Beobachtungen 2012

Beobachtungen 2012

5. Dezember 2012

Über Lohne ein nach Westen fliegender Rotmilan (M. Bunzel-Drüke).

4. Dezember 2012

Morgens am Haarstrang im Raum Lohne - Klieve außer einigen Hundert Dohlen und Saatkrähen nur sehr wenige Vögel, immerhin aber ein Raufußbussard (A. Müller).
Raufußbussard im zweiten Kalenderjahr, wahrscheinlich ein Weibchen (Foto: A. Müller)Derselbe Raufußbussard (Foto: A. Müller)Manche Mäusebussarde, wie dieser Altvogel, können in Färbung und Zeichnung Raufußbussrden recht ähnlich sehen (Foto: A. Müller)Derselbe Mäusebussard: im Flug sieht man dann aber die andere Schwanzzeichnung und - wenn auch nicht auf diesem Foto - die unbefiederten Läufe (Foto: A. Müller)

Am Haarstrang und in der Hellwegbörde im Dreiländereck” Hemmerde-Schlückingen-Ense-Unterallen-Süddinker (Kreise Unna und Soest, Stadt Hamm) u. a. 59 Mäusebussarde (darunter 25 auf großer Ackerfläche zwischen Steinen und Steiner Holz), nur 2 Turmfalken, 6 Goldregenpfeifer (auf Wintergetreide nördlich Ense-Ruhne), 19 Sturmmöwen, 400 Saatkrähen, 70 Feldsperlinge und 3 Wiesenpieper (W. Pott).

3. Dezember 2012

Am Möhnesee u. a. 15 Schnatterenten, 135 Tafelenten, 1015 Reiherenten, 6 Samtenten (wohl alle diesj.), 91 Schellenten, immerhin 132 Gänsesäger (davon 110 Wameler See), 270 Haubentaucher, 1 Sterntaucher (ins 1. Winterkleid mausernd), 3 Silberreiher, 1 Mittelspecht, 2 Eisvögel und einzelne Kohlmeisen mit dem sogenannten "Invasionsruf", einem Rufdialekt, den viele Kohlmeisen während des diesjährigen Einflugs benutzen, dessen Herkunft aber bisher ungeklärt ist (W. Pott).
Mittags im Norden von Soest ein langsam im Suchflug nach Westen fliegender (ziehender?) Rotmilan (A. Müller).

2. Dezember 2012

Am Soestbach westlich Soest 4 Silberreiher (M. Bunzel-Drüke).

30. November 2012

Am Feldbach (Spaulgraben?) bei Werl-Büderich 1 Eisvogel. Am Ahse Quellteich in Lohne ebenfalls 1 Eisvogel und 2 Zwergtaucher (O. Zimball).
Um 11:53 Uhr zogen 170 Kraniche über die Lohner Mühle (R. Joest, R. Drebber)
Auch über die Hellinghauser Mersch zog am Morgen 1 Trupp von 190 und ein Trupp von ca. 300 Kranichen (J. Behmer, E. Kurte, R. Drebber)
Um 12:00 Uhr zog ein großer Trupp von 1150 Kranichen über Schallern (J. Behmer)
Um 12:20 bis 12:25 noch einmal 160 und 400 Kraniche über Lohne (Ralf Joest)
Um 12:30 Uhr zwischen Echtrop und Wamel ca. 200 und um 13:20 Uhr über der Lohner Mühle ca. 90 ziehende Kraniche mit Jungvögeln (B. Beckers)
Um 12:30 Uhr 1500 ziehende Kraniche über Lippstadt (J. Drüke)
Um 13:45 Uhr 200 ziehende Kraniche über Büecke (L. Hauswirth)
Um 11:15 rufende Kraniche südwestlich von M.-Völlinghausen; um 14:00 ca. 200 Kraniche über W.-Sichtigvor kreisend (H. Abeler).
Um 15:50 Uhr 160 ziehende Kraniche über der Disselmersch (J. Brackelmann, D. Schmidt).
Am Zachariassee landete abends eine Kranich-Familie mit 3 Vögeln (D. Schmidt).
Im Soester Westen wieder eine sechsköpfige Rebhuhnkette, die sich schon am 27.11. mit einer weiteren, schon mehrfach beobachteten Ketten von 9 Rebhühnern um das Feldrevier stritt (D. Schmidt).
Am Traditionsschlafplatz in Bad Sassendorf mindestens 10 Waldohreulen verteilt auf 4 Nadelbäume, allein 6 saßen in einer Fichte mit Efeubewuchs, davon 4 auf der Südseite in der Nachmittagssonne (H. Illner, M. Bunzel-Drüke).
IMG_8974-WOE-850p

24. November 2012

Auf einem im Rahmen des Vertragsnaturschutzes nicht abgeernteten Getreidestreifen im Sintfeld bei Böckum ein gemischter Trupp aus gut 50 Goldammern, 35 Feldsperlingen und 20 Grünfinken. (Ralf Joest)
Im Tal der Heve im Arnsberger Wald im Bereich der Rissmeckemündung ein Raubwürger. Dort auch ein rufender Kolkrabe. Nahe des Tals der Rissmecke ein rufender Grauspecht. Außerdem waren Fichtenkreuzschnäbel unterwegs. (J. Drüke und B. Beckers)
In der Nähe der alten Schleuse (Haus von der Recke) in Uentrop ließ sich in einem kleinen Nadelholzbestand 1 Wintergoldhähnchen beobachten. (J. Thier)
Wintergoldhähnchen (J. Thier)

23. November 2012

An der Schledde bei Heppen 2 Silberreiher (M. Bunzel-Drüke).

21. November 2012

Um 11 Uhr waren am Zachariassee 16 Blässgänse, 17 Silberreiher und 50 schlafende Tafelenten zwischen etlichen Grau- und Nilgänsen zu sehen (R. Schlepphorst)

Am traditionellen Gemeinschafts-Schlafplatz im Nordosten von Bad  Sassendorf waren in den letzten Wochen immer wieder  7 oder 8 Waldohreulen zu sehen, heute waren es erstmals mindestens 10, verteilt auf einen Lebensbaum und eine Zeder (H. Illner).

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens