Quabbeaue

Quabbeaue

Größe: ca. 3 ha

Schutzstatus: NSG, FFH

Naturschutzgebiet seit:
2006

Betreuungsgebiet seit: 2002
Nur ca. 3 ha des insgesamt 137 ha großen Wald-Grünlandkomplexes werden von der ABU betreut.

Schutzziel:
der Erhalt, die Wiederherstellung und die Entwicklung einer von Grünland und Feldgehölzen geprägten Gewässeraue mit den begleitenden extensiv genutzten Pfeifengraswiesen und naturnahen Waldbereichen.
Besonders genannt wird der Schutz
•    von natürlichen Lebensräumen und Vorkommen wildlebender Tier- und Pflanzenarten, die in den Anhängen I, II und IV der Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21.Mai 1992 (FFH-Richtlinie), aufgeführt sind

Kurzcharakteristik:
Der betreute Grünlandbereich ist als kleine schmale Grünlandparzelle von mehreren Seiten von Wald umgeben. Die tiefliegenden Bereiche der Wiese werden gelegentlich überflutet. Die benachbarten Bereiche liegen höher und weisen eine artenreiche Glatthaferwiese und eine sehr seltene basikline Pfeifengraswiese auf. Es handelt sich um ein kleines Reliktvorkommen eines Wiesentyps, der im Bereich der Beckumer Berge früher ihren Verbreitungsschwerpunkt hatten.

Bemerkenswerte Pflanzen- und Tierarten
(Auswahl):
Pflanzenarten der Pfeifengras-Wiese: Heil-Ziest, Mittleres Zittergras, Gewöhnliche Gelb-Segge, Hirse-Segge, Bach-Nelkenwurz, Weidenblättriger Alant, Gewöhnliche Natternzunge, Kümmel-Silge, Wiesen-Silge und Gewöhnlicher Teufelsabbiß; Kaisermantel.

Startseite

Termine

Nachrichten

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Links

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens