Nachrichten

Nachrichten

Pflegearbeiten in den Ahsewiesen starten

Diese durchgewachsenen Kopfweiden drohen auseinanderzubrechen. Sie werden sukzessive zurückgeschnitten. (Foto: B. Beckers)

Am Mittwoch und Donnerstag (18./19.10.) werden in den Ahsewiesen einige Gehölzpflegearbeiten auf den Landesflächen vorgenommen. Zum einen werden einige durchgewachsene Kopfweiden zurückgeschnitten. Sie sind so groß geworden, dass regelmäßig Äste abbrechen. Mit dem Rückschnitt wird verhindert, dass sie auseinanderbrechen.

Als zweite Maßnahmen werden an einem Graben einige rund 15 Jahre alte Weiden entnommen. Sie sind aus angeflogenem Samen gewachsen und mittlerweile so groß, dass sie die angrenzenden Flächen zu sehr kammern. Die Weiden stehen im Lebensraum des Großen Brachvogels. Der Große Brachvogel besiedelt vorrangig Räume, in denen er ausreichend Abstand von hohen Bäumen halten kann. Würden die Bäume weiter wachsen würden sie den Lebensraum des Großen Brachvogels schmälern.

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens