Beobachtungen 2013

6. Oktober 2013

Am Möhnesee u. a. einige Tafelenten, eine adulte Mittelmeermöwe, ein juv. Sandregenpfeifer und 14 juv. Alpenstrandläufer (A. Müller, J. Brackelmann).


Am Zachariassee 1 Höckerschwan, 3 Graureiher, 510 Graugänse, 85 Nilgänse, 650 Stockenten, 2 Krickenten, 4 Schnatterenten, 8 Haubentaucher, 15 Reiherenten, 3 Silberreiher (18.00 Uhr), 60 Blässgänse (darunter die beiden schon in der Disselmersch abgelesenen markierten Vögel A C7 und A C8). Die Blässgänse verließen gegen 17.00 Uhr das Gebiet Richtung Südost, eine kleinere Gruppe fiel gegen 18.00 Uhr am See ein, ohne die markierten Tiere. (P. Hoffmann)

Markierte Blässgänse am Zachariassee (P. Hoffmann)

4. Oktober 2013

Am Möhnesee u. a. ein Silberreiher, 5 Krickenten, 7 Löffelenten, 1 Flussuferläufer und ein zeitweise geschlossener Trupp aus 1 juv. Sandregenpfeifer, 1 juv. m Kampfläufer und immerhin 17 (wohl ebenfalls ausschließlich juvenilen) Alpenstrandläufern (W. Pott, A. Müller).

3. Oktober 2013

Am Möhnesee am Nachmittag u. a. eine adulte Mittelmeermöwe, ein juveniler Kampfläufer, 2 - 3 Sandregenpfeifer im Jugendkleid und mindestens 11 -14 diesjährige Alpenstrandläufer (A. Müller).


An den Hattroper Klärteichen waren heute gegen 17.00 Uhr über 100 Graugänse, ca. 50 Kanadagänse, 2 Nilgänse und 4 Rostgänse, 1 Grünschenkel, 9 Zwergtaucher, mindestens 25 (!) Kormorane, 5 Graureiher und 9 (!) Silberreiher und daneben einige wenige Enten (u.a. eine männliche Tafelente) zu sehen (D. Schmidt).


Ein Postillon in der Klostermersch - der Falter wendet seine "Breitseite" der Oktobersonne zu (Ralf Joest)oestBei einer letzten kurzen Suche nach Libellen in der Klostermersch flogen noch viele Heidelibellen (Überwiegend Große, vereinzelt Gemeine und Blutrote) und einige Weidenjungfern sowie zwei Postillone, die geschickt die Sonnenstrahlen ausnutzten. Außerdem u.a. eine Zwergschnepfe, ein Waldwasserläufer, in einem vorbeifliegenden Ententrupp einige rufende Pfeifenten und ein kurz rufender Kleinspecht (Ralf Joest).


In der Feldflur südich von Bad Sassendorf ebenfalls viele Wiesenpieper in Zwischenfruchtfeldern und ein lockerer Trupp aus gut 220 Bachstelzen zusammen mit nur wenigen Staren auf einem gerade eingesäten Acker (Ralf Joest). 


In der Woeste u. a. noch immer zwei Braunkehlchen, vier Schwarzkehlchen (1 m, 3 w), einige rastende Hausrotschwänze und Rohrammern sowie weit über hundert Wiesenpieper in einem Zwischenfruchtfeld (A. Müller).


Am Zachariassee u. a. ein Flussuferläufer, ein Trupp von 43 Blässgänsen sowie unter den zahlreichen Graugänsen der schon mehrfach gemeldete mutmaßliche Zwergschneegans-Hybride (A. Müller); nachmittags außerdem 160 Kormorane, 2 Alpenstrandläufer, 5 Haubentaucher, ca. 600 Graugänse, ca. 100 Nilgänse, 3 Silberreiher, dazu zunehmende Zahlen von Stockenten (ca. 500) (P. Hoffmann).


Am östlichen Stadtrand von Soest auf einem gegrubberten Feld ein Trupp von sechs Heidelerchen (A. Müller).


In unserem Gärtchen im Lippstädther Norden ein Admiral auf einer Eule - Eulenadmiral oder Admiraleule? (A. Albert)

1. Oktober 2013

Vormittags zog ein Keil Blässgänse, etwa 100 Vögel,  in großer Höhe über den Möhnesee in Richtung Osten. Bereits gestern abend gegen 21 Uhr hörte ich Blässgänse über Lohne (H. Vierhaus).


Am frühen Nachmittag in der Disselmersch erneut zwei Gruppen von Blässgänsen, einmal 9 (ad. Paar mit 7 Jungen) und einmal 11 Individuen. Außerdem dort u. a. zwei Rostgänse, ca. 15 Krickenten, ca. 120 Kiebitze, je ein Grünschenkel und Alpenstrandläufer, ein durchziehender Merlin und zwei ebenfalls ziehende Sperber (A. Müller).


In den Ahsewiesen u. a. ein männliches Schwarzkehlchen (A. Müller).


Merlin (O. Hofmann)In der Klostermersch ein  diesj. Merlin, der den Beobachter auf 10-15 m hernakommen ließ, bevor er abflog. (O. Hofmann)

30. September 2013

Am späten Vormittag über Bad Sassendorf zwei nach Osten ziehende Trupps von Blässgänsen, einmal ca. 40 und einmal > 80 Individuen (A. Müller).


In Goldsteins Mersch 2 Silberreiher; in der Disselmersch u.a. 1 Silberreiher, 2 Graureiher, 6 Kormorane, 9 Krickenten, 65 Kiebitze, 1 Alpenstrandläufer und unter vielen Grau- und Nilgänsen zwei Gruppen von Blässgänsen: einmal 10 und einmal 9 Vögel. In der Neuner-Gruppe waren 2 adulte Vögel mit Halsringen: A C8 und wahrscheinlich A C7. Auch die beringte Graugans 5 5T zeigte sich. Bis auf zwei unberingte Vögel starteten die Blässgänse schon bald wieder durch, schienen aber Richtung Norden zu fliegen. (M. Bunzel-Drüke)

Blässgans mit Halsring (M. Bunzel-Drüke)

29. September 2013

In verschiedenen Feldfluren am Haarstrang im östlichen Kreisgebiet überall viele rastende Feldlerchen, Wiesenpieper und Bachstelzen, wegen des starken Ostwinds aber meist sehr versteckt in Rapsfeldern. Außerdem u. a. noch zwei Wiesenschafstelzen, viele ziehende Rauchschwalben, ein weibliches Schwarzkehlchen, je ein Wanderfalke und Merlin im Jugendkleid, etwa 10-12 Rotmilane, 1 durchziehende Rohrweihe, 7 ziehende / jagende Sperber sowie ein ziehender Trupp aus 7 (Tundra-)Saatgänsen (A. Müller).


Am frühen Abend über Soest Rufe eines hoch durchziehenden Kiebitzregenpfeifers (A. Müller).


Südlich von Berenbrock um 17.30 Uhr 80 - 100 rufende Kraniche, die in dem starken Ostwind sehr schnell nach Südwesten zogen (Heike Vogel)

28. September 2013

Am Haarstrang im Raum Erwitte - Anröchte nur wenige Vögel, u. a. noch einzelne Steinschmätzer und ein Brachpieper sowie ein Trupp aus 21 Heringsmöwen mit zwei diesjährigen Mittelmeermöwen (A. Müller).

_____________________________________________________________________________________________________________________

In M.-Völlinghausen sehe und höre ich meinen ersten Kranichtrupp - ca. 150 Individuen - Richtung SW ziehen (H. Abeler).

26. September 2013

Vogelbeobachtung am Haarstrang bei Ruhne hatte heute einige Anklänge an das Wattenmeer - wenn auch leider nicht zahlenmäßig. Nachdem morgens je ein juveniler Goldregenpfeifer und Kiebitzregenpfeifer nach kurzer Rast gegen 9:45 Uhr gemeinsam weiterzogen, waren später noch zweimal Rufe eines (desselben?) einzelnen Goldregenpfeifers zu hören. Auf derselben Ackerfläche rastete kurz eine Heringsmöwe. Unter den Vögeln, die durch einen jagenden Wanderfalken von einem gegrubberten Acker aufgestört wurden, flogen neben Feldlerchen auch mindestens zwei Sandregenpfeifer und ein Alpenstrandläufer. Später zogen noch ein Trupp von 7 Großen Brachvögeln sowie ein Trupp von ca. 50 Kiebitzen durch. Außerdem dort u. a. 2 durchziehende Rohrweihen (m, w), 2 Baumfalken (darunter ein intensiv bettelnder Jungvogel), ein jagender / ziehender Merlin, 2 Rotmilane, viele rastende Wiesenpieper, einzelne Steinschmätzer und ein weibliches Schwarzkehlchen (W. Pott, A. Müller).


An den Hattroper Klärteichen u. a. 1 Weißwangengans (mit grünlichen Züchterringen an beiden Füßen) unter 160 Graugänsen, 2 juv. Löffelenten, mind. 18 Zwergtaucher, 14 (!) Silberreiher, 12 Graureiher, 2 juv. Grünschenkel, 2 Waldwasserläufer und 3 Eisvögel (W. Pott).


An einem ganz normalen Arbeitstag beim Blick aus dem Fenster: an der Ahse in Lohne war heute mit Wasseramsel, Gebirgsstelze und Eisvogel die ganze Gilde unserer typischen Bachvögel zu sehen (Ralf Joest).

 Blick aus dem Fenster auf die Ahse in Lohne (Ralf Joest).

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens