Steinbruch Lohner Klei

Steinbruch Lohner Klei

Größe: 9 ha

Schutzstatus:
NSG    

Naturschutzgebiet seit: 1999

Betreuungsgebiet seit: 2007

Schutzziel:
die Erhaltung von Lebensgemeinschaften oder Biotopen bestimmter, wildlebender Tier- und Pflanzenarten
Aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen und erdgeschichtlichen Gründen,
Wegen der besonderen Eigenart dieses Landschaftsbestandteils.

Kurzcharakteristik:     
Ein teilweise verbuschter und bewaldeter Steinbruch am Rand einer kleinen Schledde und eine kleine Grünlandfläche bilden die wesentlichen Bestandteile des Naturschutzgebietes Lohner Klei. Ein Mosaik von kleinen offenen Bereichen mit großflächig verbuschten und bewaldeten Abschnitten sorgen für eine vielfältige Struktur. Am Grunde des Steinbruches befindet sich ein Gewässer. Der Lohner Klei wurde über Jahrzehnte als Truppenübungsplatz genutzt, nach Abzug der Engländer vor etwa 15 Jahren wurde diese Nutzung eingestellt. 1999 wurde der „Steinbruch Lohner Klei“ mit einer Fläche von 9,06 ha als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Seitdem verbuschte das Gelände zusehends. 2006 wurden die wesentlichen 7,5 ha mit finanzieller Förderung durch die NRW-Stiftung erworben und befinden sich nun im Eigentum der ABU.
Der Lohner Steinbruch ist seit vielen Jahren ein wichtiges Gebiet für Amphibien im Kreis Soest. Neben Geburtshelferkröten kommen im Steinbruch Lohner Klei auch Feuersalamander, Erdkröte, Wasserfrosch und Blindschleiche vor. Die halboffene, wärmebegünstige Landschaft ist zudem ein wichtiger Lebensraum für zahlreiche Vogel- und Insektenarten.

Bemerkenswerte Pflanzen- und Tierarten (Auswahl):
Geburtshelferkröte, Feuersalamander, C-Falter, Faulbaumbläuling, Kleines Wiesenvögelchen

Startseite

Termine

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens