 1 Flußuferläufer, 3,3 Reiherenten, 1 Nilgans, 2 Kanadagänse, 1 Bleßralle, 1 Eisvogel, 6 Braunkehlchen, 2 Steinschmätzer und singend 2 Wiesenpieper, 1 Rohrammer und 1 Turteltaube. Wenn das Schilf dichter und höher gewachsen ist, wird dieser wertvolle neue Lebensraum auch für die Rohrweihe ein optimales Bruthabitat darbieten. Nachteilig sind allerdings die vielen, vierfach gespannten Stacheldrahtzäune auf den Wällen, die manchem Vogel, vor allem Eulen, zum Verhängnis werden dürften. Überflüssig sind zudem nicht auentypische einzelne Laubholzpflanzungen, die mit aufwendigem Verbissschutz versehen sind. Am Strangbach östlich Hilbeck 4 Kuckucke, 1 wird von einem Kleinvogel eine halbe Minute im rasanten Flug verfolgt, wobei ein weiterer Kuckuck zeitweise ebenfalls hinterherfliegt; westlich Sönnern eine w Kornweihe jagend; nördlich vom Windpark Brünningsen (südwestlich Hilbeck) kreist eine w Rohrweihe erst über einer gemähten Chinaschilffläche, will dann etwa 50 m hoch nach Süden durch den Windpark fliegen, zeigt grob geschätzt 50 m nördlich vor der neuen Großanlage mit massivem Turm (wegen Nordwind ist die Rotorebene West-Ost ausgerichtet)  eine etwa zehnsekündige Schreckreaktion: abgestoppter Flug und folgender "Rüttelflug", und umfliegt schließlich die Anlage ohne zu kollidieren; am Kompostwerk Werl fliegen 2 Schwarz- und 2 Rotmilane, einer der Schwarzmilane fliegt mit Beute nach Nordost; Werler Vöhde 1 rufende Wachtel; bei Ostönnerlinde-Enkesen 5 Rotmilane und 1 Schwarzmilan; einige Dutzend Rauchschwalben und Mausersegler jagen niedrig über einem Rapsfeld nördlich Sönnern (H. Illner).

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens