Nachrichten 2014

Nachrichten 2014

Mit dem Rad durch die Lippeauen

Aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens kamen Besucher in die Lippeaue. Der Förderverein NRW-Stiftung bietet seinen Mitgliedern regelmäßig die Möglichkeit, selbst einmal kennenzulernen, was auch mithilfe ihrer Spenden und Mitgliedsbeiträge von der Nordrhein-Westfalen-Stiftung gefördert werden kann. Diesmal führte der Ausflug in das Auenland an der Lippe.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkundeten mit der ABU die Region mit dem Fahrrad. Etwa 50 Kilometer legten sie trotz Regen und starkem Wind auf dem „Radweg Auenland“ entlang der Lippe zurück. Eine Reihe von Aussichtspunkten luden zur Rast oder zum Beobachten der Tierwelt ein. Die NRW-Stiftung kaufte in der Lippeaue in den vergangenen Jahren rund 300 Hektar Land, um die Flussauen mit seinen gefährdeten Tier- und Pflanzenarten für den Naturschutz zu sichern.

Mitglieder des Fördervereins der NRW-Stiftung erkunden die Lippeaue auf dem Auenland-RadwegAuf der Suche nach seltenen Pflanzen im WulfesknappZwischenstop am Auenland-Informationspunkt in HerzfeldDer WDR nutzte eine Pause auf der Radtour für ein Interview mit dem ABU-Vorsitzenden und anderen Teilnehmern

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens