Nachrichten 2008

Nachrichten 2008

ein dicker Fang!

Zander80 cm misst der Zander, der bei den Lippebefischungen der ABU in's Netz ging. Wie reagieren Fische auf die Lippe-Renaturierung? Zur Beantwortung dieser Frage führt die Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e.V. (ABU) im Auftrag der Bezirksregierung Arnsberg seit Jahren Untersuchungen durch. Zwischen Lippstadt und Lippborg werden dazu Fische an naturnahen und befestigten Flussabschnitten mit Hilfe der schonenden Elektrofischerei gefangen und gezählt.
Dabei gelang nun flussaufwärts von Benninghausen ein außergewöhnlicher Fang: ein 80 cm langer Zander! Der prächtige Fisch wurde – wie alle anderen gezählten Tiere auch – nach dem Messen seiner Länge in die Lippe zurückgesetzt.
Die meisten Fische, die Dr. Margret Bunzel-Drüke, Matthias Scharf und Olaf Zimball im Rahmen der jährlichen Bestandsaufnahme fangen, sind allerdings viel kleiner, es geht nämlich vor allem um Jungfische. „Die Saison 2008 hat vielversprechend begonnen“ sagten die Biologen. „Besonders erfreulich ist, dass schon an den ersten beiden Probestrecken viele junge Nasen aufgetaucht sind. Diese bedrohte Art hat nicht jedes Jahr Erfolg mit der Fortpflanzung“. Auch für junge Barben, Hasel und Groppen verspricht 2008 ein gutes Jahr zu werden.
Dr. Margret Bunzel-Drüke, Olaf Zimball oder Matthias Scharf

 

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens