Nachrichten

Nachrichten

Exkursion zum Vogel des Jahres - die Feldlerche

Am kommenden Sonntag, dem 5. Mai 2019 lädt der Biologe Ralf Joest von der ABU zu einem Spaziergang in die Lohner Feldflur ein. Jetzt im Mai ist der Gesang der Feldlerche in der Hellwegbörde zum Glück noch öfter zu hören. Aber die Feldlerche - und mit ihr viele weitere Pflanzen und Tiere der Felder - werden immer seltener. Um auf den Rückgang der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft aufmerksam zu machen, hat der Naturschutzbund NABU die Feldlerche schon zum zweiten Mal zum Vogel des Jahres erklärt. Auf der Exkursion werden typische Vogelarten der ländlichen Kulturlandschaft vorgestellt. Dabei werden sowohl die Ursachen für die Bestandsrückgange als auch Möglichkeiten für den Schutz der Arten erläutert. Treffpunkt für die etwa vierstündige leichte Wanderung ist um 08:00 an der Biologischen Station der ABU in Bad Sassendorf Lohne (Teichstraße 19).

Die Feldlerche steht für eine artenreiche Agrarlandschaft: blühender Ackerrandstreifen (R. Joest).Blühende Ackerwildkräuter fördern auch die Insekten, Honigbiene an einer Kornblume (Ralf Joest)Der extensivierte Anbau von Getreide im Rahmen von Naturschutzverträgen erhöht die Vielfalt in der Feldlandschaft Die Feldlerche gehört zu den typischen Feldvögeln der Hellwegbörde (Foto: H. Glader)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
Naturschätze Südwestfalens