Schutzgebiete im Kreis Soest

Stockumer Holz

1 Allgemeine Informationen

Objekt-Nr.: SO-067
Gebietsname: NSG Stockumer Holz
Schutzstatus: NSG, bestehend
Ort: Lippetal
Kreis: Soest
Bezirksregierung: Arnsberg
Fläche (ha): 368,7867
Flächenanzahl: 1

Schutzziel:
Beschreibung:
Das Schutzgebiet befindet sich am nördlichen Rand der Gemeinde Lippetal in den Ausläufern der Beckumer Berge. Es handelt sich um ein größeres Waldgebiet mit einzelnen kleinen Lichtungen und angrenzenden Grünlandbereichen. Die Fläche wird von naturnah erhaltenen Bach-
läufen wie dem Frölicher Bach durchzogen.
Im Schutzgebiet befinden sich Lebensräume und Arten von gemeinschaftlichem Interesse gemäß der Flora-Fauna-Habitat- (FFH-) bzw. Vogelschutzrichtlinie der Europäischen Gemeinschaft. Der Bereich wird unter der Ziffer "DE-4214-301" in der Liste der innerhalb der Gemeinschaft besonders zu schützenden Gebiete geführt.
Es handelt sich um laubholzreiche Wälder mit naturnahen, artenreichen Eichen-Hainbuchenbeständen auf staunassem Grund mit Übergängen zu altholzreichen Buchenwäldern in Kuppenlagen.
Häufiger finden sich truppweise eingemischte Fichtenbestände. Eine Quellmulde am nördlichen Waldrand speist den Frölicher Bach; ein Gewässer mit besonders ausgeprägtem Bachprofil von Breiten bis zu 20 m und Einschnittstiefen bis zu 8 m.

Schutzzweck und Schutzziel:
Die Unterschutzstellung erfolgt
1.- zur Erhaltung, Wiederherstellung und Entwicklung
a) eines größeren, naturnahen Laubmischwaldkomplexes am südlichen Rand der Beckumer Berge in seinen verschiedenen Entwicklungsstufen und Altersphasen mit naturnahen Fließgewässersystemen und Quellen als überregional bedeutsamer Lebensraum seltener und gefährdeter sowie landschaftsraumtypischer Tier- und Pflanzenarten.

b) der großflächigen Sternmieren-Eichen-Hainbuchenwälder

c) von natürlichen Lebensräumen und Vorkommen wildlebender Tier- und Pflanzenarten, die in den Anhängen I, II und IV der Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21.Mai 1992 (ABL. EG Nr. L206 vom 22. Juli 1992 S. 7), zuletzt geändert durch die Richtlinie 97/62/EG vom 27.Oktober 1997
(ABL. EG Nr. L 305/42) - ( FFH-Richtlinie ), aufgeführt sind.

Hierbei handelt es sich gem. Anhang I der FFH-Richtlinie um folgenden Lebensraum:
- Waldmeister-Buchenwald (9130)
- Stieleichen-Hainbuchenwald (9160)

Das Gebiet hat darüber hinaus im Gebietsnetz Natura 2000 und/oder für Arten des Anhang II/IV der FFH-Richtlinie sowie für Arten der Vogelschutzrichtlinie Bedeutung für
- Rotmilan
- Wespenbussard
- Pirol
- Nachtigall

2.- aus wissenschaftlichen und naturgeschichtlichen Gründen.

3.- wegen der Seltenheit, der besonderen Eigenart und der hervorragenden Schönheit des Gebietes.

2 Verwaltungstechnische Informationen
Allgemeine Informationen

Objekt-Nr.: SO-067
Gebietsname: NSG Stockumer Holz
Bezirksregierung: Arnsberg
Kreis: Soest
Ort: Lippetal
Fläche (ha): 368,7867
Flächenanzahl: 1
Offizielle Fläche (ha): 368,0000

TK25, Quadrant, Vierteilquadrant:
4314, Q1, VQ2 / 4214, Q3, VQ3 / 4214, Q3, VQ4
Gebietskoordinate: R: 3432044 / H: 5731036
Digitalisiermassstab: 1:5.000

Verfahrensstand: LP rechtskraeftig
Gültigkeit: Inkraft seit: 2006, Inkraft: 2006, Ausserkraft: 9999
Arbeitsplanung: FFH-Gebietsvorschlag (DE-4214-301)
Amtsblatt / LP: LP Lippetal, 04.12.2006 (LP Lippetal-Lippstadt-West)
Bearbeitung: Mitarbeiter(-in) der LOEBF: LOEBF
Allgemeine Bemerkungen:
Dig. Abgrenzung vom Kreis uebernommen.

 

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens