Nachrichten

Nachrichten

Mit WDR 5 der Natur auf der Spur: Durch die Soester Börde von der Woeste bis ins Bad Sassendorf

Unter diesem Motto stand die Wanderung, an der gestern gut 50 Menschen zwischen 5 und 75 Jahren aus ganz NRW teilnahmen. Startpunkt der Wanderung war das NSG „Woeste“ bei Ostinghausen, ein in die Feldlandschaft eingebetteter Rest eines Kalkflachmoores. Hier konnten unter anderem Weißstörche, Rotmilane, Baumfalken und Kampfläufer sowie die imposanten Wasserbüffel beobachtet werden. Von dort aus ging es durch Bettinghausen und die offenen Feldfluren der Hellwegbörde bis zur ABU-Obstwiese Schallern. Nächstes Ziel war das NSG „Ahse nördlich Lohne“ und die Ahsequelle mit der Biologischen Station der ABU in Lohne. Letztes Ziel war von hier aus der Jahnplatz in Bad Sassendorf, wo rechtzeitig vor dem Regen Eis oder Kaffee und Kuchen warteten. Entlang der Wanderung erläuterten Achim Berger und Ralf Joest von der ABU Besonderheiten der Landschaft und ihrer Lebensräume. Auch die auf dem ersten Blick eintönige Bördelandschaft hat noch viele interessante Aspekte zu bieten.

Seit 16 Jahren gehen WDR 5 und die LNU gemeinsam wandern. Die LNU – das ist die Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt NRW, ein eingetragener Dachverband, unter dessen Hut gegenwärtig 90 lokale und regionale Vereine aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens zusammengeschlossen sind, die ein Ziel vereint: Schutz von Natur und Landschaft. Die nächsten Wanderungen in NRW können hier eingesehen werden.

Die jüngste Teilnehmerin erkundet die Obstwiese Schallern (Ralf Joest) Zwölf Kilometer ging die Wanderung durch die Soester Börde (Ralf Joest)Pause am Wegrand (Ralf Joest)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens