Nachrichten

Nachrichten

Die Karauschen sind zurück

Seit etlichen Jahren werden die Teiche in der Hellinghauser Mersch und den angrenzenden Bereichen der Lippeaue auf ihren Fischbestand untersucht. Für kleinere Teiche typisch waren vor vielen Jahren die Karauschen, auch Bauernkarpfen genannt. Sie vertragen niedrigen Sauerstoffgehalt und kommen deshalb auch noch in leicht verschlammten und stark verkrauteten Gewässern vor. Selbst kurzfristiges Austrocknen können sie im Schlamm überstehen. In den letzen 15 Jahren wurden allerdings bis auf ein Tier 2018 keine mehr nachgewiesen. Viele Tümpel in der Lippeaue verschwanden in den 1950er und 1960er Jahren und in den restlichen wurden die asiatischen Giebel zur Konkurrenz. Mittlerweile sind aber etliche neue Gewässer in der Lippeaue angelegt worden, in denen Karauschen wieder einen geeigneten Lebensraum finden könnten. Gleichzeitig sind in den meisten Gewässern die Giebel wieder verschwunden. Daher war es eine günstige Gelegenheit, dass Siegfried Kuss, Fischkenner aus Hamm, Lippekarauschen zwischenvermehrt hatte und diese für einen Neubesatz in Hellinghauser Mersch und Klostermersch zur Verfügung stellte. Etwa 300 Karauschen wurden mit tatkräftiger Hilfe der Hammer Angler aus dem Vermehrungsteich in Hamm gekeschert und nach Lippstadt gebracht. In einer gemeinsamen Aktion der Angelvereine Benninghausen und Lippstadt mit der ABU wurden in der Hellinghauser Mersch und der Klostermersch geeignete Teiche und Tümpel ausgesucht, um dort die Karauschen aus Hamm wieder auszustzen. In den nächsten Jahren werden die Tümpel dann auch wieder untersucht, um zu sehen, ob das Projekt erfolgreich war. (M. Scharf)

Besatzaktion: Mitglieder der Angelvereine Benninghausen und Lippstadt sowie der ABU setzen Karauschen in einen Teich bei Hellinghausen einIn Aussehen und Lebensweise dem Karpfen ähnelnd, sind Karauschen allerdings viel kleiner als dieser.Etwa 300 junge Karauschen wurden in vier Tümpel in der Lippeaue wieder angesiedelt.

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen