Hasenartige

Hasenartige

Feldhase Lepus europaeus
Feldhase (H. Vierhaus)Feldhase (A. Müller)Feldhasen haben eine bernsteinfarbene, helle Iris, anders als Kaninchen mit dunklen Augen (A. Müller)Feldhasen leben nicht nur auf den offenen Feldern und in Wiesengebieten des Kreises Soest sondern in geringerer Dichte auch in den Wäldern. Hasen sind in den zurückliegenden Jahren zu den Sorgenkindern der Jäger aber auch der Naturschützer geworden, da sie im Herbst und Winter in immer geringerer Zahl auftraten. Glücklicherweise scheinen sich die Bestände in den zurückliegenden Jahren aber wieder zu erholen.

 



Wildkaninchen Oryctolagus cuniculus
Wildkaninchen (H. Vierhaus)Im Kreisgebiet weit verbreitet und gebietsweise - auch im Siedlungsbereich - häufig; spärlich allerdings im Süden des Kreises mit hohem Waldanteil. Der Bestand der Art ist großen Schwankungen unterworfen, wofür meist das Auftreten kaninchenspezifischer Krankheiten verantwortlich ist. Kaninchen sind keine ursprünglichen Bewohner Mitteleuropas, ihr Vorkommen in Westfalen geht auf Einführungen durch den Menschen zurück.

 

Weiter

Startseite

Termine

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Links

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens