Startseite

ABU Aktuell

Jürgen Behmer erhält das Bundesverdienstkreuz

Jürgen Behmer erhält das Bundesverdienstkreuz.. Mit ihm freuen sich (v.l.n.r.) seine Frau Marlies, Bürgermeister Peter Wessel, Joachim Drüke und Kreisdirektor Dirk Lönnecke (Foto: Björn Theis, Patriot Lippstadt)Für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement im Naturschutz hat Jürgen Behmer nun am vergangenen Donnerstag das Bundesverdienstkreuz bekommen.

In einer feierlichen Stunde in der Villa Plange in Soest wurde ihm die Ehrung von Kreisdirektor Dirk Lönnecke übergeben. Der Kreisdirektor würdigte das über vierzigjährige ehrenamtliche Engagement für den Naturschutz als besondere Leistung für das Gemeinwohl. Auch Bürgermeister Peter Wessel aus Erwitte sowie Joachim Drüke, Vorsitzender der ABU; betonten, wie wichtig es ist, dass Bürger sich für öffentliche Belange einsetzen.

Bei Jürgen Behmer steht immer die konkrete, praktische Naturschutzarbeit vor Ort im Vordergrund. Ohne ihn sähe die Landschaft im Kreis Soest viel ärmer aus. Ganz besonders hat Jürgen Behmer sich aber auch für den Nachwuchs im Naturschutz stark gemacht. Über die Jahre hinweg hat er Generationen von Zivildienstleistenden und später Bundesfreiwilligen sowie weitere ehrenamtliche Helfer betreut.

Mit Jürgen freuten sich natürlich auch seine Frau Marlies und sein Sohn Michael nebst Familie. Nach der Ehrung wurde in der Lohner Mühle gefeiert.

Weihnachtsbaumaktion bricht alle Rekorde

Zahlreiche Interessenten kamen zur Weihnachtsbaumaktion (Foto: J. Drüke)Die vierte Weinachtsbaumaktion der ABU war so erfolgreich wie nie. Ca. 120 gut gewachsene Jungfichten waren von Freiwilligen der ABU im Tal der Großen Schmalenau östlich von Möhnesee-Neuhaus ausgesucht und geschlagen worden. Mit dem ABU-eigenen Trecker wurden sie am Freitag zur Lohner Mühle gebracht. Am Samstag um 9.00 Uhr waren schon die ersten Interessenten da, um sich einen Baum zu sichern. Bis zum frühen Nachmittag hatten fast alle Bäume einen Interessenten gefunden.
Glühwein, Waffeln, Crepes und selbst hergestellter Schmuck aus Kronkorken rundeten die erfolgreiche Aktion ab. Der Erlöß der Aktion fließt zurück in Naturschutzprojekte im Arnsberger Wald. Wir danken dem Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald für die Unterstützung dieser Aktion.

Wunderschöner Weihnachtsschmuck aus Karl's Eigenproduktion (Foto: J. Drüke)Hier wird ein Weihnachtsbaum verschnürt (Foto: J. Drüke)Passt der wohl ins Wohnzimmer? (Foto: J. Drüke)rund um die Weihnachtsbaumsuche gab es ein gemütliches Beisammensein (Foto: J. Drüke)zum Schluss noch etwas zum Dekorieren (Foto: J. Drüke)

Naturschutzpreis für Jürgen Behmer

Jürgen Behmer im Einsatz beim Kopfweidenschneiden (Foto: P. Salm)Jeden Morgen um Punkt 8:00 Uhr steht Jürgen Behmer auf der Matte bei der ABU, um seinen Tag als ehrenamtlicher Mitarbeiter im Naturschutz zu starten. Schon seit seiner Jugend engagiert er sich rein ehrenamtlich für die Natur im Kreis Soest. Seit er nicht mehr berufstätig ist, verbringt er jeden Tag viele Stunden im Einsatz für die Natur im Kreis Soest. Für dieses Engagement hat er nun den Naturschutzpreis 2018 der Bezirksregierung Arnsberg erhalten.

In seiner ehrenamtlichen Arbeit hat Jürgen im Laufe der Jahre tausende von Kopfweiden gepflegt und neu gepflanzt, die landeseigene Obstwiese bei Schallern gepflegt und zahlreiche Teiche wieder hergestellt. Für die Vogelarten und Fledermäuse an Gebäuden und im dörflichen Umfeld hat er unzählige Nisthilfen z.B. für Schleiereulen, Turmfalken und Steinkäuze angebracht und betreut. Außerdem betreut er seit Jahren die ABU-eigene Schaf- und Ziegenherde, die im NSG Steinbruch Lohner Klei der Verbuschung entgegen wirkt.

Ganz besonders hat Jürgen Behmer sich jedoch für den Nachwuchs im Naturschutz stark gemacht. Über die Jahre hinweg hat er Generationen von Zivildienstleistenden und später Bundesfreiwilligen sowie weitere ehrenamtliche Helfer betreut.Viele seiner ehemaligen „Zivis“ und „Bufdis“ haben inzwischen selber naturschutzbezogene Fächer studiert und arbeiten heute für den Naturschutz. Gerade in der heutigen Zeit ist es ein großer Verdienst von Jürgen Behmer, junge Menschen für den Naturschutz zu begeistern und zu gewinnen.

„Viele Massnahmen in Schutzgebieten des Kreises Soest wären ohne den Einsatz von Jürgen Behmer nicht möglich gewesen“, so Joachim Drüke, 1. Vorsitzender der ABU. „Und nicht nur draußen war er immer im Einsatz, sondern hat auch noch über viele Jahre die Geschicke des Vereins als 2. Vorsitzender mit gelenkt." Und so freuen sich Ehrenamtliche und Mitarbeiter der ABU an diesem Tag ganz besonders mit Jürgen Behmer.

 Regierungspräsident Hans-Jochen Vogel überreicht Jürgen Behmer die Urkunde zum Naturschutzpreis (Foto: B.Stemmer)

Lippe Film des Landesfischereiverbandes

Der Landesfischereivernd NRW lässt momentan einen Film über die Lippe und die Menschen (und Rinder) am Fluss drehen. Dabei sind auch die Auerochsen der ABU in der Klostermersch. Mit etwas Heu ließen sie sich schnell überreden, an der Lippe zu posieren. Am und im Wasser und zuletzt auch noch mit einem malerischen Sonnenuntergang waren sie ein wunderschönes Motiv.

 Auch der Bulle ist dabei (M. Scharf)Laura assestiert als Kamerakuh (M. Scharf)Aufnahme der Herde mit der LippeSonnenuntergang in der Klostermersch (M. Scharf)

"Arbeits"einsatz in der Disselmersch

Ein intakter Sichtschutz ist für gute Beobachtungsmöglichkeiten wichtig (Foto: J. Drüke)Am gestrigen Samstag fand wieder ein Ehrenamts-"Arbeits"einsatz in der Disselmersch statt. Die letzten starken Winde haben den Sichtschutz am Aufgang zur Beobachtungshütte stark "ramponiert". In einem ersten Arbeitseinsatz wurde nun von ABU-Ehrenamtlichen begonnen, den Sichtschutz zu reparieren. Er ist wichtig, damit man in die Beobachtungshütte gelangen kann, ohne die Vögel aufzuscheuchen.

Wir entschlossen uns, den Sichtschutz umzubauen. Weg mit der alten Schilfmatte und Aufbau eines Sichtschutzes mit Schnittgut aus dem Kopfweidenschnitt. So entsteht nach und nach ein naturnaher Sichtschutz und das Schnittgut ist gut verwendet.

Neben der Arbeit kommt bei den Arbeitseinsätzen auch der Spaß nicht zu kurz.

Vom Wind ramponierter Sichtschutz (Foto: B. Beckers)Material für den Neuaufbau des Sichtschutzes muss her (Foto: B. Beckers)Jetzt kann es losgehen (Foto: J. Drüke)Das ist aber hoch (Foto: J. Drüke)Fertig. In diesem Abschnitt des Aufgangs ist der Sichtschutz wieder wirkungsvoll (Foto: J. Drüke)

Westfälisches Wiesenweihen-Männchen ist seinem Überwinterungsgebiet am Niger treu

Das besenderte Wiesenweihen-Männchen Hubertus brütete 2017 erfolgreich bei Echtrop, erreichte sein vorjähriges Brutgebiet zu spät (Ende Mai) und hielt sich dann in der Brutsaison 2018 unauffällig vor allem im Bereich Neuengeseke-Oberbergheim als Nichtbrüter auf, wie mindestens zwei weitere adulte Männchen in der Hellwegregion. Das erste afrikanische Überwinterungsgebiet war das gleiche wie im vorherigen Jahr. Am 16. Oktober erreichte er sein zweites, 450 km westlich davon gelegene Wintergebiet, westlich des Niger-Innendeltas in Zentral-Mali. Dies ist der gleiche Bereich, in dem er 2017 zu dieser Zeit unterwegs war. Mindestens bis zum 14. November hielt Hubertus sich hier an einem Nebenfluss des Niger auf, wobei er ein regelhaftes Muster zeigt: tagsüber jagt er südlich des Nebenflusses in einem nur knapp 4 km² großen Gebiet, während er nachts 4 bis 5 km entfernt, nördlich vom Nebenfluss schläft (H. Illner nach Infos auf der Internetseite der Niederländischen Wiesenweihen-Stiftung; hier der Link zu der entsprechenden Karte, unter der Überschrift 22-11-2018).

Das Sender-Männchen Hubertus besuchte am 10. Juni 2018 den Brutplatz bei Oberbergheim. Mit diesem Brut-Weibchen war er im Vorjahr unweit entfernt bei Echtrop verpaart; beide Bruten waren erfolgreich (Foto M. Wenner)

Startseite

Nachrichten

Termine

Aktuelle Beobachtungen

Werden Sie aktiv

Spenden

Kinder- und Jugendgruppe

Betreuungsgebiete

Projekte

Natur im Kreis Soest

Naturschutzthemen

Veröffentlichungen

Downloads

Mitarbeiter-Login

Die ABU ist Partner der

Aktuelle Projekte
Bachtaeler-100 auenland-80

Naturschätze Südwestfalens
NaTour - Naturführungen im Herzen Westfalens
LIFE BOVAR - Ein EU-Projekt des NABU Niedersachsen

Aktuelle Beobachtungen

Aktuelle Termine


alle Termine im Überblick
Programm als Download

Naturnahe Beweidung

Säugetiere in Eulengewöllen

"Wilde Weiden"

Die gedruckte Version ist vergriffen. Wilde Weiden steht hier als pdf-Datei (WildeWeiden.pdf, ca. 300MB) zur Verfügung.