Beobachtungen 2012

Beobachtungen 2012

30. Dezember 2012

In den Ahsewiesen u.a. 1 wf Kornweihe, mind. 11 Silberreiher, 1 Wanderfalke, 1 Steppen- oder Mittelmeermöwe, 1 Saatgans und mind. 155 Blässgänse (M. Bunzel-Drüke).

In der Disselmersch in der überschwemmten Aue sehr viele Wasservögel, teils hinter Büschen versteckt und immer in Bewegung; hier die Mindestzahlen: 570 Stockenten, 26 Schnatterenten, 4 Krickenten, 44 Pfeifenten, 82 Reiherenten, 24 Tafelenten, 130 Kanadagänse, 2 Blässgänse, 1 Saatgans, 31 Graugänse, 33 Höckerschwäne, 2 Zwergtaucher, 1 Silberreiher, 4 Lächmöwen, 25 Blässhühner (M. Bunzel-Drüke). In der Abenddämmerung eine Gruppe von 60 Blässgänsen nach Westen fliegend. Kurz danach eine weitere Gruppe von 50 Blässgänsen zum Übernachten einfallend. (J. Drüke)

Im Winkel 2 wf Pfeifenten, 1,1 Krickenten, 1,1 Schnatterenten, 550 Stockenten, 3 Reiherenten, 1 Kormoran, 2 Silberreiher, 1 Graureiher, 1 Mäusebussard, keine Blässhühner (M. Bunzel-Drüke, O. Zimball).
IMG_0659-Kanada-850pIMG_0578-Mwe

Wiggeringhausen: 125 Saatkrähen und 420 Dohlen, Sommerhof: 1 Kornweihe,
Kompostanlage Berge
: 1 farbberingte Silbermöwe; die Beringungsdaten werden bekannt gegeben, sobald sie mir vorliegen. Nachtrag vom 2.1.2013: Sie wurde im Juni 2011 als Nestling in Schleswig beringt und ist seitdem dreimal in den Niederlanden abgelesen worden, in Deutschland wurde sie bisher noch gar nicht gesehen. Vor der jetzigen Beobachtung in Berge, wurde sie zuletzt vor 2 Wochen in den Niederlanden abgelesen. Witzigerweise ist der Vogel auch schon in Groningen abgelesen worden, wo ich an der Uni arbeite. Wer folgt da bloß wem? Ich der Möwe oder die Möwe mir? Woeste: 79 Krickenten, 60 Stockenten, 2(1:1) Schnatterenten und 1 Silberreiher (A. Hegemann).

Uralte grosse und knorrige Bäume sind in unserer modernen Kulturlandschaft leider sehr selten geworden. Dabei bieten sie – neben dem  imposanten Erscheinungsbild wo man fast zwangsläufig erfürchtig bei stehen bleibt – Lebensraum für viele Tiere. Nicht nur im Sommer, sondern gerade auch jetzt im Winter. Viele Insektenarten, aber auch Fledermäuse überwintern in Spalten und Ritzen. Vögel schlafen in ausgefaulte Astlöcher und können somit kalte Nächte überleben. (A. Hegemann)
alter_baum3alter_baumalter_baum2


 



Hellinghausen Pastorat
: 228 Graugänse, 22 Kanadagänse, 189 Blässgänse, 26 Saatgänse, 1 Silberreiher, 3 Graureiher, 1 Zwergtaucher, 1 ad. Wanderfalke. Hellinghausen Anglerweg: 690 Stockenten, 155 Krickenten, 5 Pfeifenten, 2 Schnatterenten, 1 Reiherente, 19 Blässhühner, 38 Kanadagänse, 7 Höckerschwäne, 35 Graugänse, 2 Silberreiher. Klostermersch: 40 Kanadagänse, 90 Graugänse, 23 Pfeifenten, 300 Dohlen, 6 Höckerschwäne (alle auffliegend durch unbekannte Störung) (A. Hegemann, P. Salm)

Startseite

Termine

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens