Bachtäler im Arnsberger Wald

Bachtäler im Arnsberger Wald

Zahlreiche Bäche durchfließen den Arnsberger Wald. Einige sind sehr natürlich und artenreich, durchfließen naturnahe Auen mit einer reichen Tier- und Pflanzenwelt.
Andere sind jedoch von einförmigen Fichtenforsten gesäumt. Sie wurden in der Vergangenheit begradigt und ihre Ufer befestigt. Ihre Auen sind oft entwässert, durch einförmige Fichtenforste dunkel und artenarm. Auch diese Bäche und Auen sollen wieder Lebensraum für Groppe, Quelljungfer, Eisvogel und Schwarzerlen sein!
Ziel dieses LIFE-Projektes ist es, die begradigten Gewässer zu renaturieren, ehemals abgeschnittene Bachschlingen wieder in die Fließgewässer zu integrieren und den Bächen wieder ihre natürliche Dynamik zurück zu geben. Hierzu zählen auch die Wiederherstellung der Durchgängigkeit in den Gewässern, die Schaffung eines naturnahen Wasserhaushaltes in den Auen und den Moorwäldern sowie die Erhöhung der Strukturvielfalt in den Bächen.
Die häufig dominanten Fichtenforste entlang der Bäche sollen in enger Zusammenarbeit mit dem Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald in artenreiche, laubwalddominierte Auwälder mit Erlen, Eschen, Buchen und Eichen umgewandelt werden. In den Bachauen soll ein vielfältiges Vegetationsmosaik entstehen.
Nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt wird profitieren. Den Besuchern bietet sich schon heute ein Wanderwegenetz, von dem aus sich die Entwicklung der Bachtäler in den kommenden Jahren gut verfolgen lassen wird. Vielfältige Informationen und Veranstaltungen werden von den Projektbeteiligten angeboten, um den Besuchern einen Einblick in die Ziele, Maßnahmen und Erfolge des Projektes zu gewährleisten.

-> zur Homepage des Life-Projektes "Bachtäler im Arnsberger Wald"

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens