Nachrichten 2008

Nachrichten 2008

Alter Bahndamm Welver: reichhaltige Natur erhalten!

Exkursion WelverDas vorhandene, gute Wegenetz sollte man zu einem attraktiven Angebot für Radfahrer entwickeln, statt wertvolle Natur zu opfern! Dafür sprachen sich die allermeisten Teilnehmer der öffentlichen ABU-Exkursion aus.

Ein voller Erfolg war die Exkursion zum ehemaligen Bahndamm zwischen Welver und Wambeln am vergangenen Sonntag. Etwa 35 Teilnehmer, überwiegend aus den Gemeinde Welver trafen sich auf Einladung der ABU und der Kreisjägerschaft, um sich über die Bedeutung des alten Bahndammes für die Natur zu informieren.
Der Bahndamm wurde in den 1960er Jahren stillgelegt und seit dem weitgehend sich selbst überlassen. Im Laufe der Zeit hat sich hier eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt entwickelt, die dazu geführt hat, dass dieser Damm auf Grund seines ökologisch hohen Wertes als geschützter Landschaftsbestandteil ausgewiesen wurde.
Nun existieren Planungen, diesen Streifen Land, der wesentliche Vernetzungsaufgaben in der ansonsten eher artenarmen Landschaft besitzt, zu einem Radweg umzunutzen und auszubauen. Auf der Exkursion konnten die Teilnehmer einen Eindruck von der Naturausstattung des Bahndammes in einer intensiv genutzten Agrarlandschaft gewinnen. In der angeregten Diskussion über die Notwendigkeit der Radwegeplanung, an der sich auch Mitglieder des Rates der Gemeinde beteiligten, wurde deutlich, dass die Opferung des Naturdenkmales ein hoher Preis für den Ausbau des Radwegenetzes ist. Stattdessen sollte das umliegende, gut erschlossene Wegenetz in ein attraktives Angebot für Radfahrer entwickelt werden.
Dr. Ralf Joest

 

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens