Nachrichten 2008

Nachrichten 2008

Blume des Jahres bereichert heimische Feldlandschaften

Auf den „steinreichen“ Kalkböden der höheren Lagen des Haarstrangs blüht zur Zeit an Wegrändern und auf Brachen die Nickende Distel (Carduus nutans), eine auffällige Distel mit hängenden, im Wind „nickenden“ purpurnen Blütenköpfen.Sie besiedelt als Pionierart und Kulturfolger offene Bodenstellen auf wärmeren, trockenen und kalkreichen Standorten.
"Anders als die mehrjährige Ackerkratzdistel (Cirsium arvense), die durch ihre tiefen Wurzeln und ihre Regenerationsfähigkeit zum lästigen Unkraut werden kann, stellt die zweijährige Nickende Distel kein ernsthaftes Problem für den Ackerbau dar. Sie bildet im ersten Jahr nur eine Blattrosette aus, im zweiten Jahr dann die reich blühenden Pflanzenstiele", erläutert Dr. Ralf Joest von der ABU. Ihre runden Blütenköpfe bieten Nektarnahrung für blütenbesuchende Bienen, Hummeln und Schmetterlinge, die Samen Nahrung für Distelfinken und andere Körnerfresser.

Nickende Distel (Carduus Nutans)Nickende Distel (Carduus nutans)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens