Nachrichten 2009

Nachrichten 2009

Storchennachwuchs in der Hellinghauser Mersch

Das dritte Jahr in Folge hat ein Storchenpaar in der Hellinghauser Mersch nun schon erfolgreich gebrütet. In diesem Jahr haben sie drei kräftige Jungvögel in dem Pappelwald großgezogen. Nachdem das Brutpaar, wie auch schon in den Vorjahren, früh angefangen hatte, war die Trockenheit in den Monaten April und Mai für diese Vögel anscheinend nicht so problematisch wie für das Storchenpaar auf dem weiter westlich gelegenen Masten am Anglerweg.

Weiterlesen...

Windkraft ohne Rücksicht?

Windkraft-Lobbyist Kynast hatte sich in einem Interview des Soester Anzeiger polemisch über die ABU und ihre Arbeit geäußert: Sie könne auch mit 10 hauptamtlichen Mitarbeitern die Beeinträchtigung der Wiesenweihe durch Windkraftanlagen nicht nachweisen und verhindere Windkraftanlagen grundlos.
Lesen Sie hierzu den Leserbrief der ABU:

Weiterlesen...

Aktuelle Brutzeitdaten für Wiesen- und Rohrweihe

männliche Wiesenweihe Für die Wiesenweihe bedeuten 15 Brutpaare in der Hellwegbörde und zwei auf der Paderborner Hochfläche einen leichten Anstieg im Vergleich zum sehr niedrigen Brutbestand im vergangenen Jahr.

Weiterlesen...

Wald und Naturschutz

Der Landesbetrieb Wald und Holz hatte am Mittwoch, 27. Mai 2009, zu einer Veranstaltung "Schlaraffenland für wen? Die Gestaltung des Waldes nach „Kyrill“ nach Neheim-Hüsten eingeladen. Joachim Drüke hielt dort einen Vortrag "Erwartungen und Ansprüche an den Wald aus Sicht des Naturschutzes".

Weiterlesen...

Saatkrähen

SaatkräheDie Jungenaufzucht in den Saatkrähenkolonien in der Stadt Soest und im Kreisgebiet geht dem Ende zu. So sind bereits flügge Jungvögel unterwegs. Allerdings liegen z. B. unter der Kolonie im Clarenbachpark viele verletzte und tote Jungkrähen.
Frau Ines Turbanisch berichtet der ABU darüber und ist über diese schlimmen Zustände zu Recht entrüstet.
In den letzten Tagen haben sich weitere Bürger und Bürgerinnen bei der Stadt und dem Kreis Soest darüber beschwert, dass in diesem Frühjahr in den geschützten Krähenkolonien ganz massive Störungen durch uneinsichtige Personen erfolgten, die offensichtlich auch zum Tod etlicher Jungkrähen geführt haben mögen.

Weißstörche im Kreis Soest - Aktueller Stand des Brutgeschehens

Die Trockenheit hat bei den Weißstörchen in den Ahsewiesen zugeschlagen. Am vergangenen Samstag ist leider das letze der 3 Jungen verendet, die Altvögel haben den Horst verlassen. In der Hellinghauser Mersch haben dagegen die beiden Paare noch 3 bzw. 2 Junge. Bleibt zu hoffen, dass diese Jungen trotz der ungünstigen Witterung und der damit einhergehenden Nahrungsknappheit flügge werden.

Volksbank fördert Weißstorchschutz

Bereits zum zweiten Mal in Folge freut sich die ABU über eine Spende der Volksbank Lippstadt e.G. für den Weißstorchschutz in Hellinghausen.
„Bereits zum zweiten Mal in Folge freut sich die ABU über eine Spende der Volksbank Lippstadt e.G. für den Weißstorchschutz in Hellinghausen. Herbert Schiene, Vorsitzender der Volksbank Lippstadt überreichte heute Dr. Henning Vierhaus und Petra Salm von der Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest einen Scheck über 2.500 Euro.

Weiterlesen...

Großartiges Kranichspektakel in den Ahsewiesen

Annähernd eintausend Kraniche waren am Vorabend in den Ahsewiesen gelandet. Viele Naturfreunde verfolgten fasziniert den Start am anderen Morgen.
{joomplu:6} {joomplu:7}{joomplu:9}{joomplu:10}{joomplu:8}{joomplu:11}{joomplu:12}

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens