Nachrichten

Nachrichten

Masterarbeit zur Grünen Flussjungfer an der Lippe

Die Grüne Flussjungfer ist ein recht zutrauliches Tierchen. Die Männchen machen regelmässig einen Besuch bei vorbei fahrenden Paddlern (L. Friedritz) Seit den ersten Zufallsfunden haben die Nachweise der bislang sehr seltenen Grünen Flussjungfer in der Lippeaue deutlich zugenommen. Eine Zusammenfassung der bisher weitgehend auf Zufallsfunde beruhenden Kenntnisse finden sich in einem aktuellen Artikel im ABUinfo. Seit Mitte Juni diesen Jahrs werden nun erstmals die Vorkommen der Grünen Flussjungfer systematisch kartiert. Hierfür wird zweimal im Monat ein ca. 20 km langer Abschnitt zwischen Lippstadt und Kesseler mit einem Kajak befahren. Mit Hilfe von Fernglas und GPS erfolgt hierbei eine möglichst punktgenaue Aufnahme. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnten so 152 Imagines erfasst werden, wovon wiederum drei Individuen dank Eipaket oder Tandemflug sicher als Weibchen identifiziert werden konnten. Für September sind zwei weitere Befahrungen geplant. Diese Kartierung erfolgt auf Anregung der ABU im Zuge einer Masterarbeit am Institut für Landschaftsökologie der Uni Münster. Ziel ist das Verständnis der Wahl des Fortpflanzungshabitats und der Auswirkung der Renaturierung auf das Vorkommen der Art (Ralf Joest & Lennart Friedritz). 

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens