Schutzgebiete im Kreis Soest

Lusebredde

1 Allgemeine Informationen

Objekt-Nr.: SO-030
Gebietsname: NSG Lusebredde
Schutzstatus: NSG, bestehend
Ort: Lippstadt
Kreis: Soest
Bezirksregierung: Arnsberg
Fläche (ha): 150,4263
Flächenanzahl: 1

Schutzziel:
Das Schutzgebiet erstreckt sich in westlicher Richtung von Lippstadt, beginnend am Ende der bebauten Ortslage am "Hellinghäuser Weg", und verschwenkt entlang der Straße "Auf der Hude" in südliche Richtung. Die südliche Grenze bilden die Bahnlinie und der Ortsteil Overhagen einschließlich der Sportplätze. Die westliche Grenze ist der Waldrand des "Großen Holzes" bis zum Kulturdenkmal "Junkernplatz". Im Norden verläuft die Grenze entlang des "Hellinghäuser Weges" mit Aussparung der Kläranlage und schwenkt in Höhe des Roßbaches nach Norden an die Lippe. Von dort wird der Ausgangspunkt entlang des südlichen Lippeufers wieder erreicht. Im Schutzgebiet befinden sich Lebensräume und Arten von gemeinschaftlichem Interesse gemäß der Flora-Fauna-Habitat- (FFH-) bzw. Vogelschutzrichtlinie der Europäischen Gemeinschaft. Die Bereiche werden unter den Ziffern "DE-4315-301" in der Liste der innerhalb der Gemeinschaft besonders zu schützenden Gebiete geführt.
Es handelt sich um Naturentwicklungsflächen und großflächige Grünlandkomplexe mit Feuchtgrünland, einem Bachabschnitt der Gieseler mit zugehörigem Altarm, Altwässern und kopfweidenreichen Heckenzügen. Wenige Ackerflächen sind ebenfalls vorhanden. Einige Auenbereiche der teilweise bereits renaturierten Lippe sind von einer naturnahen Überflutungsdynamik gekennzeichnet Die Aue besteht überwiegend aus landwirtschaftlich genutztem Weidegrünland.

Schutzzweck und Schutzziel:
Die Unterschutzstellung erfolgt

1. - zur Erhaltung, Wiederherstellung und Entwicklung
a) der Grünlandgebiete als überregional bedeutsamer Lebensraum für Lebensgemeinschaften oder Lebensstätten schutzwürdiger Arten, insbesondere von seltenen, zum Teil stark gefährdeten Wat- und Wiesenvögeln und als Brut-, Rast- und Überwinterungsraum für an Wasser gebundene Vogelarten sowie von seltenen zum Teil gefährdeten Pflanzengesellschaften des feuchten Grünlandes.

b) von natürlichen Lebensräumen und Vorkommen wildlebender Tier- und Pflanzenarten, die in den Anhängen I, II und IV der Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21.Mai 1992 (ABL. EG Nr. L206 vom 22. Juli 1992 S. 7), zuletzt geändert durch die Richtlinie 97/62/EG vom 27.Oktober 1997 (ABL. EG Nr. L 305/42) - ( FFH-Richtlinie ), aufgeführt sind.
Hierbei handelt es sich gem. Anhang I der FFH-Richtlinie um folgende Lebensräume:
- Fließgewässer mit Unterwasservegetation (3260)
- Natürliche eutrophe Seen und Altarme (3150)
- Glatthafer- und Wiesenknopf-Silgenwiesen (6510)
Das Gebiet hat darüber hinaus im Gebietsnetz Natura 2000 und/oder für Arten des Anhang II/IV
der FFH-Richtlinie sowie für Arten der Vogelschutzrichtlinie Bedeutung für
- Steinbeißer
- Groppe
- Bachneunauge
- Großes Mausohr
- Teichfledermaus
- Rauhhautfledermaus
- Laubfrosch
- Helmazurjungfer
- Beutelmeise
- Dunkelwasserläufer
- Fischadler
- Flussuferläufer
- Flussregenpfeifer
- Teichrohrsänger
- Wachtelkönig
- Großer Brachvogel
- Neuntöter
- Grünschenkel
- Waldwasserläufer
- Baumfalke
- Wespenbussard
- Rotmilan
- Schwarzmilan
- Kornweihe
- Rohrweihe
- Schwarzstorch
- Weißstorch
- Wiesenpieper
- Gänsesäger
- Zwergsäger
- Uferschwalbe
- Eisvogel
- Nachtigall
- Pirol
- Uferschwalbe
- Löffelente
- Tafelente
- Knäkente
- Krickente
- Spießente
- Kampfläufer
- Bruchwasserläufer
- Kiebitz
- Bekassine
- Wasserralle
- Zwergtaucher

2. - wegen der Seltenheit, der besonderen Eigenart und der hervorragenden Schönheit dieses Gebietes.

2 Verwaltungstechnische Informationen

Objekt-Nr.: SO-030
Gebietsname: NSG Lusebredde
Bezirksregierung: Arnsberg
Kreis: Soest
Ort: Lippstadt
Fläche (ha): 150,4263
Flächenanzahl: 1
Offizielle Fläche (ha): 157,0000

TK25, Quadrant, Vierteilquadrant: 4315, Q2, VQ3 / 4315, Q2, VQ4
Gebietskoordinate: R: 3450750 / H: 5725447
Digitalisiermassstab: 1:5.000

Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Gültigkeit: Inkraft seit: 1993, Inkraft: 2006, Ausserkraft: 9999
Arbeitsplanung: Feuchtwiesenschutzprogramm / FFH-Gebietsvorschlag (DE-4315-301) / VSG-Gebietsvorschlag (DE-4314-401)
Amtsblatt / LP: Amtsblatt alt, 06.12.1993 / Amtsblatt alt, 27.06.1994 / LP Lippetal, 04.12.2006 (LP LIppetal-Lippstadt-West)
Bearbeitung: Mitarbeiter(-in) der LOEBF: LOEBF

Allgemeine Bemerkungen: Dig. Abgrenzung vom Kreis uebernommen.

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens