Beobachtungen 2012

Beobachtungen 2012

4. Januar 2012

In Soest-West 1 singende Misteldrossel (M. Bunzel-Drüke).

3. Januar 2012

In den Ahsewiesen viel Wasser und noch immer der große Blässgans-Schwarm, außerdem u.a. 5 Silberreiher, 5 Weißwangengänse, 7 Rostgänse und einige unbestimmbare Großmöwen (M. Bunzel-Drüke); nachmittags dort auch ein balzendes Wanderfalken-Paar und ein von Süden anfliegender Trupp von 20 Goldregenpfeifern (A. Müller).
IMG_1630-850pIMG_1648-850pIMG_1638-850pIMG_1641-850pIMG_1667-850p
Am traditionellen Schlafplatz in Bad Sassendorf weiterhin "nur" 8 ruhende Waldohreulen; sehr ungewöhnlich: 1 Eule hüpfte einen halben Meter im Lebensbaum unmittelbar an den Stamm heran und blieb dort sitzen. Auslöser war offensichtlich eine besonders starke Sturmböe aus SW, die den Sitzast im Lebensbaum um einige Meter hin- und herbewegt hatte. Stammnah waren die Schwankungen des Sitzplatzes offensichtlich weniger stark (H. Illner).
1 Waldkauz ruft anhaltend ab 17.00 Uhr im Stadtzentrum von Soest, im Theodor-Heuss-Park; 45 min ließ er sich - die Rufe nachahmend - bestens animieren (E. van Haut).
Im Norden von Werl unter gut 600 Silbermöwen auch etwa 30 Steppenmöwen (ca. 20 ad./subad., 7-8 im 2. Kalenderjahr und 2-3 im 3. KJ), 2 Mittelmeermöwen (ad., 2.KJ) und eine ad. Heringsmöwe (A. Müller).

2. Januar 2012

Im Stadtzentrum von Soest, im Theodor Heuss Park, ab 17:00 Uhr ein Waldkauz anhaltend rufend. Bis 17:45 ließ er sich- die Rufe nachahmend- bestens animieren (E. van Haut).
In der Feldflur südlich Störmede hielten sich außer wenigen Mäusebussarden praktisch keine Greifvögel auf, auf einem Zwischenfruchtacker aber ein gemischter Trupp aus gut 100 bis 200 Grünfinken und Bluthänflingen. Im neuen Teil des Stockheimer Bruchs ein Silberreiher. In den Wiesen am Zachariassee ein recht großer Dohlenschwarm und zwei Silberreiher sowie fünf (Tundra-) Saatgänse. Am See selber mit Nilgans, Graugans, Stockenten, Schnatterenten, Krickenten, Reiherenten, Haubentaucher, Kormoran und Graureiher die üblichen Wasservögel (R. Joest, C. Böhmer).  
Nach mehreren Wintern ohne Nachweis erstmals wieder ein Girlitz im Mittwinter im Norden von Soest, zusammen mit mehreren Gimpeln in einer Brachfläche (H. Illner).
In den Ahsewiesen mehr als 1500 (!) Wasservögel, darunter u. a. beachtliche 460 Blässgänse, 19 Saatgänse, 4 Schnatterenten, 125 Pfeifenten, 350 Krickenten, 440 Stockenten, 7 (3 m, 4 w) Löffelenten, 1 m Tafelente, 2 Silberreiher und 31 Kiebitze (W. Pott). In der Disselmersch u. a. 8 Blässgänse, 23 Schnatterenten, 36 Pfeifenten, 60 Krickenten, 1 Großer Brachvogel und 1 Rohrammer (W. Pott).

1. Januar 2012

Das neue Jahr lässt in Soest bei extrem milder Witterung mit Gesang von Kohl- und Sumpfmeise, Gartenbaumläufer, Misteldrossel und dem ersten Grünspecht echte Vorfrühlingsgefühle aufkommen (A. Müller).
In der Disselmersch u.a. 60 Krickenten, 50 Pfeifenten, 1 Silberreiher (B. Beckers).
In den Ahsewiesen u.a. ca. 400 Blässgänse, 2 Nonnengänse, 4 Kormorane, 5 Silberreiher, viele nicht gezählte Enten, 2 Kraniche. Einer der Kraniche, ein Männchen, hält sich seit dem Dezember 2010 in den Ahsewiesen auf. Er ist flugunfähig, wahrscheinlich hat er sich an der Hochspannungsleitung verletzt. Im Frühjahr 2011 hat sich ein Weibchen dazu gesellt. Es scheint zusammen mit dem verletzten Männchen  in den Ahsewiesen überwintern zu wollen. (B. Beckers)
Im Auengebiet zwischen der Kanzelbrücke und der Völlinghausener Möhnebrücke ein Silberreiher. Seit Tagen trommeln die Spechte im Loewerholz, und auch ein Grünspecht ruft (H. Abeler).

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens