Nachrichten

Nachrichten

Gehölzarbeiten in den Ahsewiesen

In den nächsten Tagen finden einige Gehölzarbeiten in den Ahsewiesen zur Pflege des Gebietes statt. Mit Großem Brachvogel und Kiebitz kommen zwei gefährdete Vogelarten im Kernbereich der Ahsewiesen vor, deren Lebensraum von gehölzarmem Feuchtgrünland mit einem offenen Landschaftscharakter geprägt ist. Die Rohrweihe brütet gerne in gehölzarmen Brachen oder Schilfbeständen. Für diese und weitere Arten soll durch die Gehölzarbeiten der Lebensraum verbessert werden. Gegenüber dem Aussichtturm wird die Hecke soweit gekürzt, dass der Blick in das Schutzgebiet auch von der unteren Etage des Turmes wieder möglich ist. Diese Maßnahme muss alle ca. vier Jahre erfolgen. Einige der Arbeiten waren bereits für 2017 vorgesehen, mussten aber aufgrund der Nässe zurückgestellt werden. Dieses Jahr herrschen optimale Arbeitsbedingungen, ohne dass die Vegetation beeinträchtigt wird. Aufgrund der Trockenheit halten sich derzeit auch kaum Vögel im Gebiet auf, die durch die Arbeiten gestört werden. Die Arbeiten werden etwa eine Woche in Anspruch nehmen. Danach kehrt wieder Ruhe in das Schutzgebiet ein.

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens