Beobachtungen 2013

14. Dezember 2013

Im Soester Norden in der Morgendämmerung erste Balzrufe einer Ringeltaube und nun auch schon längerer Gesang einer Kohlmeise.
Am traditionellen Schlafplatz im Nordosten von Bad Sassendorf wieder nur 2 Waldohreulen; in den Jahren 2009 bis 2012 waren es Mitte Dez. immer mindestens 8 Expl.
Dr. Dieter Hegemann erhielt in den letzten Wochen 2 flügelverletzte Waldohreulen (aus Wippringsen bzw. Merklingsen), die wohl mit Kfz kollidiert waren. Dies könnte auf Nahrungsmangel hindeuten, der die Eulen zu riskanten Jagdflügen an mäusereichen Straßensäumen veranlasst.
Ein verletzter Mäusebussard, der am Fahrbahnrand der A 44 westlich der Abfahrt Soest saß, wurde heute gleich von zwei aufmerksamen Autofahrern der ABU gemeldet; 15 Minuten später brachte die Polizei uns den völlig benommenen Mäusebussard (H. Illner).


Heute am Mittag konnten an der Wickeder Ruhrpromende an der Ruhrbrücke u.a. folgende Arten auf/an der Ruhr beobachten: 1 Trauerschwan, 14 Höckerschwäne, 4 Gänsesäger (3:1), 1 Schellente (0:1), ca. 20 Zwergtaucher, 15 Kanadagänse, 1 Graugans und 1 Silberreiher (K.und R. Sandfort; S. und G. Zosel).

TrauerschwanGänsesäger

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens